Rücken- und Nackenschmerzen- können die wirklich vom Reiten kommen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...ich bin keine Reiterin aber ich könnte mir vorstellen: 1)Falsches verspanntes Sitzen(z.B.beim Trab aussitzen) auf dem Pferd.Solltest evt. die Sitzstellung von einer kompetenten Person(Reitlehrer)überprüfen lassen! 2)Arm-und Schultermuskulatur werden zu sehr beansprucht.Es gibt Pferde die lassen sich ihren Kopf tragen(nennt man Gebisslümmler)!Also,lasse Dich nochmal beim reiten mit Deinem Pferd anschauen und beobachten! Ansonsten empfehle ich dir immer zwischendurch den Körper mit Lockerungsübungen zu entspannen! LG

Reiten kann gut wie auch schädlich für den Rücken sein. Ich bin aktive Reiterin die 4 mal die Woche aufs Pferd steigt und Gelände, Dressur wie auch Springen mit macht. Reiten ist gut für den Aufbau von allen Muskelbereichen gut besonders dem Rückenbereich. Schädlich wird reiten erst für den Rücken wenn du verkrampfst oder du das Pferd nicht sitzen kannst und ihm in den Rücken fällst. Dann bekommst du jenach Schwung des Pferdes leichte bis heftige Schläge. Ich kenne das nur zu gut aber meiner Reitlehrerin (RL) hat mir da einen Trick gesagt wie man, dass ändern kann. Ohne Steigbügel reiten. Klingt bescheuert wenn man ein Pferd nicht sitzen kann aber hilft. Zum ausbalancieren des Beckens und des gesamten Körpers werden auch die Beine gebraucht die ja am Pferd liegen sollen. Beim Reiten mit Steigügeln ist dann leicht die Gefahr da die Beine hochzuziehen und somit verkrampft sich der ganze Rücken gleich mit und wenn das passiert kann man nicht mehr aussitzen.

Nackenschmerzen können daher kommen das du versucht deinen Kopf krampfhaft gerade aus halten zu wollen oder deine Schultern hochziehst. Es kann aber auch an deinem Pferd liegen wenn es sich zu sehr auf die Zügel leht und man dann dagegen halten muss.

Gut wäre vielleicht nochmal Sitzlonge zu nehmen um einfach den Sitz noch einmal zu korrigieren. Selbst die großen Reiter nehmen sich als eine Sitzlonge. Denn über die Zeit wenn man keinen RL hat schleichen sich Fehler ein und wenn diese ersteinmal sich eingeprägt haben ist es schwierig sie wieder los zubekommen.

Können billige Bürostühle Rückenschmerzen verursachen?

Ich habe eigentlich nie Probleme mit meinem Rücken. Jetzt hat aber mein Chef vor ca. einem Monat alle Stühle im Büro gegen neue ausgetauscht - hier aber m.E. nach auf das Billigste zurückgegriffen, was er finden konnte ... jedenfalls fühle ich mich nun nach einem Arbeitstag in diesem Stuhl nicht nur müder als vorher, sondern habe auch Schmerzen im unteren Rückenbereich.

Kann das wirklich von den Stühlen kommen, nach bereits einem Monat? Oder ist das nur ein Zufall und die Schmerzen kommen bei mir von etwas anderem?

...zur Frage

extrem starke krämpfe

hallo, Meine frage währe , unswar meine mutter hat ungefähr seit 5 jahren sehr starke krämpfe unswar am bein , rücken, unter brust, waden, manchmal kommplett am bauch und rücken bereich.... das macht mich fertig sie jedes mal leiden zu sehen sie schreit vor schmerzen und weinnt dabei :-(( WIR wren öfters beim rzt und auch im krankenhaus doch sie können nichts finden , die sagenimmer es muss neben uns kommen und das problem ist mnn weiss ja nicht wann das kommt sie kann nicht mal richtig duschen oder in der wanne liegen weil sie ngst hat das sie wieder krämpfe kriegt... bitte gibt mir atschlge was mann machen kannoder nehemn kann..... sie nimmt auch seit jahen schon magnesium aber es hilft nicht ..... gibt es irgendwelche ärzte die sie mir empfählen konnen oder sonstiges... es währe wirklich sehr sehr nettt....... vieln dank nochmal an alle....

