Rückenschmerzen was soll ich nur tun?

4 Antworten

Du könntest mal ein Essigbad versuchen. http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/essigbad . Auch Bewegung der Schultern, heben senken, kreisen, einzeln und zusammen kann hilfreich sein, ebenso progressive Muskelentspannung, die man gut nach einer CD erlernen und ausüben kann.

Hmmm... Klingt nicht gut. Am besten gehst du nach den Feiertagen zum Orthopäden oder in akuten Fällen in die Notaufnahme von einem nahegelegenen Krankenhaus.

Hey.

Du solltest einen Orthopäden aufsuchen und dann dich zur Physio überweisen lassen. Die können dir das am besten sagen.

schlimme Rückenschmerzen

Hallo,

ich bin hier ganz neu und starte direkt mit einer Frage.

Also seit 1 Woche klagt meine mum über Rückenschmerzen, sie waren erst noch ich sag mal akzeptabel, aber nun werden sie von tag zu Tag schlimmer,. Es fing an mit der linken Seite in der Mitte des Rückens, jetzt schmerzt schon die Wirbelsäule und vorn unter der Brust die Wirbel. Zurzeit ist ihr eine mauelle Therapie verordnet worden, mit Fango und so. Von da an wurde es schlimmer, also seit der zweiten Behandlung. Sie sagt, das tut auch sehr weh wenn die manuelle Therapie surch geführt wird.

Sie musste außerdem zum Knochendichtemessen, es hat sich rausgestellt das die Werte des rechten Femurs (Whats that?!) und der AP-Wirbelsäule (Whats that?!) oberhalb des juvenilen Kollektivs liegen. Hört sich an, als wäre da was nicht ok. Osteoporose ist nicht.

Also was kann das sein, das es so schmerzt, es wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte. Ja wir gehen sobald wie möglich zum Arzt ;)

LG

...zur Frage

Brustschmerzen, Armschmerzen, Rücken

Hallo zusammen also ich habe Brustschmerzen Armschmerzen und auch manschmal rückenschmerzen meine frage ist was das sein kann.. ich war auch bei einem Kardiologen und habe EKG,Ultraschall,Blutdruck,Blutabnahme usw gemacht aber alles in ordnung.. und meine frage ist was die symptome sind... kann das auch vom rücken kommen ? ich hab solche angst das mir was passieren könnte :( ah ja hab auch herzstolper. bin 15 jahre alt und übergewicht (nehme zurzeit ab) meine ängste kam durch internet .. ich suchte nach brustschmerzen und armschmerzen sofort kam herzinfarkt so bekam ich angst. Mit brustschmerzen meine ich (nicht heftige) schmerzen unterm (links) brust manchmal (nicht oft) ein ziehen oder stich und mit Armschmerzen meine ich beide ärme aber öfter der linke.. meine frage ist ..kommt das ganze (symptome) wegen ängste oder was anderes ah und wenn ich gerade stehe dann bekomme ich leicht rückenschmerzen meine frage ist kommt das ganze wegen Pubertät? ich bitte um rat :(

...zur Frage

Bin ich für einen Herzinfarkt gefährdet?

Meine Geschichte begann im November 2013... Da war ich eine Woche im Krankenhaus: Belastungsekg, Ultraschall, kardio mrt, langzeit EKG unauffällig.. Seit dem habe ich die große Angst vor einem Herzinfarkt ... Oder Herzschlag. Ich war nun deswegen bei 7 Ärzten und jeder kann nichts finden... Im Internet hingegen stehen ja viele Horror berichte... Die mir persönlich Angst machen.

Immer wieder habe ich Schmerzen in der Brust, im Rücken... Ein Stechen im Herzen...

Zudem leide ich wohl unter leichten Bluthochdruck.... Und schnellen Puls. Ruhepuls ist in Ordnung... Aber sobald ich mich bewege wird es schlimm... Dann Puls bis 120.

Zudem habe ich herzrhytmusstörrungen die aber nicht weiter schlimm sind...

