Rote adern im Auge

2 Antworten

Hallo! Dabei handelt es sich um ein geplatztes Äderchen im Auge. Das kommt schon mal vor, verschwindet aber auch wieder, keine Sorge.

Das sind kleine Adern die in deinem Auge wohl aufgeplatz sind . Das kann an einem hohem Blutdruck liegen oder vielleicht an einer sehr anstregnenden Tätigkeit deinerseits die du vielleicht in den letzten Tagen ausgeübt hast . Muss dir aber keine Sorgen machen , sie sollte sehr bald wieder verschwinden , falls nicht geh einfach am besten kurz zum Augenarzt und lass ihn einen Blickdraufwerfen.

lg Zidane

Zahnschmerzen! akut!

also ich hol mal ein wenig aus. ich bin 21 jahre alt, war ca seit 10 jahren nicht mehr beim zahnarzt, weil ich damals einfach angst davor hatte. heute ist es glaub ich weniger die angst vor der behandlung, sondern vielmehr die angst davor, zum zahnarzt zu gehen und zu sagen, dass ich schon seit 10 jahren nicht mehr da war.

naja, vor ca. 5 jahren, ist mir bei zahn links oben ein stück rausgebochen. sieht man auf den ersten blick nicht, hat mich auch nicht weiter gestört. ich putz mir jeden tag 2 mal gründlich ddie zähne und hab auch keine probleme.

gestern fing es allerdings an, dass der zahn, an dem ein stück rausgebrochen ist, bei druck ganz leicht wehtat. also weniger der zahn, sondern es tut halt darüber weh. da sitzen ja auch die nerven. naja hab dann halt andauernd mit der zunge draufgedrückt um zu ,,fühlen" ob es noch wehtut. gestern abend wurd es dann heftiger. es tat auch ohne belastung eh. naja die nacht ging eigtl. ganz gut rum. heut morgen hab ich mir dann ibuprofen 400mg tabletten an der apotheke geholt. nachdem ich eine genommen habe, hatte ich auch erstmal 2-3 std. ruhe. jetzt fängt es wieder an weh zu tun.

meine fragen: was könnte es sein? geht es nach ein paar tagen wieder weg? was kann ich tun, damit es heilt?

bitte keine tipps wie: geh zum zahnarzt. werd ich vorerst sowieso nicht machen!

wär nett, wenn mir jmd. hilft:)

...zur Frage

Gelbe, gewölbte Fingernägel ein Zeichen für Alkoholismus?

Es ist eine längere Geschichte, aber ich bin gestern mit meiner Freundin zusammengerückt, weil ich ihr ins Gesicht gesagt habe, dass ihr Vater ein Alkoholiker ist (ich hatte mich geweigert, meinen Sohn zusammen mit ihrer Tochter in die Obhut ihrer Eltern zu geben ... naja, egal). Jedenfalls hat sie mich gefragt, wie ich darauf käme, er (ihr Vater) würde doch nur ganz selten etwas trinken, nur aus Geselligkeit.

Ich habe aber dessen Finger gesehen und die Fingernägel von ihm sind total gewölbt und gelblich - das ist doch ein Symptom für eine Leberzirrhose, oder nicht? Zusammengenommen mit der Tatsache, dass ich den Mann (er dürfte Anfang 60 sein) noch nie ohne Alkoholfahne erlebt habe, sollte das doch eindeutig sein, nicht wahr?

...zur Frage

Woher kommen die instabilen Fußgelenke?

Hallo erstmals.

Also ich war schon vor einigen Jahren bei meiner Ärztin weil ich immer mit meinen Füßen umknicke, egal was ich mache vor allem beim laufen und rückwärts gehen bzw. laufen aber auch bei normalen Sport manchmal auch wenn ich einfach normal gehe also langsam gehe. Sie hat nichts geröngt sie hat nur die Füße von mir in die Hände genommen und hin und her bewegt, darauf sagte sie, das meine Fußgelänke unstabil sind und hat gesagt ich soll Einlagen machen lassen. Jetzt habe ich schon mehrere Jahre lang Einlagen und es hat sich nichts geändert. Ich habe übrigens auch Plattfuß, Spreizfuß und Senkfuß ich weiß nicht ob das damit zusammenhängen kann.

Bei meinen Handgelenken hab ich (nicht von der Ärztin angeschaut) auch so etwas ähnliches also wenn ich etwas schweres hebe oder schiebe, dann tut es weh. Bewegen kann ich die Gelenke aber sehr gut, wenn nicht zu gut da ich mit dem Daumen meinen Unterarm berühren kann, was sonst keiner schafft den ich kenne.

Jetzt will ich aber wissen ob ich deshalb irgendetwas anschauen lassen sollte, und ob ich etwas dagegen tun kann, da es mit der Zeit "etwas" nervt nicht rennen zu können oder anderen Fußbelastenden Sport ohne Schmerzen zu bekommen.

Und kann es sein das das schon Angeboren ist? Ich habe diese Probleme nämlich schon seit ich denken kann. Ich denke ich habe alles gesagt, falls ihr Fragen habt stellt sie einfach.

Sorry falls Rechtschreibfehler dabei sind :D

Danke im Vorraus schonmal :) LG Sarah

...zur Frage

Was ist das für ein Pickel/Furunkel/Ekzem/Geschwür?

Halli Hallo liebe Community,

wie ihr in der Überschrift schon lesen könnt, würde ich gerne mal von euch wissen (falls ihr eine Idee habt), was dieses pickelähnliche Ding ist und vor allem, wie ich es ein für alle Mal wegkriege. Es befindet sich übrigens relativ genau zwischen der Nase und den Lippen.

Das Problem bei diesem Teil ist, egal wie oft ich es abschneide, (mit relativ Blut verbunden, wird also auch durchblutet) es wächst immer wieder nach und wird zu einer Erhebung oder so etwas Ähnlichem wie eine Blase.

Ich habe bisher Teebaumöl sowie Wartner (Vereisung für Warzen) benutzt, allerdings hat beides nicht funktioniert. Allerdings sah es bei letzterem aus wie eine Nekrose (schwärzliches Gewebe, wenig bis gar nicht geblutet) aus.Ich habe es auch schon desinfiziert, doch das trug auch keine Früchte.

Auf dem Bild ist das leider nicht so gut zu erkennen, es sind wie kleine Löcher in dieser Stelle, damit weiß ich leider nichts anzufangen.. Auch wird die Oberfläche der "Blase", also wenn es wieder zusammengewachsen ist, weiß, wenn meine Haut an dieser Stelle trocken wird oder ich es vereise.

Da ich so langsam am Verzweifeln bin, frage ich einfach mal hier in die Runde. Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Falls ihr noch Fragen benötigt, einfach raus damit

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?