Rote, gespannte Haut im Gesicht?

2 Antworten

Deine geschilderten Symptome erinnern mich an meine Kopfschuppenflechte, als diese noch sehr stark ausgeprägt war. Und auch ich hatte immer wieder die Erfahrung machen müssen, dass sich die Haut an diverse Mittelchen gewöhnt und diese dadurch ihre Wirkung verlieren.

Was mir letztendlich gut und dauerhaft geholfen hat und noch immer hilft ist eine spezielle Seife. Diese Seife ist die "Aleppo-Seife mit Schwarzkümmelöl". Es gibt noch andere Sorten dieser Alepposeifen, die haben aber andere Öle eingearbeitet, aber nur die mit Schwarzkümmelöl ist die, die mir gut hilft. Nur als Beispiel:

https://www.steviahouse.nl/de/najel-aleppo-seife-mit-schwarzkuemmel-100g.html?gclid=CjwKCAiAxuTQBRBmEiwAAkFF1nY7iUPd8hyMIHAkYNIY54ezMxv6wu_CXsl7iYgjyI9J7w2ZtgCn6RoCa_QQAvD_BwE

Diese Seife ist wohl etwas teurer als übliche Seifen, jedoch das gleicht sich aus, denn ich nehme sie sowohl für die Haare, als auch für den gesamten Körper, erspare mir dadurch viele der früher üblichen Seifen, Shampoos und Duschgels, zusätzlich  erspart sie die sonst nötigen Lotionen nach dem Duschen, weil sie die Haut nicht austrocknet und schädigt.  Probier es doch auch einfach mal. Lass aber gleichzeitig alle anderen "Pflege"produkte weg, oft sind die Inhaltsstoffe dieser Pflegeprodukte der eigentliche Auslöser vieler Hautirritationen. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass  viele Menschen nur deshalb Hautprobleme haben, weil sie ihre Haut krank pflegen.

Darüberhinaus werden die "Schübe" der Schuppenflechte in Quantität und Qualität bei mir nochmals reduziert, wenn ich Astaxanthin-Gelöl-Kapseln 12 mg einnehme. Dieses Astaxanthin hilft der Haut von innen heraus, es hat außerdem sehr viele gute "Nebenwirkungen", hier kannst Du Dich bei Interesse einlesen, unterhalb der Vergleichstabelle kommt ein längerer gut erklärender Text.:

https://www.vergleich.org/astaxanthin/?tr_source=google&tr_medium=cpc&tr_term=%2Bastaxanthin&tr_content=a-40870852518&tr_campaign=c-755963436-s&gclid=CKjzjLGZ2tQCFe0Q0wod4hgKBQ

Und wenn das alles nix hilft oder Dir das alles zu teuer ist, dann bleibt nur noch der Consealer als mögliche Lösung übrig. Er ist das Photoshop-Tool fürs Gesicht, mogelt hauptsächlich dunkle Augenringe weg, kann aber auch alle optischen Narben, Rötungen, Unreinheiten und erste Fältchen kaschieren sowie Pigmentstörungen aufhellen, guckst Du:

http://www.instyle.de/makeup-pflege/concealer

So, das war´s für´s Erste, gute Besserung

Ausschlag zwischen Kinn und Mund

Hallo, ich habe einen Ausschlag im Gesicht. Ich war deswegen schon bei mehreren Hautärzten. Leider wurde ich bei denen mit der Erklärung es sei nur eine Störung der Pigmentierung der Haut und ich müsse damit leben abgespeist. Nun frage ich einfach mal die Community. Es handelt sich um einen immer wiederkehrenden Ausschlag, der die meiste Zeit über eine dunkelbraune Färbung aufweist. Wenn ich versuche ihn abzuwaschen färbt er sich feuerrot und fängt an zu brennen. Das selbe ist auch der Fall wenn ich mich rasiert habe. Außerdem schuppt die Haut nach geraumer Zeit an dieser Stelle und der Ausschlag verschwindet auch manchmal, nachdem sich eine Art grauer Talg gebildet hat, der sich einwandfrei Abwaschen lässt. Dann dauert es ein paar Wochen und der Ausschlag taucht wieder auf.

Kann mir jemand sagen um was für eine Hautkrankheit es sich dabei handelt? Wenn es überhaupt eine Krankheit ist...

...zur Frage

Flecken auf Bein und Arm die jucken und das immer beim Sportunterricht - was tun?

...zur Frage

gelbe Haut am Auge und Mund.

Hallo, ich wollte fragen was das sein kann wenn man leicht gelbliche Haut um den Mund und um die Augen herum hat. Ich hab das mal aufgemalt damit ihr euch das besser vorstellen könnt.

...zur Frage

Welche Krankheit habe ich?

Ich bin weiblich, 18 Jahre alt und habe schon seit einiger Zeit Probleme mit meinen Hormonen. Vor 2 Jahren hatte ich einen zu hohen Testosteronwert, der sich aber durch das wechseln der Pille wieder gelegt haben soll. Außerdem wurde vom Frauenarzt ein zuhoher Cortisolwert festgestellt, woraufhin aber nichts unternommen wurde.

