Roter Bereich am Bein mit scharfen Rändern - Blutvergiftung ?

3 Antworten

Ja, ich meine auch, es könnte ein Zeckenbiß sein - dann sollte man das vom Arzt abklären lassen wegen der Gefahr der Infizierung (Borreliose).

An eine Blutvergiftung glaube ich eher nicht, die würde nämlich heiß sein und schmerzen. Trotzdem sollte sich ein Arzt die Rötung anschauen. Auch bei Borrelien gibt es rote Flecken auf der Haut. Das wäre also auch eine Möglichkeit. Nun stehen aber die Feiertage vor der Tür. d.h. wenn keine Schmerzen und kein Hitzegefühl hinzu kommt, dann kannst du bis Dienstag warten. Aber dann solltest du zum Arzt und die Ursache der Rötung abklären. Gute Besserung.

Gefährliche Differentialdiagnosen wären: Erysipel- doch das wäre warm und täte weh! Zeckenbiss- da sieht man einen Einstich- und es wäre warm Unterschenkelthrombose- iann auch mal nur mit einer Rötung einhergehen, doch auf druck sollte das weh tun oder wenigstens hart sein. So oder so schlage ich einen Arztbesuch vor, wenn das morgen unter Kühlung nicht besser geworden ist.

Hallo, vielen Dank für Eure Antworten.

Sie helfen mir schonmal weiter, indem wir Erysipel und Thrombose wohl ausschließen können, schmerzhaft ist es eben nicht, auch nicht bei Druck. Zeckenbiss ist auch kaum möglich, da kein Einstich zu sehen ist.

Und bei einer Blutvergiftung würde man ja erwarten, daß dieser rote Bereich wandert, was bislang auch nicht der Fall ist. Eventuell käme noch eine Infektion durch Bakterien in Frage, aber da muß man vielleicht nicht gleich Antibiotika einsetzen, eventuell reicht es schon, daß Immunsystem zu stärken. Also, nochmal vielen Dank, und den Arztbesuch werden wir wohl in Angriff nehmen.

0

Was möchtest Du wissen?