Rückenschmerzen, Taubheitsgefühl, Liegeschmerzen, Kribbeln ... ?

2 Antworten

Hallo NiceO,

also ich persönlich würde bald zum Orthopäden gehen! Einen Bandscheibenvorfall kannst Du sicher auch schon in Deinem Alter haben. Überlege mal was Dein Rücken täglich leisten musste, in den letzten Wochen. Also ab zum Arzt! Lass Dir vielleicht auch mal die Knochendichte messen,und Dich mal durch die Röhre schieben.

Gute Besserung

AnnaMaus

Hallo, ich kann Dir beim besten Willen nicht sagen, was da die Ursache sein könnte. Aber wenn Du so starke Schmerzen hast, dass Du Dich nicht mehr auf den Rücken legen kannst, würde ich baldmöglichst zu einem Orthopäden. Vielleicht ist es ja völlig harmlos und eine Physiotherapie könnte bereits helfen. Aber das kann man ohne Röntgenaufnahme nicht beurteilen. Auch Männer in Deinem Alter können einen Bandscheibenvorfall bekommen, aber da hättest Du andere Beschwerden.. Bei einer Körpergröße von 1,93 würde ich Dich jetzt mit 100 kg nicht gerade als übergewichtig einstufen, höchstens grenzwertig. Ich empfehle Dir baldmöglichst einen Termin zu vereinbaren. Da Du Taubheitsgefühle hast, hast Du Dir wahrscheinlich einen Nerv eingeklemmt. Wenn Du in absehbarer Zeit keinen Termin beim Orthopäden bekommst, versuche es mal bei einem Chiropraktiker. Sollten die Fachärzte nichts finden, könnte Dir eine osteopathische Behandlung helfen und natürlich ausgleichende Sportarten (evtl. Muskelaufbau der Rückenmuskulatur?) lg Gerda

Rückenschmerzen/Nackenschmerzen mit Taubheitsgefühl. Wer kennt das?

Hallo!

Kurz zu mir: Ich (weiblich) bin 25 Jahre alt, 166 groß und auch etwas übergewichtig.

Seit längerem habe ich oft (meistens und am schlimmsten jedoch, wenn ich lange gelegen bzw. geschlafen habe, d. h. >5-6 Stunden) Rückenschmerzen am unteren Rücken (direkt über dem Po, wo diese "Grübchen" sichtbar sind). Sie verschwinden meistens nach ein paar Stunden bzw. werden weniger. Mit diesen Rückenschmerzen fühle ich mich jedoch sehr "steif", muss dann auch meistens aufstehen, da ich nicht mehr liegen kann. Eine bestimmte Stelle rechts unten schmerzt jedoch immer, wenn man leicht draufdrückt.

Dazu habe ich öfters Nackenschmerzen. Die Schmerzen sind jedoch wenn nicht permanent, sondern es ist eher ein Ziehen/Brennen, das mal da ist und dann wieder weg. Es kribbelt auch oft im Schulterbereich (beidseitig) und der Bereich beim rechten Schulterblatt ist etwas taub.

Ich war bereits beim Hausarzt. Ging ziemlich fix (ca. 2 Minuten), er drückte ein paar Sekunden an meinem Nacken rum, sagte, wäre sehr verspannt und hart. Ich solle schwimmen und die Rückenmuskulatur aufbauen. Dann würde ich nach einer Zeit merken, wie alles kräftiger wird und die Schmerzen nachlassen und sich die Verspannungen lösen. Sonst müsse man da nichts machen.

Jetzt bin ich nicht sicher, ob ich mir eine Überweisung für den Orthopäden holen, zu einem anderen Hausartzt gehen oder es so lassen soll.

Hat jemand von euch ein ähnliches Problem oder ähnliche Erfahrungen? Habe auch schon mal an die Bandscheiben gedacht.

Freue mich sehr, wenn jemand etwas dazu sagen kann. :-)

Danke und viele Grüße, Ana

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?