Rückenmuskulatur ist verspannt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde dir zu progressiver Muskelentspannung nach Jacobsen raten. Es gibt da gute CDs dazu, man braucht sich nur hinlegen und der Stimme folgen. Man muss das aber täglich machen, mindestens 21 Tage, dann kann man es ein bis zwei mal in der Woche machen und später nur noch bei Bedarf. Weiterhin kannst du mal eine Infrarotlichtlampe versuchen 10 bis 15 Minuten. Auch klopfen kann hilfreich sein, man nimmt einen kleinen langstieligen Hammer oder Fleischklopfer und beginnt in mittlerer Intensität die Schulterblätter abzuklopfen, durch die Schwingungen können sich Ablagerungen lösen. Du spürst dann auch, wo es eher unangenehm ist und wirst für die Stellen sensibler. Aber immer nur auf Knochen klopfen, nie auf weiche Stellen. Mir hat auch immer Bewegung der Arme durch leichtes Hanteltraining oder der Schultern durch gymnastische Übungen geholfen. Ich habe die 5 Tibeter über 20 Jahre lang gemacht und mein Rücken ist sehr viel lockerer geworden. Denn ich bin ein Typ, der sich bei Problemen anspannt und festmacht. Ich habe durch meine Übungen, auch Yoga, Pilates und Atemübungen gelernt dem entgegenzuwirken und mich regelmäßig zu lockern. Eine Zeit lang habe ich auch mal Arnica Globuli D6 eingenommen, die auch sehr gut für mich waren. Aber Aktivität ist mir am besten bekommen!

Hallo!

Es gibt viele Dinge, die man bei verspannter Rückenmuskulatur tun kann. Mir hilft besonders Wärme immer sehr gut. Wenn eine Wärmflasche für dich zu unangenehm im Rücken ist, versuch doch mal, dir so ein elektrisches Heizkissen zu besorgen. Das ist ja ganz dünn und du merkst das überhaupt nicht, wenn du dadrauf liegst. Da kannst du dich ganz bequem drauf legen. Das ist auf jeden Fall angenehmer im Rücken als eine Wärmflasche oder ein Körnerkissen.

Und wenn du liegst, dann versuche doch gleichzeitig mal die sog. Stufenlagerung (siehe z.B. mal hier: http://www.tk.de/tk/gesunder-ruecken/therapie/selbsthilfe/20722). Hierbei liegst du auf dem Rücken und lagerst die Beine im Rechten Winkel nach oben, z.B. indem du sie auf einen Stuhl legst oder eine gepolsterte Kiste o.ä. Die Erhöhung sollte dabei so hoch sein, wie deine Oberschenkel lang sind, damit wirklich der 90°-Winkel erreicht wird. (bei Google findest du viele Bilder dazu). Diese Lagerung entspannt ganz wunderbar den Rücken, in Verbindung mit einer wärmenden Unterlage noch besser.

Was auch helfen könnte, ist ein warmes Bad. Vielleicht hast du ja auch einen muskelentspannenden Badezusatz, dieser würde die gute Wirkung des warmen Wassers noch unterstützen.

Wichtig ist auch, dass du nicht die ganze Zeit über eine Art Zwangshaltung einnimmst. Das kann passieren, wenn du krampfhaft versuchst, dich in einer bestimmten Position zu halten ("ich halte den Rücken im sitzen so, wie es sich gehört"). Viel besser ist es nämlich, wenn man immer wieder mal die Position verändert und nicht immer eine starre Haltung beibehält. Auch eine Schonhaltung sollte man vermeiden.

Es wäre zudem auch ratsam, dass du versuchst so schnell wie möglich wieder in Bewegung zu kommen. Natürlich keine übertriebene Bewegung aber vielleicht ab und an mal ein kleiner Spaziergang wäre schon wichtig.

Als ich vor Jahren mal Probleme mit dem Rücken hatte, sagte der Arzt alles mit "S" sollte man nach Möglichkeit vermeiden (also Sitzen und Stehen) aber alles mit "L" wäre erlaubt (Laufen und Liegen).

Was du auch mal ausprobieren könntest, wäre die progressive Muskelentspannung nach Jacobson. Falls du die noch nicht kennst, kannst du ganz leicht Anleitungen dazu über Google finden. Das ist ganz leicht zu erlernen.  

Langfristig solltest du beim Arzt nach einem Rezept für Krankengymnastik fragen, so dass du dort Übungen gezeigt bekommst, mit denen du langfristig die Rückenmuskulatur stärken kannst.

Ich hoffe, bei meinen Tipps war was für dich dabei. 

Alles Gute! Lexi

Lexi77 28.11.2015, 15:23

Z.B. hier: http://www.tk.de/tk/broschueren-und-mehr/cd-und-dvd/cd-progressive-muskelentspannung/49432

kannst du dir verschiedene Versionen mit Anleitungen zu progressiven Muskelentspannung herunterladen und ausprobieren.

2
Strenwanderer 28.11.2015, 15:42
@Lexi77

elektrisches Heizkissen, kommt gar nicht in frage. denn es wird oft schon in TV abgeraten, wegen Stromstösse die man nicht bemerkt. Baden darf ich nicht, sonst kann ich bein Gynäkologen oder Urologen guten tag sagen. PME dachte ich auch nach, nur ich fragte mich wie ich das mit dem Rücken mache. Krankengymnastik kämme im Frage, als Auffrischung. 

1
Lexi77 28.11.2015, 15:48
@Strenwanderer

Also ich nutze schon seit vielen Jahren ein elektrisches Heizkissen und habe da bisher keinerlei Probleme mit irgendwelchen Stromstößen gehabt. Man muss auch nicht immer alles glauben, was im Fernsehen kommt. Man darf sich da natürlich auch nicht das billigste Produkt anschaffen, sondern sollte schon auf entsprechende Qualität achten. Aber das ist deine Entscheidung.

Wieso sollte man PME wegen Rückenbeschwerden nicht machen können? Das wurde in einer Spezialklinik, wo ich mal war (Klinik für manuelle Therapie), sogar ganz speziell für Rückenpatienten angeboten.

2

Es könnte auch an Magnesiummangel liegen, wenn Du schlecht entspannen kannst. Google  mal unter Magnesiummangel und Symptome oder Mangelsymptome. In Paranüsse n ist viel Mg drin. Oder nimm Bittersalz, immer wieder mal 1 Prise aufs Glas Wasser.

1. Physiotherapie (Rückengymnastik/Rückenschule)

2. Gymnastik alleine weitermachen

Was möchtest Du wissen?