Rückenschmerzen - schlimmer bei Ruhe?

1 Antwort

Hallo, das kann vieles sein. Leider kann ich dir es nicht genau sagen aber geh besser zum Arzt und lass deine Beschwerden abklären. Nur dann kannst du gezielt gegen die Rückenschmerzen angehen. Und wenn nötig kann der Arzt dir auch Krankengymnastik verschreiben. Wenn du länger sitz benötigst du vielleicht auch einen Stuhl der dich unterstütz und ergonomisch ist. Und das richtige sitzen kommt noch dazu. Das kann auch Rückenschmerzen verursachen wenn man falsch Sitz. Lass es aber vom Arzt abklären nur dann kann dir besser geholfen werden.

Übelkeit nach Physiotherapie?

Hallo!

ich war gestern zur Physiotherapie. Wegen Rückenschmerzen, Übelkeit, Engegefühl in der Brust.

Nun hast sich herausgestellt das meine Rückenmuskulatur verhärtet ist. Durch meine sitzende Tätigkeit verlagere ich meinen Rücken immer nach vorne.

Nun soll ich Übungen machen und den Rücken in die andere Richtung drehen. Nicht nach vorne , sondern nach hinten biegen.

Jetzt einen Tag nach der Physiotherapie am Rücken, die teilweise schmerzlich war, habe ich Übelkeit.

Kann die Übelkeit davon kommen?

direkt nach der Physiotherapie hatte ich keine Probleme.

freue mich über Antworten.

viele Grüße!

...zur Frage

Rückenschmerzen kehren immer wieder

Hallo

Ich habe seit ca 5 Jahren immer wiederkehrende Rückenschmerzen in der BWS, zur Zeit wieder akut, mit Atem- sowie Bewegungsschmerzen, manchmal mit Ausstrahlung in den linken Arm, oder linkes Bein. Schmerzen, Kribbeln, fühlt sich manchmal an wie "halbeingeschlafen".............. Bekomme dann immer 5 Std. Phsyiotherapie von meinem Hausarzt plus 1 Woche AU, danach gehts dann erstmal wieder, bis es wiederkehrt. Diese Prozedur habe ich dann 1-2 mal im Jahr; sonst habe ich zischen den Arztbesuchen aushaltbare schmerzen und gehe Arbeiten. Schmerzfrei, bzw. Beschwerdefrei bin ich eigentlich nie, oder so selten dass ich mich nicht dran erinner.

Habe kürlichst (vor 2 Monaten) meinen Rücken,bzw. Wirbelsäule beim Orthopäden Röntgen lassen. Auf den Aufnahmen war alles bestens, also so wie es sein soll. Orthopäde meinte WS nicht das Problem, Muskuläre Verspannung im thorakombularen Übergang- Mich plagen nun seit Wochen/ Monaten wieder Rückenschmerzen, beim Atmen aber auch bei Bewegungen. Mein Physio meinte gestern zu mir, dass er dringend ein MRT empfehlen würde, da es nicht der Muskel ist der die Ursache der Schmerzen ist. Er meint Wirbel oder bandschreibe (ist das nicht urch Röntgen ausgeschlossen????); oder ein Nervliches Problem---

Eine Frage hierzu... Was kann man darauf sehen, was einen Schmerz auslösen kann, was man beim Röntgen nicht geshen hat??!!! Arzt sagt Muskulär, Phyio sagt auf keinen fall Muskulär-

Werde heute zum meinem hausarzt gehen- habe ich bei ihm ne Chance auf nen MRT`, also Überweisung dazu?!

WAS KANN DAS SEIN?!

Sport mache ich genug (sagen alle Beteiligten) Bewegung(Joggen) wie auch Schwimmen und etwas Kraftsport- besser wird es aber nicht-

...zur Frage

Was ist das? Ständige Schmerzen die wandern ?

Was ist das denn? Heute früh bin ich aufgestanden... Schmerzen im linken Oberarm für mehrere Stunden, dann weg... Dann leichte Benommenheit. Dann wieder garnichts... Dann geht es los, plötzliche starke Schmerzen linke Seite... Also unter der Achsel an den Rippen... Bis hinten in den Rücken. Hingelegt, Schmerzen weg... Waren sicherlich über 5 Minuten präsent. Dann schmerz rechte Schulter... Wieder weg, Schmerzen zwischen den Schulterblättern... Wieder weg... Was ist das ?

...zur Frage

Sollte ich mich bei Rückenschmerzen erst recht bewegen

Ich habe in letzter Zeit ab und an etwas Rückenschmerzen und damit zusammenhängend leichte Bewegungseinschränkungen. Wahrscheinlich sitze ich einfach zu viel auf dem Bürostuhl ;-) Ich merke, wenn diese Beschwerden auftreten, mache ich "Vermeidungsbewegungen". Ist es denn eigentloch richtig, dass man sich gerade bei Rückenproblemen bewegen sollte, auch gegen den Schmerz?

...zur Frage

Rückenschmerzen LWS, wer kennt das?

Hallo,

Demnächst habe ich einen Termin bei meiner Orthopädin, bei dem meine Röntgen Bilder besprochen werden. Dennoch möchte ich vorab nochmal hier nachfragen, ob andere diese Symptomatik ebenfalls kennen.

Ich bin 24, weiblich. Meine Rückenschmerzen haben in der Pubertät angefangen und wurden mit der Zeit schlimmer. Inzwischen habe ich fast jeden Tag Rückenschmerzen, je nachdem was ich so treibe. Morgens ist alles okay, nur etwas steif im Rücken. Die Schmerzen kommen im Laufe des Tages, besonders nach längerer gebückter Haltung/Sitzen, stehen. Es schmerzt immer nur im Lendenwirbelbereich und seit einigen Wochen strahlt der Schmerz meist zur linken Seite aus (manchmal auch nach rechts). Wenn ich dann den Rücken nach vorne rechts durchdrücke, knackt es immer und danach ist der Schmerz für eine Weile etwas gelindert.

Hat jemand auch so eine Symptomatik? Was kam bei euch raus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?