Rote Punkte im unteren Beinbereich?

 - (Haut, Beine, Ausschlag)

1 Antwort

Für eine Diagnose bist du in der Dermatologie gut aufgehoben.

Pickel / Rötungen an den Armen?

Hallo,

ich habe seit ca. 1 Monat rote Punkte bzw Pickel am Arm.

Vor ca. 2 Monaten habe ich mit Krafttraining begonnen und auch Eiweiß-Shakes von Anfang an konsumiert.

Als dann die Pickel kamen, habe ich versucht die Stellen gründlicher zu waschen, und auch mehrmals am Tag.

Habe Zink-Tabletten genommen (ca 15 mg am Tag).

Noch keine Besserung..

Vor ca. 4 Tagen habe ich die Eiweiß-Shakes abgesetzt, aber jetzt zeigt sich auch noch keine Besserung.

Die Pickel sind meistens am Unterarm, aber das geht bis hoch zur Schulter und wird dort weniger.

Hier ein paar Bilder:

Beim Sport bzw Schwitzen sind die Pickel deutlicher zu sehen.

Was könnte ich noch tun?

Oder dauert es länger als 4 Tage bis sie verschwinden, falls es an den Eiweiß-Shakes lag?

Danke für jede Hilfe!

...zur Frage

Stark "bunt" verfärbter und verdickter großer Zehnagel, keine Schmerzen, laut Untersuchung kein Nagelpilz - was kann das denn sein [mit Bildern]?

Hallo zusammen!

Ich leide seit mehreren Jahren unter einem stark "bunt" verfärbten linken großen Zahnagel. Der Nagel hörte damals zuerst auf zu wachsen, wurde dann langsam "spröde", verdickte sich und wurde leicht gelb. Mit der Zeit hat er sich dann bräunlich-weißlich verfärbt und ist nun seit mittlerweile 2-3 Jahren so.

Der Hautarzt hat einen Abstrich gemacht sowie eine Nagelprobe entnommen und mir wurde nach einigen Wochen mitgeteilt, dass es sich angeblich nicht um einen Nagelpilz handele. Seine Vermutung war ein Hämatom, allerdings bin ich mir unsicher, wie das mit der langsamen Entwicklung dieses Zustandes zusammenpasst.

Was kann das denn nun sein?

Ich finde, es sieht wirklich schlimm aus und ich schäme mich jedes Mal, wenn ich meine Socken ausziehen muss.

Alle anderen Nägel sehen völlig normal aus!

...zur Frage

Sind meine Symptome Anzeichen einer wiederkehrenden Krätze?

September letzten Jahres wurde mir das erste mal Krätze diagnostiziert. Es trat danach noch ein weiteres mal auf. Eigentlich sagt man ja das man eine Zweitinfektion bereits nach wenigen Tagen bemerkt, jedoch bin ich mir dieses mal einfach nicht sicher.

Ich hatte vor knapp über 3 Wochen einen Kontakt der möglicherweise, aber nicht sicher infektiös war. Paranoid wie ich bin habe ich bereits einen Tag danach meinen Körper nach verdächtigen Stellen abgesucht, und zwei mini kleine Pickelchen am Ellenbogen entdeckt.

Bin am nächsten Tag zum Hautarzt welcher mir sagte, er könne da nichts entdecken. 5 Tage später hatte ich plötzlich ein paar große Pickel auf der Schulter, die aber wie die am Ellenbogen, nicht juckten. Sie gingen zurück, jetzt sind es noch einige kleine, sandkorngroße Pickelchen auf Schulter und Oberarmen, die aber auch nicht jucken.

Ich war damit nach 7 Tagen beim Arzt und er sagte es wäre (noch) keine Krätze. Auch an meinen Fingern traten vereinzelt Pickel auf, die aber auch nicht juckten und wieder verschwanden. Zwei Wochen nach dem Kontakt war ich noch einmal beim Arzt welcher wieder nichts feststellen konnte.

Nun ist es 3 Wochen und 4 Tage her, ich hatte in der zwischenzeit hier und da mal ein paar Ansamlungen von Pickelchen (was ich eigentlich sehr selten hab) auf den Unterarmen und dem Dekoltee, welche aber nie von Dauer waren. Ich hatte einmal am Fußgelenk, einmal am Bauch und einmal direkt am Kinn und direkt unterm Ohr je einen juckenden Pickel, der Juckreiz wurde aber beim Kratzen nicht stärker und trat auch nicht wieder auf. (Krätzmilben siedeln sich zudem auch für gewöhnlich nicht über Schulterhöhe an).

