Rundrücken/Kyphose - was kann ich gegen Taubheit im oberen Rücken tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde dir auch raten mal zu einem Osteopathen zu gehen, der kann Blockaden erspüren und lösen. Weniger wegen deinem Rundrücken, sondern wegen dem Taubheitsgefühl.

Gegen den Rundrücken hilft in erster Linie Gymnastik. Yoga und auch Pilates ist gut für den Rücken. Vielleicht suchst du dir mal zum Einstieg einen Kurs aus. Später kannst du dir dann geeignete Übungen suchen, auf you tube findest du eine ganze Menge.

Weiterhin ist eine aufrechte Haltung sehr wichtig. Wirbel nach oben ausrichten und die Schultern senken, die Schlüsselbeine etwas weiten, Schulterkugeln zurücknehmen, den Bauch leicht nach innen und oben ziehen.

Wenn der Bauch etwas angespannt ist, fungiert er wie ein Gürtel und du kannst deine Schultern entspannt nach unten sinken lassen.

Man kann in jedem Alter viel für den Rücken tun. Ich habe erst mit Mitte 30 angefangen und habe heute einen sehr beweglichen und geraden Rücken. Viel, viel besser als mit 18. Es kommt aber nicht von allein, man muss etwas dafür tun und zwar regelmäßig, bis alles in Fleisch und Blut übergegangen ist.


Die Ursache für deinen Rundrücken wird wohl eine jahrelange schlechte Haltung sein.

Und auch mit 23 kann man den Rundrücken sicher noch wegbekommen, das ist ja noch kein Alter. Schau mal hier, ein guter und sehr ausführlicher Artikel https://www.arsamo.de/2017/01/07/rundr%C3%BCcken-wegtrainieren/

Es wird sicher eine Weile dauern, aber wenn du durchhältst, schaffst du es.

Sport ist die einzige Lösung. Das dauert aber und das Training muss intensiv und regelmäßig sein. Ein GK ist da weniger optimal. Aber ein guter Trainer weiß was zu tun ist. Diese Trainer findet man aber nicht in McFit und Co.! Auch Osteopathen sind eine sehr gute Anlaufstelle - Orthopäden weniger.

Was möchtest Du wissen?