Rückenschmerzen - Bauchmuskeln trainieren

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist keine gute Übung, nur für absolute Könner!

Erste Hilfe ist, immer mit 100% Kraft den Bauch einzuziehen (dabei ausatmen!), 10 sek lang, lösen, Pause. Jede Stunde. Das hilft schon. Deine 100% Kraft werden dann immer mehr werden. Im Liegen, im Sitzen, im Stehen. Immer wieder. Tagelang.

Dann kannst Du langsam anfangen, im Liegen dabei den Kopf zu heben, alles so wie oben. Aber unbedingt die Knie anstellen, sonst liegst Du im Hohlkreuz und arbeitest in den Rücken hinein!

Als nächstes kannst Du im Liegen beim Ausatmen die Hände auf die Knie drücken und die Knie gegen die Hände (Isometrische Übungen sind immer gut) Oder im Sitzen die Hände steif nach hinten gegen den Stuhlsitz oder gegen die Armlehnen zu drücken (oder unter die Tischplatte oder auf sie drauf - das sind etwas andere Muskeln). Spürst Du es im Bauch? Dann ist es richtig! Ausatmen dabei!

Für die schräge Bauchmuskulatur ist es übrigens sehr hilfreich, draußen zu fegen - oder mit dem Schrubber den Teppich zu kehren (hab ich mal entdeckt, als der Staubsauger kaputt war)

5

Liebe / lieber Hooks, das werde ich tun / versuchen. Ich habe mit gestreckten Beinen geübt, das war für mein Hohlkreuz ganz schlecht. Danke.

0
40
@Flieder0705

O weh, niemals gestreckte Beine! Am besten schläfst Du auch geknickt, im Rücken aufgestellt, auf der Seite mit Kissen zwischen den Knien (besser fürs ISG / SI-Gelenk).

1
5
@Hooks

Ich habe wohl alles falsch gemacht, gestreckte Beine und Hände in den Nacken. Dank dir!

0
40
@Flieder0705

Du kannst mal bei Übungen die Hände in den Macken tun, um die HWS zu entlasten - aber wisse dabei, daß man sich dann besonders vor einem Hohlkreiúz schützen muß (durch Muskelanspannung im Bauch und Po).

Das muß man aber auch beim Zähneputzen (wenn man es denn aufrecht macht) oder kämmen: immer dann, wenn die Arme erhoben sind, besteht Hohlkreuzgefahr..

1

Die Schmerzen kommen vom Rücken. Also trainiere erstmal deinen Rücken und entkrampfe dich und baue Rückenmuskeln auf. Bauchmuskeln bekommt man auch durch Baucheinziehübungen , die einfachste ist den Bauch schnell einzuziehen und wieder loszulassen. Im Vierfüßlerstand Po nach hinten recken, Schultern zurück und Kopf nach vorn ziehen, dann den Bauch zur Wirbelsäule ziehen und halten. Am besten mit dem Ausatmen und dann den Atem halten, beim Einatmen wieder lösen.

5

guter Tipp

0

Am Anfang, oder als Anfaenger brauchst Du noch nicht die Haende im Nacken zu verschraenken, da diese Uebung sonst zu schwierig fuer Dich ist. Du kannst auch noch Beinheben ausfuehren, indem Du ebenfalls in der Rueckenlage, die Beine fast gestreckt, anhebst. Google doch Mal nach - Bauchtraining -

40

Viel zu schwer für Anfänger! Daran denken Durchtrainierte meist nicht. Pferdezahn, nicht jeder ist so fit wie Du!

0

Was kann man gegen BWS Schmerzen tun?