Die Pickelchen an den Ellenbogen sind auch immer noch da, mal mehr mal weniger aber nie wirklich auffällig und ohne Jucken. Jetzt weiß ich nicht ob das alles simple Hautirritationen sind welche mich nur Aufgrund meiner Erfahrungen wahnsinnig machen oder ob es wirklch Krätze-Anzeichen sind. Eigentlich müsste ich doch nach 3,5 Wochen spätestens deutlich merken das es wieder Krätze ist oder?

Ich möchte nicht jede Woche erneut zum Arzt rennen, deswegen würde ich mich freuen wenn mir dazu jemand etwas sagen kann, es macht mich nämlich wirklich wahnsinnig. Danke im Vorraus.

...zur Frage

Lichtblitze und andere Symptome???

Hallo, also seit einiger Zeit habe ich nur noch Probleme mit den Augen. Jeden Tag ein neues Symptom, wie z.B. Doppelbilder ( aber nur helle Stellen und sind auch da, wenn ich ein Auge schließe), so etwas wie "Visual Snow" (helle Punkte im Dunkel oder auf kontrastlosen stellen), Glaskörpertrübung und so weiter... Ich war deswegen schon vor ca. 1-2 Monaten im Krankenhaus (mit Augenklinik, Mrt, EEG, EKG usw.), was auch nichts weiter ergab. Nun ja als ich zur Hausärztin wollte, sah ich, das sie krank ist und konnte deshalb noch nicht weiterforscher, denn mein nächster Schritt soll ein Test auf Borrelien sein, aber weswegen ich überhaupt frage ist ein Symptom, zu dem ich im Internet noch keine Einträge gefunden habe (eventuell auch falscher Suchbegriff). Ich sehe, wenn ich z.B. in eine Lampe schaue, nach einiger Zeit wenn ich meine Augen hin und herbewege, ganz viele kleine gewölbte Striche, meistens im oberen Drittel. Die Striche sind schwarz. Den Effekt bekomme ich auch, wenn ich meine Augen schließe und sie dann eine Zeit lang in alle Richtungen, aber hauptsächlich nach oben, bewege. Es ist schwer zu erklären, aber ich hoffe ihr könnt euch das ungefähr vorstellen. Und wie gesagt ich war vor einem bis zwei Monat(en) in einer Augenklinik, da sollte man doch eine Netzhautablösung ausschließen können, oder? Naja mir ist noch aufgefalle das ich sie Einzeln (2-4) auch mal einfach so sehe, nach dem Aufwachen oder sonst wo... Aso ich bin 14 (m). Meine Fragen wären dann: Wie genau sehen Lichtblitze aus (Netzhautablösung)? und Was sagt ihr zu dem komischen Symptom? Ich hoffe ihr habt eine Idee, ich wäre für alles sehr Dankbar!!! LG

...zur Frage

Was bedeuten meine Sehstörungen?

Hi,

ich sehe seit kurzem manchmal grüne Punkte und mein Sehen ist glaube ich auch etwas schlechter geworden. Beim schauen von links nach rechts sehe ich zusätzlich auch einen dunklen Blitz, der dann aber sofort wieder verschwindet. Der Augenarzt sowie Augenklinik haben mich gründlich durchsucht und etwas von Migräne und Durchblutungsstörungen gesagt und das man da erstmal nichts machen kann... kommen einem diese Beschwerden bekannt vor? Ich finde das alles etwas merkwürdig und bin auch etwas verunsichert!

Danke und liebe Grüße

...zur Frage

Ausschlag? Stiche/ Bisse?

Guten Tag, ich habe seit ein paar Tagen rote, stichartige Flecken auf meinen Beinen bemerkt. Es werden jetzt leider immer mehr und mehr. Teilweise sind auch weiße Kreise um die Punkte zu sehen, aber nicht immer. Hab schon auf Flöhe beziehungsweise Wanzen getippt, jedoch Jucken die Punkte kaum, noch gibt es Kot- oder Blutreste. Mein Bett hab ich trotzdem neu bezogen und abgesaugt, aber keine Besserung. Ich bitte dringenst um Hilfe, da ich in nicht mal einer Woche in den Urlaub fliege und wegen den Feiertagen kein Arzt geöffnet hat. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?