Nun bin ich seit zwei Wochen allein Zuhause und muss noch eine Woche überleben .... Und diese zeit ist für mich sehr hart. Mit vielen Berg ab und Berg aufs... Eigentlich verfalle ich nicht so sehr in Panik... Und habe das noch gut in Kontrolle, aber gerade letzte Nacht... Stiche zwischen Schulterblättern... Dann nur noch das linke Schulterblatt, trotz Lagerung keine Verbesserung... Die ganze Nacht dann Rückenschmerzen, mit Stichen am Herzen....

Was ist das? Bin ich gefährdet auf einem Herzinfarkt ? Was sind die Vorboten ? Können sich sieben Ärzte irren ? Langsam macht mich das schon fertig... Habe auch das Gefühl schlecht Luft zu bekommen sobald ich mich darauf konzentriere....

Tut mir leid falls ich mit meinen Beiträgen nerve... Aber ich weiß auch nicht mehr weiter...

...zur Frage

Schwankschwindel im sitzen?

Hallo !

Ich habe seit Mitte März sehr oft Schwindel im Sitzen. Es dreht sich nichts, aber ich meine es schwankt , als ob ich nicht richtig auf festem Untergrund sitze . Ganz komisch. Mitte März hatte ich fast drei Wochen lang Grippe, Anfang April habe ich einen bluttest gemacht, dort war aber kein Infekt mehr sichtbar.

Wenn ich im Bett liege habe ich keine Probleme, aber tagsüber im sitzen. Heute morgen habe ich mich bewegt, gearbeitet, bin auch kurz Auto gefahren , zwei Geschäfte, keine Probleme. Heim gekommen, hingesetzt und es geht wieder los. Ich trinke zwar recht wenig, in den letzten zwei Tagen zusammen vielleicht 500ml. Heute morgen habe ich schon eine ganze halbe Liter Flasche getrunken, trotzdem wird mir komisch.

Beim Orthopäden war ich vor vier Wochen, alles in Ordnung.

Was kann es sein?

Danke im Voraus für eure Antworten!

Liebe Grüsse!

...zur Frage

Füße schlafen ein beim Joggen

Hallo zusammen,

ich habe das Problem das mir beim Joggen immer nach etwa 20-30 Minuten die Füße einschlafen. Dabei fühlt es sich so an als ob Sie von der Mitte aus einschlafen würden. Ich spüre dabei auch immer meine Waden ganz schön was aber wohl eher an meinem Trainingszustand liegt. Ich muss dann leider zwischendurch immer wieder mal stehen bleiben und warten bis meine Füße wieder wach sind. Ist halt ganz schön unangenehm und im Wald mitunter gefährlich auch etwas herumzulaufen wo man kein Gefühl mehr hat.

Wenn ich dann stehen bleibe habe ich schon verschiedene Sachen probiert. Einmal das dehnen der Waden (nach vorne mit den Armen gegen einen Baum gestützt). Dies tut extrem weh. Jedoch nicht in den Waden sondern eher im unteren Bereich des Unterschenkels bzw. im Übergang zum Fußgelenk bis Fuß. Genau kann ich es nicht eingrenzen da es recht weitläufig schmerzt. Ich kann dies jedenfalls nicht lange durchhalten und es wird danach auch nicht besser.

Wobei es besser wird mit dem Gefühl in den Füßen ist allerdings wenn ich meine Füße strecke (als ob ich mich auf die Zehenspitzen stellen wollte). Dann ist nach max. einer Minute wieder volles Gefühl in beiden Füßen da.

Schuhe habe ich mittlerweile das dritte paar Laufschuhe. Diese sitzen alle extrem locker. Daran sollte es also nicht liegen.

Habt Ihr eine Idee was das sein kann? Da es bei gestreckten Füßen wieder besser wird und bei gebeugtem Fuß schlechter vermute ich mal das ich mir das irgendwo was abklemme oder?

Vielen Dank und beste Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?