...zur Frage

Ab & zu Stechen in re. Oberbauch, rechter Rücken und re. HWS

Ich habe seit knapp 2 Wochen immer wieder undefinierbare Schmerzen. Bzw. es sind keine "richtigen" Schmerzen, sondern eher ein Stechen/Ziehen und Kribbeln. Die Symptome spüre ich mal im rechten Oberbauch, dann auch mal rechts neben dem Nabel, an der Taille rechtsseitig, an der rechten Wirbelsäule am Rücken oder aber im rechten Nacken. Zunächst dachte ich schon an Galle, aber mir ist weder übel, noch habe ich Durchfall oder Verstopfung. Muss dazu sagen, dass ich seit Monaten sehr hohe Belastungen durch Stress habe und dadurch auch des Öfteren Zucken unter den Augen habe. Seitdem ich mich aber auf die Schmerzen an Bauch und Rücken konzentriere, sind die Zuckungen an den Augen plötzlich weniger geworden. Meine Tante ist Ende des letzten Jahres an Krebs verstorben, nun habe ich natürlich noch mehr Angst. Was auch noch wichtig zu erwähnen wäre ist, dass ich seit meiner Kindheit eine krumme Wirbelsäule habe und seit mehreren Jahren leide ich an Angst- und Panikattacken. Zum Arzt habe ich mich mit der aktuellen Situation noch nicht getraut, weil ich einfach riesige Angst habe. Außerdem kann ich meine Schmerzen irgendwie gar nicht richtig beschreiben. Meist treten sie im Sitzen auf, nachts im Bett merke ich davon gar nichts. Welche Erkrankungen sind denn typisch für meine Symptome? Könnte es wirklich vom Rücken oder gar dem inneren Stress kommen? Können sich Muskeln so extrem verhärten durch Stress oder könnten es die Nerven sein?

Wenn ich auf der rechten Seite hinten an die Lendenwirbelsäule drücke, schmerzt diese. Ebenso der rechte Nacken. Könnte es aich auch um die Bandscheiben handeln? Verspürt man da auch ein Stechen im Bauch? Bandscheibenvorfälle habe ich in der Familie bereits. Ich selbst bin 37 Jahre alt.

...zur Frage

Rückenschmerzen nach einrenken noch schlimmer, was soll ich jetzt machen?

Hallo. Ich hatte nun schon seit längerer Zeit Rückenschmerzen im unterem Rücken, da ich ein Hohlkreuz habe und allgemein eine ziemliche Fehlhaltung. So also war ich vor 5 Tagen beim Orthopäden. Dieser hat sich allgemein nicht viel Zeit für mich genommen. Er hat sich meinen Rücken kurz angeguckt und meinte dann auch das meine Haltung wirklich nicht gut sei und das ich eine Blockade hab. Dann hat er mich eingerenkt. (Nicht gerade sanft!!!) Und dann sagte er das meine Beschwerden nun weg sein sollten und wenn nicht soll ich wieder kommen. Nachdem er mich eingerenkt hatte hab ich jetzt noch schlimmere Rückenschmerzen und dazu auch noch im Nacken und schulterbereich. Aber das Problem ist ja das meine fehlhaltung immer noch da ist und ich will meinen rücken mit meinen 15 Jahren nicht schon kaputt haben.. ich bin echt Ratlos, was soll ich denn jetzt machen?? LG Mandy

...zur Frage

Können Nackenschmerzen auch vom Bluthochdruck kommen?

Schon eine ganze Weile habe ich immer wieder Nackenschmerzen. Der Arzt kann aber nichts feststellen. Irgendwo habe ich gehört, dass Nackenschmerzen auch von Bluthochdruck kommen können. Wie ist da der Zusammenhang?

...zur Frage

Können Rückenschmerzen von neuer Matratze kommen?

Ich habe letzte Nacht zum ersten Mal auf meiner neuen Matratze geschlafen. Heute spüre ich leichte Rückenschmerzen, die ein wenig an Muskelkater im Rücken erinnern. Können die Rückenschmerzen von der ungewohnten neuen Matratze kommen? Werde ich mich mit der Zeit an die neue Matratze gewöhnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?