Vor einem Jahr fing es an das ich grundlos zugenommen habe. Ich habe meine Essgewohnheiten nicht geändert und wiege nun bei einer Größe von 166 cm 75 kg ( 12 kilo mehr in einem Jahr). Vor 4 Monaten bekam ich von meinem Hausarzt L thyrox Hexal verschrieben um das Problem mit dem Gewicht zu lösen, obwohl ich keine Schilddrüsenunterfunktion habe. Ich habe wie vorgeschriebn mit 50 ug angefangen und jede woche um 50 ug gesteigert bis zu 200 ug am Tag. Ich hatte immer sehr große Probleme wenn ich das Medikamet erhöht habe, wie Herzrasen und schreckliche Kopfschmerzen. Das hat zum Glück immer nach 3 Tagen aufgehört. Am Gewicht hat sich nichts geändert... Nun war ich vor 3 Wochen beim Frauenarzt, eigentlich nur zur Vorsorge, und er war sehr erschrocken über mein Aussehen und hat mir das auch sehr häufig gesagt. Er hat mir gesagt, dass er sich 100%tig sicher ist, dass ich eine Krankheit habe, da sich vorallem die Form meiner Beine gravierend verändert hat und mein Gesicht?! Dann hat er aufgebracht beim Endokrinologen angerufen und einen Terim für nächsten Dienstag ausgemacht.

Vom Gefühl her bin ich mir auch sicher, dass irgendetwas nicht mit mir stimmt. Meine extremen Stimmungsschwankungen die Gewichtszunahme und die Depressionen zeigen mir das ich handeln muss. Aber ich weiß nicht wie... Meine Eltern sagen nur das ich nicht so rummeckern soll und der Endokrinologe nimmt mir bestimmt einfach nur Blut ab und gibt mir wieder ein Termin in 5 Wochen...

Letzte Woche war ich auf Abschlussfahrtmit meinem Lk und konnte dort 2 Tage nicht laufen, weil meine Füße so geschmerzt haben, dass ich bei jedem Auftreten Tränen in den Augen hatte.

Achja und mein Frauen arzt meinte er würde darauf tippen dass ich das Cushing Sydrom habe. Aber im Internet stant, dass ich einen dicken Bauch und dünne Gliedmaßen haben muss, was nicht stimmt. Meine Beine und Knöchel sind nur sehr dick, was sie schon immer etwas waren, aber nicht so! Mein Knöchel ist nicht mehr erkennbar und auch Socken die ich anhatte, zeichen sich noch Stunden später auf meiner Haut ab...

Was bedeutet das alles??? Was läuft in meinem Körper falsch? Mir gehts einfach immer schlechter und durch diese nicht definierbare Krankheit werde ich auch in der Schule immer schlechter. Ich kann einfach nichts mehr. Was soll ich machen?

:***

...zur Frage

Geschwollene rote Haut um den Mund bis zu den Augen. Allergie ?

Meine Schwiegermutter hat seit ein paar Wochen die haut um den Mund bis zu den Augen sehr rot und geschwollen. Zudem juckt es fürchterlich. Sie hat generell sehr empfindliche Haut, hat früher im Krankenhaus auf der Tuberkulosestation gearbeitet. Damals wohl oft ohne Handschuhe. Kann es da einen Zusammenhang geben ? Alle Salben nutzen nix, und Kortison im Gesicht anzuwenden rät man wohl von ab. Wer hat ähnliches auch schon erlebt ?

...zur Frage

Leicht blutiger Ausfluss, Juckreiz und Unterleibsschmerzen

Seit gut 12 Jahren (nach der Geburt meiner Tochter) kämpfe ich immer und immer wieder mit schrecklichen Juckreizen und Schwellungen im Intimbereich (nie in der Scheide - eher außen herum). Mein damaliger Gyn konnte nie was feststellen und auch einige Hautärzte konnten mir nicht weiterhelfen (hab damals Coritson bekommen was natürlich geholfen hat). Mein jetztiger Gyn war die letzten male immer der Meinung dass das ein Pilz sei und behandelte entsprechend. Ich bin allerdings mit der Diagnose nicht so glücklich, da ich das Problem vor der Geburt meiner Tochter nie hatte. Und auch mein Mann hat nie einen Pilz nur ich soll ihn immer und immer und immer wieder haben. Jetzt hab ich schon wieder seit einigen Tagen diesen Juckreiz (mal mehr mal weniger) den ich jetzt mit Aprikosenöl behandle (und sonst nehm ich jetzt schon täglich Babyöl damit die Haut nicht zu trocken ist). Jetzt ist es dieses mal aber auch so, dass ich vermehrt Ausfluß habe wo auch immer leicht Blut dabei ist. Von den Tagen kann es eigentlich nicht sein, da ich die vor 14 Tage hatte (also eigentlich auch keine Reste mehr die in der Spirale hängen geblieben sein könnten). Und ab und an hab ich dann auch noch (eigentlich nur abends) leichte bis stärkere Unterleibsschmerzen. Ich bin schon total verzweifelt. Letztes mal hab ich meine Gyn gefragt ob man nicht mal die Hormone checken könnte (hab auch Hautprobleme) und er meinte dass das nicht nötig sei, da von daher nichts sein könne. Ich bin schon total verzweifelt. Werd mir morgen wieder nen Termin beim Gyn holen, würd aber gerne mal Eure Meinung dazu hören. Möchte den Gyn auf jeden Fall nochmal auf die Hormone ansprechen - aber was wenn er wieder abwinkt......Mit dem Hausarzt sprechen dass der mich an ne Frauenklinik mal überweist....will ja nicht überreagieren.... :-( Bitte sagt mir doch was ihr dazu denkt.... DANKE !!

Sommerbiene

P.S. hab die Kupferspirale - aber erst seit ca. 7 Jahren

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?