Säugling im kalten Schlafzimmer?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...Bis zum 1.Lebensjahr brauchen die Kinder besondere Nähe und Geborgenheit!!!Laßt ihn ruhig bei Euch im Schlafzimmer neben dem Bett schlafen...>die Atemgeräusche der Eltern haben eine positive Wirkung auf die Atemregulation des Babys!Ich würde das Schlafzimmer immer mal wieder durchlüften(tagsüber),vorm Schlafenlegen noch einmal gut durchlüften(aber kein Dauerlüften bei gekipptem Fenster)!Die Zimmertemperatur nicht mehr als 18.Grad Celsius(Babys mögen es eh lieber etwas kühler)..>kein zu trockenes Raumklima!Nicht zu warm anziehen(am besten ein Schlafsack)..>und bitte keine Mütze!!!!Babys regulieren ihre Wärme über die Kopfhaut(Hitzestau)!!! Viel Spass und ganz viel Nähe im gesundem Raumklima mit Eurem Lütten wünscht AH.

Die frische Luft in eurem Schlafzimmer tut ihm bestimmt gut. Er sollte allerdings warm liegen, das heisst, ihr müsst ihn gut anziehen. Schlafanzug, Schlafsäckchen, Mütze sind Pflicht. Eventuell noch ein paar kleine Baumwollhandschuhe, damit die Mama nicht vor Schreck erstarrt, wenn er mit kalten Händen zum Stillen kommt. Ansonsten gibt es mit kühleren Räumen keine Probleme. Ist auch besser und gesünder für die Lungenfunktion des kleinen Erdenbürgers.

Ich würde das Fenster geschlossen lassen, und vielleicht einfach die Türe zur übrigen Wohnung offen lassen. Etwas kühlere Luft schadet nicht aber es sollte keine Zugluft sein. Eine Mütze würde ich nur bei größerer Kälte aufsetzen. Ein Schlafsack ist gut und man kann eventuell noch eine Zusatzdecke verwenden, die aber nicht zu dick sein sollte weil das Kind sich nicht darin verfangen soll.

Erschöpft aber glücklich - wie kann ich meiner Frau helfen?

Wir haben vor drei Wochen einen kleinen Jungen bekommen und sind total glücklich. Allerdings ist meine Frau vollkommen übermüdet. Beim Stillen in der Nacht kann ich ihr natürlich nicht helfen. So richtig hat sie mir auch noch nicht gesagt, wie sie es nachts findet, wenn ich mit aufstehe. Wie löst man das auf Dauer? Damit wir nicht beide übermüdet sind, sie aber nicht alles alleine aushalten muss? Wie lange dauert es in etwa, bis ein Kind "nur noch" etwa alle 4 Stunden Hunger hat?

...zur Frage

Wie lange dauert ein Milchstau?

Wie lange hat eine Mutter zuz kämpfen, wenn sie an Milchstau leidet?

...zur Frage

Ist Folgemilch nach dem Abstillen gesund, bzw. ist sie notwendig?

Es ist zwar noch nicht so weit, ich stille und möchte das auch noch eine Weile tun, aber ich denke es kann ja nie schaden sich vorzeitig mit Dingen zu beschäftigen, die ganz gewiss auf mich zukommen. In der Drogerie sehe ich immer diese Folgemilch - ist es denn sinnvoll, diese dem Kind zu geben wenn man abstillt, beziehungsweise ist es überhaupt nötig oder ist das nur ein Produkt, mit dem sich gut Geld verdienen lässt? Ist es besser Folgemilch zu nehmen oder langsam abzustillen und das Kind während dessen gleich langsam an Breis oder andere Babynahrung zu gewöhnen? Vor allem persönliche Erfahrungswerte wären mir wichtig.

...zur Frage

Was kann stillende Mutter bei Erkältung nehmen?

Meine Freundin hat sich eine dicke Erkältung zugezogen und stillt ihren Neugeborenen. Sie hat bereits Salbeitee gegen ihre Halsschmerzen getrunken. Leider hat der Tee bewirkt, dass ihr Milchjproduktion gehemmt wird. Was kann sie also ohne Bedenken nehmen oder tun, was sich nicht auf das Stillen auswirkt?

...zur Frage

Geht ein Blutschwamm wieder vollständig weg?

Eine Freundin hat fast zeitgleich ein Kind bekommen, wie ich. Im Gesicht ist bei ihm ein Blutschwämmchen zu sehen. Geht so ein Storchenbiss wieder weg? Ist eine OP nötig? Kann man eine Heilung beschleunigen? Tut dem Kind so etwas weh?

...zur Frage

Wenn Mutter Spargel isst, dann ist Stuhl vom Säugling grün?!

Eine Freundin von mir hat ein Kind bekommen und hat erzählt, dass wenn sie Spinat isst und ihr Kind danach säugt, dann ist der Stuhlgang vom Kind wieder grün, obwohl die Muttermilch ja normal aussieht! Wie funktioniert das???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?