Rote Beete gesund?

1 Antwort

"...Verantwortlich für die Wirkung ist das in der Pflanze enthaltene Nitrat. Dieses wird noch im Mundraum von Bakterien zu Nitrit abgebaut und gelangt mit dem Speichel in den Verdauungstrakt..." Quelle:http://www.welt.de/wissenschaft/article1689089/GegenBluthochdruckhilftRoteBeete.html

Ich hab mit dieser Aussage ein Problem, da lena 101 zu Recht schreibt "Rote Beete enthalten auch Nitrat, das sich ähnlich wie bei Spinat durch mehrfaches Erhitzen zu Nitrit umwandelt. Die aus dem Nitrit entstehende Nitrosamine stehen in dem Verdacht, krebserregend zu sein. Aus diesem Grund sollte man Rote Beete genau wie Spinat oder Mangold nur einmal erhitzen."

Welche Menge an Rote Beete-Saft kann den Blutdruck senken?

Da ich leicht erhöhten Blutdruck habe und las, Saft aus der Roten Beete könne diese etwas senken, würde ich ihn gerne mal ausprobieren. Nun weiß ich allerdings nicht, welche Menge pro Tag von dem Saft denn empfohlen wird, um diese Wirkung erreichen zu können. Wisst ihr das?

...zur Frage

Ist meine Ernährung ungesund?

Das Problem: Ich bin seit einiger Zeit Vegetarier und kann und konnte nie kochen.

Ich esse meistens zwei "Hauptmahlzeiten" am Tag. Bis jetzt besteht das aus Cornflakes, Brötchen mit Aufstrich oder Haferflocken zum Frühstück und vegetarischen Fertig-Gerichten am Abend z.B Vegetarische Schnitzel, Falafel, Spaghetti usw.

Als Beilage versuche ich immer etwas Gemüse zu essen, Tomaten, Gurken, Radieschen etc.

Und zwischendurch esse ich etwas Obst als Snacks, Banane, Apfel, Melone, Orange und was es noch so alles gibt. Meistens schaffe ich aber nur eine Banane und 'ne halbe Orange am Tag.

Ich esse auch jeden Tag etwas kleines aber feines zum Nachtisch. Wie Pudding, Milchschnitte, was halt so bei mir gerade im Kühlschrank da ist.


Ist meine Ernährung so noch in Ordnung? Sollte ich irgendetwas ändern? Ich habe komischerweise in den letzten Wochen drei Kilo abgenommen (Kann aber auch am Sport liegen).

Früher hab ich wirklich fast nur Fast-Food und gar kein Gemüse oder Obst gegessen, litt auch sehr häufig unter Vitamin-Mangel.

Ich kenn mich mit Ernährung und so überhaupt nicht aus, deshalb brauche ich euren Rat :)

Ich bedanke mich für eure Hilfe :)

...zur Frage

Roter Urin durch rote Beete?

Hallo, meine kleine Tochter kam heute ganz aufgeregt zu mir, da sie beim Pinkeln roten Urin bemerkt hatte. Ich dachte dann gleich an einen Harnwegsinfekt. Sie hat jedoch keinerlei Schmerzen oder Fieber. Da wir heute zum mittagesen rote Beete hatten frage ich mich nun, ob das vielleicht damit zusammenhängen könnte. Kann so etwas sein oder ist das nicht möglich?

...zur Frage

Eisentabletten oder Eiseninfusion?

Hallo!

Ich habe in den letzten 5 Jahren sehr oft Probleme mit meinem Eisenhaushalt. Es kam erst 2 Jahre nach der Geburt von meinem Sohn, der jetzt 7 ist. Hatte sogar eine Blutanämie, die ich aber durch Tabletten wieder in den Griff bekommen habe.

In der Schwangerschaft von meiner Tochter jetzt hatte ich es erst mit Kräuterblutsaft-Dragees und Saft probiert, das half nix .

Da hatte ich Ferro Sanol Duodenal 100mg Hartkapseln bekommen. Dort hatte ich das Problem, daß ich Magenschleimhautentzündung bekommen habe, egal, ob vor dem Essen oder beim Essen; auch wenn ich Oragngensaft getrunken habe .

Der Spiegel hat sich dann doch normalisiert mit Hilfe von Rote Beete usw.

Dann vor circa 3/4 Jahr wieder Probleme. Ich wollte Blut spenden, aber der Arzt dort hat mich nicht zur Spende zugelassen, da der Spiegel sehr niedrig ist und ich doch meinen Hausarzt aufsuchen soll.

Dort habe ich dann erzählt, was los ist und was ich schon probiert habe . Er hat mir dann Ferro sanol 40mg Dragees gegeben, die habe ich einigermaßen vertragen, nur Magenkrämpfe und Übelkeit.

Nun merke ich wieder, daß mein Eisenwert wieder fällt, die üblichen Anzeichen: müde, blass, brüchige Haare, Schwindel und die anderen Anzeichen.

Nun habe ich gehört, daß es wohl die Möglichkeit gibt, den Eisenhaushalt mit Infusionen aufzupäppeln. Wie teuer ist so eine Infusion und wer verabreicht sie, und sind die besser als Tabletten.

Wer hat gute Erfahrung gemacht mit der Infusion?

Langsam nervt es, alle naselang Eisentabletten zu schlucken; und Traubensaft, Rote Beete und Nüsse hängen mir schon zum Halse raus.

Lieben Dank im Voraus!

...zur Frage

Tiefgefrorenes Gemüse noch vitaminhaltig?

Ist tiefgefrorenes Gemüse überhaupt noch gesund? Bleiben die Vitamine nach dem Einfrieren und Auftauen darin erhalten oder nicht? Das frisches Gemüse gesünder ist, ist klar. Aber das will man ja zur Zeit nur ungern essen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?