Rosskastanie bei Ödeme besonders im Bereich der Knöchel?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Sonne!

Du kannst Kastanie einreiben oder innerlich nehmen. Es kommt drauf an, was noch darin ist. Ich habe mir die Tinktur selbergemacht und mir bekommt sie gut. Dazu sammle ich Blütenkerzen und lege sie sofort ein in Doppelkorn und lasse sie etliche Wochen oder Monate ziehen. Dann nehme ich ab und zu ein paar Tropfen in etwas Wasser ein. Das einzige Negative habe ich an der Haut bemerkt: zu viele Saponine wrken wie ein Antibiotikum im Darm und zerstören die Darmflora, so daß die B-Vitamine nicht mehr rihctig aufgenommen werden. Dann nehme ich weniger Kastanie und noch Darmbakterien dazu, z.B. Dr. Wolz (medizinfuchspunktde)

Kastanie bewirkt, daß das Wasser aus den Gefäßen nicht ins Gewebe übertritt. Denselben Effekt bewirkt auch das Rutin, z.B. in Buchweizen, auch Vitamin C hilft da.

Ich mache mir gerne BW-Pfannkuchen: 1 Becher BW (feingemahlen), 2 Becher Wasser, 1 EI, 1/2-1 T Salz. Etwas quellen lassen, dann ausbraten. Wenn ich das in Palmin brate, bekomme ich keine Schmerzen im rechten Oberbauch.

----------------------------------------------------------------------------

Ödeme können aber auch ein Zeichen von B1-Mangel sein (durch KH-reiche Ernährung oder zuveil Eiweiß, so daß das Mg nicht mehr die Bs aktivieren kann).

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=tuchd25aunogtba5hjhlj2m0e0&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Ödeme können auch durch zuviel Östrogen kommen, las ich eben (im Vergleich zu Progesteron - also relativer Progesteronmangel... läßt sich durch Schafgarbe oder Frauenmantel beheben).. Aha, deshalb sagte die Frauenärztin, keine Brennesselsamen alleine einnehmen, sondern immer noch Schafgarbe dazu.

1

Ödeme können auch kommen, wenn Niere oder Leber nicht richtig arbeiten.

Leber anregen kannst Du ganz einfach durch Löwenzahn, ich futterre dazu einfach ab und zu ein paar Blättchen frisch vom Rasen.

Oder durch Leberwickel: feuchtarmes Tuch auf Lebergegend, dann Folie darüber und darüber etwas warmes, Kornkissen oder Wärmflasche. 15 min oder so liegen lassen.

Niere anregen geht prima mit Goldrute. Ich sammle sie, wenn sie blüht, und lege das ganze Kraut frisch oder getrocknet in Doppelkorn ein. Tinktur immer nur tropfenweise in einem großen Glas warmem Wasser nehmen!

Für die Niere sollte auch normales Wasser genügen.

1

Ödeme blaue Flecken Gewichtszunahme?

Hilfe! Ich bin fix und fertig! Seit einigen Tagen nehme unerklärbar und unaufhörlich zu! Obwohl ich meine Ernährung radikal von 2-l Cola und junkfood auf 3-l stilles Wasser und Vollkornbrot und Salat umgestellt habe. Eigentlich wollte ich damit ja ab und nicht zunehmen! Meine Beine sind Abends dicker, aber nicht typisch ödematös, sodass Dellen zurück bleiben, wenn man drauf drückt, sondern sie haben nur einen größeren Umfang und spannen. Am Morgen habe ich dann aber ein dickes Gesicht und sehe völlig aufgequollen auf. Zudem ist mein Bauch unter der speckrolle viel praller. Klar, durch die gesunde Kost habe ich auch etwas mehr Blähungen, aber wenn es nur daran läge, hätte ich sicher nicht innerhalb von einer Woche 5kg zugenommen. Hinzu kommt, dass ich sofort blaue Flecken bekomme, wenn ich mich irgendwo stoße. Das muss nur leicht sein und dieses Problem besteht erst seit kurzem, allerdings schon länger als meine Ernährungsumstellung. Ob das mit dem eigentlich Problem in Verbindung steht, weiß ich nicht. Natürlich sollte ich zum Arzt gehen, aber ich habe Angst! Ich habe wahnsinnige Angst, dass es was schlimmes sein könnte. Zumal ich auch nen Typ-1-Diabetes habe und mir natürlich der möglichen Folgeerkrankungen bewusst bin. Allerdings hatte ich auch schon mal ne nierenenzündung unabhängig vom Diabetes und weiß wie Ödeme aufgrund einer niereninsuffizienz aussehen. Ich hatte Elefantenbeine mit Mega Dellen wenn man gegen kam. So sehen meine Beine nicht aus. Im Prinzip sind die Füße und Fußknöchel auch nicht betroffen. Es sind vielmehr die Waden und die Oberschenkel. Ich bin einfach ratlos! Woher können meine Symptome kommen?

...zur Frage

Ausschlag an den Beinen - Nebenwirkungen???

Hallo! Seit Mittwoch habe ich an den Beinen so einen komischen Ausschlag. Er ist nur in dem Bereich zwischen Knöchel und Knie und an beiden Beinen. Allerdings rechts deutlich mehr als links. Es sind ganz vielerote Pickelchen, vereinzelt haben die so einen kleinen hellen Punkt, wie so ein Eiterstippchen, aber eben nicht alle. An den ersten Tagen hatte ich da auch gar keine Beschwerden wie Jucken oder Schmerzen.

Am Freitag bin ich damit zum Arzt gegangen, weil ich zur Zeit auch mehrere Medikamente nehmen muss und ja erst vor 2 1/2 Wochen operiert worden bin. Mein Arzt meinte, dass das völlig harmlos aussieht und am ehesten wie eine Reaktion auf Medikamente aussieht. Er meinte, es könne sogar sein, dass das noch eine Reaktion auf die Narkosemittel ist, da ansonsten an meinen Medikamenten nichts verändert worden ist (die letzte Umstellung ist jetzt 5 Wochen her) und das Tragen von den Thrombosestrümpfen im KH könnte das noch begünstigt haben. Obwohl ich die Strümpfe da schon 2 Wochen nicht mehr getragen habe.

Mein Hausarzt meinte aber auch, dass man da nichts weiter machen müsste und regelmäßige Hautpflege mit einer normalen Body-Lotion ausreichen würde. Und ich müsste halt beobachten, ob es sich verändert oder ausbreitet. Er meinte aber, dass das auch relativ schnell wieder weg gehen würde.

Seit gestern fangen jetzt meine Beine an zu jucken, nicht stark und auch nicht dauerhaft, aber immer mal wieder. An dem Ausschlag hat sich sonst allerdings nichts verändert. Es ist nicht mehr, aber auch nicht weniger geworden. Es sieht noch genau so aus wie letzte Woche.

Sollte ich jetzt dann trotzdem nochmal zum Arzt gehen? Oder ist das Jucken noch relativ normal? Ich war in der letzten Zeit so oft beim Arzt, ich habe eigentlich keine Lust, schon wieder zu gehen, vor allem, wenn es vielleicht gar nicht notwendig wäre. Und wie lange würde es normalerweise dauern, bis sowas weggeht, wenn es tatsächlich von Medikamenten ist, die ich gar nicht mehr bekomme?

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?