Rotes Gesicht?

1 Antwort

Ein rotes Gesicht muss nicht unbedingt am Blutdruck liegen, sondern an der Durchblutung insgesamt, den Adern und der Haut.

Ich hatte immer niedrigen Blutdruck, trotzdem hatte ich bei sportlichen Aktivitäten schnell ein rotes Gesicht, ebenso wenn mich jemand unvermittelt ansprach oder ansah.

1

Ja,ich bekomme sonst auch schnell ein rotes Gesicht aber mein Blutdruck ist in letzter Zeit immer so unnormal hoch. Naja

0

Immer ein rotes Gesicht + Hals

Hallo Zusammen,

ich hab seit ungefähr 5-6 Jahren ständig ein rotes Gesicht + Hals. Bei mir wurde letzte Jahr Bluthochdruck festgestellt und dieser ist jetzte auch in Behandlung mit Delix, Beloc Zok und Emapriel. Der Blutdruck ist runter gegangen, ist jetzt schon fast normal. Der roter Kopf und roter Hals sind immer noch. Mein Verdacht war Rosazia, aber der Hautarzt meinte, das es das auch nicht sein könnte, mehr wusste er auch nicht und seine Ausage helfen könne er mir auch nicht, war auch super. Die Untersuchungen beim Internister ergab, dass die Nieren, Leber, Schildrüse und Herz alle in Ordnung seien. Ich creme mich jetzt täglich auch mit Creme von AVENE ein, die einen Lichtschutzfaktor haben. Meide so gut es geht die Sonne usw.

ABER: das rote Gesicht ist immer noch da.

Vielleicht gibt es ja jemanden der das selbe Problem mit sich rumträgt und mir event. ein paar Tipps geben kann was es sein könnte oder das rote etwas zu lindern.

Danke im Vorraus

...zur Frage

sehr niedriger Blutdruck

Hallo! In letzter Zeit habe ich Probleme mit einem teilweise sehr niedrigen Blutdruck. Vor 3 Wochen bin ich schonmal umgekippt, einige Male war ich kurz davor, konnte mich da aber immer noch rechtzeitig hinsetzen/-legen.

Ich hatte mir pflanzliche Kreislauftropfen (Korodin) in der Apotheke geholt, aber weil ich trotzdem immer wieder Probleme hatte, war ich damit vor gut 2 Wochen beim Arzt. Der meinte, es sei nicht so schlimm, ich solle mal die Kreislauftropfen nehmen, das wäre schon o.k.

Seit Sa. habe ich wieder vermehrt Probleme (trotz Tropfen). Ich habe mir daraufhin mal das Blutdruckmessgerät von meinen Eltern mitgenommen und zwischendurch mal gemessen. Gestern Mittag hatte ich einen Blutdruck von 106/96, gestern Abend 102/56 und heute morgen nur 92/63.

Als ich heute vormittag unterwegs war, bin ich auch fast wieder umgekippt, ich war zum Glück gerade noch in der Physiotherapiepraxis (aber auf dem Weg zu gehen) und so konnte mir jemand helfen, dass ich mich hinlegen konnte. Es hat relativ lange gedauert, bis ich wieder so fit war, dass ich gehen konnte. Ich hatte zum Glück meine Tropfen dabei, so dass ich die gleich nehmen konnte. Zuhause habe ich dann nochmal den Druck gemessen und da war er dann mit den Tropfen bei 110/64.

Sollte ich damit doch nochmal zum Arzt (meiner ist im Urlaub müsste also zu einer Vertretung)? Kann das mit der Anämie zusammenhängen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?