Rückenschmerzen durch zu schwere Schultasche

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe als Schuleltersprecherin jahrelang gegen die Unsitte gekämpft, dass die Kinder die ganzen schweren Schulbücher hin und herschleppen mussten. Meine Töchter, die sehr zierlich sind, hatten immer wieder Probleme mit den schweren Ranzen. Es wäre sinnvoll auch den Schulelternbeirat einzubeziehen und mit dem Problem zu konfrontieren. Inzwischen sieht man auch in Deutschland diese Trolleys hin und wieder, sie sind für zierliche Kinder ein Segen.

An deiner Stelle würde ich meiner Tochter einen Trolley kaufen! Allerdungs muss man bei den Trolleys auch darauf achten, dass sie nicht immer auf der selben Seite gezogen werden, man sollte abundzu die Seite wechseln, um einseitige Belastung zu vermeiden! Dann sollte deine Tochter auch eine Sportart ausüben zum Ausgleich zu der ständigen Sitzerei in der Schule und zur Kräftigung der Muskulatur!

Die Empfehlung der Orthopäden, die mir bekannt ist, lautet max. 10% des Eigengewichtes. Bei Schultaschen-Eigengewichten ab 900 g aufwärts fast nicht realisierbar, zumal ja auch Pausenbrot und Getränk mitmüssen. Aber mit der Lehrerin zu sprechen, ist sicher ein guter erster Schritt - wir hatten im Frühjahr sogar eine schulweite Wiegeaktion, um auf diese Problematik aufmerksam zu machen!!

Was möchtest Du wissen?