Ich bin 1,90m groß habe ca. 155kg und 50 Jahre alt . War im November beim Orthopäden und er war echt krass in seiner Aussage und kam direkt auf den Punkt. Er meinte ich sei viel zu fett und hätte keine Rückenmuskulatur. Ich hab vor einem Jahr aufgehört zu trainieren und es fing alles an im September mit einer Speiseröhrenentzündung 2. Grades und Reflux, was auch behandelt wird mit Panthoprazol 40mg. Ich fahre jeden Tag mehrere Kilometer Fahrrad, Ernährung hab ich auch schon umgetellt. Die Schmerzen ziehen in den Nacken hoch, in die Schulterblätter und in den Magen hin und bekomme keine Unterstützung vom Orthopäden, soll für ne Spritze 30€ bezahlen, vertrage kein Ibuprofen und kein Diclofenac. Wenn ich heiß bade ist es für eine gewisse Zeit weg, wie von Geisterhand. Ich weiß selber, dass ich übergewichtig bin, hab vorher aber nie so Probleme gehabt, wie in letzter Zeit, habe jetzt ca. 15 kg abgenommen. Wer kann mir weiterhelfen? Würde mich auch interesseieren, ob das auch schon mal jemand hatte so wie ich. Würde mich über ernstgemeinte Antworten und Ratschläge freuen. Wünsche euch allen ein schönes Weihnachten und einen guten Rutsch.

...zur Frage

Rückenschmerzen durch Bewegungsmangel?

Werden Rückenschmerzen auch durch Bewegungsmangel ausgelöst? Ich dachte immer, Rückenschmerzen hätte etwas mit Überlastung, Fehlbelastung und so weiter zu tun?

...zur Frage

Nierenschmerzen oder doch nur Rückenschmerzen?

Hallo,  ​​​​​​​Ich leide seit fast einer Woche an starken Rückenschmerzen im unteren Teil des Rücken. Seit einiger Zeit muß ich ständig nachts auf die Toilette und habe vermehrten Harndrang aber weniger Urin. Beim wasserlassen zieht es etwas im Unterleib. Ich habe keine Ahnung woran das liegt. Eben war ich beim Arzt doch da meine Ärztin Urlaub hat musste ich zur Vertretung. Diese redete aber so gut wie nichts mit mir und als ich meine Beschwerden versucht habe zu äußern, meinte sie nur das sie mir eine Spritze in mein Gesäß gibt. Doch ich weiß nicht was das für eine Spritze war! Sie sagte ja nichts dazu und meinte nur das ich für die Woche krank geschrieben werde. So nun bin ich aber auch nicht schlauer wie davor... Ich habe nach wie vor starke Schmerzen im unteren Rücken und weiß mir nicht mehr weiter. Bitte gebt mir Rat! Was kann ich noch tun? Ich trink die ganze Zeit Tee und lege mir ein Kirschkernkissen auf den Rücken aber bewirkt nichts so richtig. LG UND DANKE IM VORAUS FÜR EURE  HILFE... 

...zur Frage

Fehlender Dornfortsatz - geringe Spaltbildung - was tun bei Schmerzen ?

Meine Tochter (15) klagt schon sehr lange und immer wieder über heftige Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich. Nachdem unser bisheriger Orthopäde und diesbezüglich nich zufrieden stellen konnte (er sagte dass sie eine Skoliose hätte und ein paar verschobenen Wirbel die er wieder zurechtrückte und einmal manuelle Therapie verschrieb) haben wir nun einen anderen Arzt aufgesucht der sich wohl im Wirbelsäulenbereich relativ gut auskennt. Dieser stellte anhand von zwei Röntgenaufnahmen fest, dass bei meiner Tochter im Lendenwirbelbereich der Dornfortsatz fehlen würde und sich somit quasi ein kleiner Spalt in der Wirbelsäule befinden würde. Er meinte, dass man da nichts machen könnte und sie lernen müsse mit den Schmerzen klar zu kommen (ggf.Schmerztabletten) und sich mit ca. 20 Jahren der Schmerz meistens verabschiedet. Ansonsten ist der Rücken meiner Tochter nach Aussage des Arztes in Top-Form (tolle Rückenmuskulatur aufgrund ihres Sportes -Turnen und Showtanz- und gerade Wirbelsäule - nur ein leichter aber nicht bedenklicher Hohlrücken). Nun konnte meine Tochter schon wieder zwei Nächte nicht schlafen, da sie wieder so starke Rückenschmerzen hatte (Mittwoch war sie nach langer Zeit mal wieder im Turnen). Im Grunde hat uns der Arzt eigentlich gut aufgeklärt aber wie das halt so ist stellt sich dann doch später die ein oder andere Frage doch noch. Leider finde ich diesbezüglich im Internet keine Seite die über das Problem des fehlenden Dornfortsatzes aufschlussreich informiert und Ratschläge gibt. Vielleicht kann mir hier jemand eine Seite empfehlen oder kennt sich mit dieser Diagnose aus und hat uns einige Ratschläge was meine Tochter bei den Rückenschmerzen machen könnte. Bitte nur ernstgemeinte Antworten und Ratschlage. Vielen DANK :-) !!

