Rückenschmerzen - Bauchmuskeln trainieren

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist keine gute Übung, nur für absolute Könner!

Erste Hilfe ist, immer mit 100% Kraft den Bauch einzuziehen (dabei ausatmen!), 10 sek lang, lösen, Pause. Jede Stunde. Das hilft schon. Deine 100% Kraft werden dann immer mehr werden. Im Liegen, im Sitzen, im Stehen. Immer wieder. Tagelang.

Dann kannst Du langsam anfangen, im Liegen dabei den Kopf zu heben, alles so wie oben. Aber unbedingt die Knie anstellen, sonst liegst Du im Hohlkreuz und arbeitest in den Rücken hinein!

Als nächstes kannst Du im Liegen beim Ausatmen die Hände auf die Knie drücken und die Knie gegen die Hände (Isometrische Übungen sind immer gut) Oder im Sitzen die Hände steif nach hinten gegen den Stuhlsitz oder gegen die Armlehnen zu drücken (oder unter die Tischplatte oder auf sie drauf - das sind etwas andere Muskeln). Spürst Du es im Bauch? Dann ist es richtig! Ausatmen dabei!

Für die schräge Bauchmuskulatur ist es übrigens sehr hilfreich, draußen zu fegen - oder mit dem Schrubber den Teppich zu kehren (hab ich mal entdeckt, als der Staubsauger kaputt war)

Liebe / lieber Hooks, das werde ich tun / versuchen. Ich habe mit gestreckten Beinen geübt, das war für mein Hohlkreuz ganz schlecht. Danke.

0
@Flieder0705

O weh, niemals gestreckte Beine! Am besten schläfst Du auch geknickt, im Rücken aufgestellt, auf der Seite mit Kissen zwischen den Knien (besser fürs ISG / SI-Gelenk).

1
@Hooks

Ich habe wohl alles falsch gemacht, gestreckte Beine und Hände in den Nacken. Dank dir!

0
@Flieder0705

Du kannst mal bei Übungen die Hände in den Macken tun, um die HWS zu entlasten - aber wisse dabei, daß man sich dann besonders vor einem Hohlkreiúz schützen muß (durch Muskelanspannung im Bauch und Po).

Das muß man aber auch beim Zähneputzen (wenn man es denn aufrecht macht) oder kämmen: immer dann, wenn die Arme erhoben sind, besteht Hohlkreuzgefahr..

1

Die Schmerzen kommen vom Rücken. Also trainiere erstmal deinen Rücken und entkrampfe dich und baue Rückenmuskeln auf. Bauchmuskeln bekommt man auch durch Baucheinziehübungen , die einfachste ist den Bauch schnell einzuziehen und wieder loszulassen. Im Vierfüßlerstand Po nach hinten recken, Schultern zurück und Kopf nach vorn ziehen, dann den Bauch zur Wirbelsäule ziehen und halten. Am besten mit dem Ausatmen und dann den Atem halten, beim Einatmen wieder lösen.

guter Tipp

0

Am Anfang, oder als Anfaenger brauchst Du noch nicht die Haende im Nacken zu verschraenken, da diese Uebung sonst zu schwierig fuer Dich ist. Du kannst auch noch Beinheben ausfuehren, indem Du ebenfalls in der Rueckenlage, die Beine fast gestreckt, anhebst. Google doch Mal nach - Bauchtraining -

Viel zu schwer für Anfänger! Daran denken Durchtrainierte meist nicht. Pferdezahn, nicht jeder ist so fit wie Du!

0

Fehlender Dornfortsatz - geringe Spaltbildung - was tun bei Schmerzen ?

Meine Tochter (15) klagt schon sehr lange und immer wieder über heftige Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich. Nachdem unser bisheriger Orthopäde und diesbezüglich nich zufrieden stellen konnte (er sagte dass sie eine Skoliose hätte und ein paar verschobenen Wirbel die er wieder zurechtrückte und einmal manuelle Therapie verschrieb) haben wir nun einen anderen Arzt aufgesucht der sich wohl im Wirbelsäulenbereich relativ gut auskennt. Dieser stellte anhand von zwei Röntgenaufnahmen fest, dass bei meiner Tochter im Lendenwirbelbereich der Dornfortsatz fehlen würde und sich somit quasi ein kleiner Spalt in der Wirbelsäule befinden würde. Er meinte, dass man da nichts machen könnte und sie lernen müsse mit den Schmerzen klar zu kommen (ggf.Schmerztabletten) und sich mit ca. 20 Jahren der Schmerz meistens verabschiedet. Ansonsten ist der Rücken meiner Tochter nach Aussage des Arztes in Top-Form (tolle Rückenmuskulatur aufgrund ihres Sportes -Turnen und Showtanz- und gerade Wirbelsäule - nur ein leichter aber nicht bedenklicher Hohlrücken). Nun konnte meine Tochter schon wieder zwei Nächte nicht schlafen, da sie wieder so starke Rückenschmerzen hatte (Mittwoch war sie nach langer Zeit mal wieder im Turnen). Im Grunde hat uns der Arzt eigentlich gut aufgeklärt aber wie das halt so ist stellt sich dann doch später die ein oder andere Frage doch noch. Leider finde ich diesbezüglich im Internet keine Seite die über das Problem des fehlenden Dornfortsatzes aufschlussreich informiert und Ratschläge gibt. Vielleicht kann mir hier jemand eine Seite empfehlen oder kennt sich mit dieser Diagnose aus und hat uns einige Ratschläge was meine Tochter bei den Rückenschmerzen machen könnte. Bitte nur ernstgemeinte Antworten und Ratschlage. Vielen DANK :-) !!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?