...zur Frage

Rückenschmerzen beim Stehen und Laufen(unterer Rücken)

Hallo, ich habe schon seit Jahren immer Probleme bei Konzerten oder langen Stadtbummeln.Ich bekomme nach kurzer Zeit(10-15 Minuten)Schmerzen im unteren Rückenbereich. Habe auch ein Hohlkreuz und genau in dieser "Wölbung" sitzt auch der Schmerz.

Nun habe ich diese Probleme wie gesagt seit der Jugend.Ich bin 30 Jahre alt,normalgewichtig und arbeite als Erzieherin.

Ich war auch schon beim Orthopäden letztes Jahr,das war aber eine ziemlich schnelle "Massenabefertigung",und er röntgte meinen Rücken und sagte dann,es wär nichts da,außer zwei Wirbeln,die etwas zu dicht aufeinander liegen(oder so ähnlich),und deshalb den Schmerz auslösen.

In den letzten Wochen wird das aber wirklich immer mehr,ich mag schon keine Veranstaltungen mehr besuchen. :( Die Schmerzen sind dann auch am Folgetag noch da(allerdings bringt Hinsetzen oder- legen immer sofortige Linderung!!).

Weiß jemand was man noch dagegen tun kann?

Ach so,ins Fitnessstudio gehe ich jetzt seit kurzem und nutze dort auch Geräte,die die Rückenmuskulatur trainieren...

...zur Frage

Beschwerden in der Kreuzbeinregion?

Hi,

es fing alles damit an, dass ich vor gut einem Jahr eine Woche lang zu schwer gehoben und gebeugt habe. (Mache Kraftsport, Kreuzheben, Kniebeuge)

Das hat mir mein unterer Rücken nicht verziehen. Ich hatte danach Schmerzen im unteren Rücken, sobald ich ihn belaste. Kein stechender Schmerz aber schon unangenehm. Konnte nichts heben.

Bin dann natürlich zum Orthopäde gelaufen, der meinte ich hätte eine ISG-Blockade. Ich solle mit dem Kraftsport aufhören. Habe ich natürlich nicht gemacht. Was ich aber gemacht habe ist, dass ich Kreuzheben seit dem nicht mehr gemacht habe. Kniebeuge nur noch in einer anderen Variante, die den unteren Rücken komplett raus nimmt.

Doch jetzt, ca. 1 Jahr später ist es immer noch nicht besser. Ich rolle täglich über die Blackroll. Mache Übungen für den unteren Rücken und gehe öfters joggen.

Wenn ich mich ca. 60 Sekunden nach vorne beuge und den unteren Rücken belaste, wird es unangenehm. Es strahlt auch nichts aus oder der Gleichen.

Was kann ich noch tun? Bin mir mit der Diagnose ISG-Blockade auch nicht so sicher, weil mein Schmerz einfach nicht stechend ist. Zu welchem Arzt muss ich gehen? Chiropraktiker? Physiotherapeut?

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?