Rollstuhl auf Zeit ¿ ? ¿

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist natürlich durchaus möglich, daß du für die Zeit, in der du so sehr in der Beweglichkeit und Mobilität eingeschränkt bist, einen Leihrollstuhl auf Rezept bekommst. Mußt dann eben nur die Zuzahlung leisten. Bei mir wurde das bereits 2mal direkt von der operierenden Klinik aus beantragt (2006 nach einer Knorpeltransplantation und gerade vor 1 Woche nach einer Umstellungsosteotomie des linken Unterschenkels). Habe auch 4 künstliche Gelenke und darf auch nicht immer nur auf einem Bein hüpfen oder soviele Wochen (bis zu 12) nur mit Teilbelastung weite Strecken gehen. Auf jeden Fall würde ich auch schon mal einen Verschlechterungsantrag an das Versorgungsamt stellen, aber ich kann dir jetzt schon sagen, es gibt einen neuen Bewertungsmaßstab. So bekommt man für 2 Hüftprothesen 30 % und für 2 Knieprothesen 30 %. Ich habe nämlich gerade eine Klage beim Sozialgericht laufen und als erstes wurde mir mitgeteilt, es kann durchaus sein, daß mir meine 90 % (seit 2002 unbefristet) nun auf 60 % heruntergestuft werden könnten. Also, paß am besten auf, nicht daß du dir damit auch noch ein "Eigentor" schießt. Meine Klage läuft noch (4 Jahre schon), aber es geht dort einfach um die blaue Rollstuhlparkkarte, da ich nach 22 Operationen nicht mehr so gut auf den Beinen bin.

Hallo..,

wenn man solchen Zusammenhängen glauben kann, dauert das Ganze u.U. länger als 24 Wochen. In folgenden Link schreibt man 40 Wochen bis zu mehreren Jahren.

http://www.mrsa-net.nl/de/personal/mrsa-allgemein-personal/was-ist-mrsa-personal/394-wie-lange-kann-man-mrsa-trager-sein

Wenn man solche Einschränkungen hat, die man nicht zu vertreten hat sollte man schon das Recht auf Hilfe haben. Das heißt man kann schon einmal einen Antrag auf Erhöhung stellen. Wie die dann damit umgehen ist eine andere Geschichte. Man kann sich beraten lassen wenn ein entsprechender Bescheid kommt. (VDK / SoVD).

In wie weit hier die Möglichkeit besteht hier mit erhöhten Vitamingaben (B3) etwas zu tun müssen wohl die behandelnden Ärzte entscheiden

(aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/article/822141/vitamin-b3-neue-waffe-mrsa.html) Was eine Haushaltshilfe angeht kann man da einiges zum Thema bei .betanet.de lesen.

VG Stephan

Eine Behinderung besteht gesetzlich gesehen erst dann, wenn der Zustand voraussichtlich mehr als 6 Monate dauerhaft besteht. Deshalb ist dies bei dir nicht möglich. Aber es gibt bei Rehahäusern Leihrollstühle. Meines Wissens nach kann man die auch auf Rezept bekommen (meine Oma hatte mal eine kurze Zeit einen, das ist aber schon ca. 10 Jahre her, ich weiß nicht ob sich die Gesetzeslage geändert hat). Solltest du kein Rezept bekommen, kannst du sie auf jeden Fall pivat leihen. Das ist nicht soooo teuer, wenn du ein wenig Geld hast geht das schon.

Kann eine Querschnittslähmung wieder weggehen?

Ein Freund von mir ist aufgrund eines Unfalls querschnittsgelähmt. Er sitzt seit zwei Jahren im Rollstuhl, da er seine Beine kaum bewegen kann. Er meint, dass wenn er ganz viel krankengymnastik macht und trainiert zu laufen, das er dann irgendwann wieder laufen kann. Ist da etwas dran????

...zur Frage

Warum sind die Vorderräder bei Rollstühlen so klein, dass sie an jeder Kante hängenbleiben?

Die Wege in meiner Umgebung sind mittlerweile so ramponiert, dass ich vorwärts gar nicht mehr vorankomme, wenn ich alleine mit dem Rollstuhl unterwegs bin. Da ich alleine wohne, bin ich oft alleine unterwegs. Mein Ausweg: Ich fahre rückwärts. Die ersten Rollstühle waren anders konstruiert, wahrscheinlich waren die Straßen und Wege damals so schlecht, dass größere Vorderräder einfach unabdingbar notwendig waren. Inzwischen sind wir wieder bei einem Punkt angelangt, wo entweder größere Vorderräder nötig sind oder die öffentlichen Wege Instand gesetzt werden müssen. Ansonsten taugen die Rollstühle in der gegenwärtigen Ausstattung nur für Innenräume.

...zur Frage

Was ist ein Fragiles X Syndrom?

Hallo! Ich kenne jemanden der leidet an einem fragilen X syndrom ( ich hoffe das wird auch so geschrieben). Er ist behindert und sitzt auch im Rollstuhl. Aber was genau ist den das Syndrom?

...zur Frage

Gibt es Zuschuss für Behindertensport?

Sascha, der Sohn von meiner Nachbarin sitzt seit Geburt im Rollstuhl. Sein Leben hat er soweit ganz gut im Griff, er geht auch zum Sport. Mit meiner Nachbarin habe ich mich letztens unterhalten und sie sagte, dass der Sascha keinen Zuschuss für Behindertensport bekommt. Ich dachte immer die Krankenkassen würden behindertensport bezuschussen. Weiß das jemand genau?

...zur Frage

Wann wird ein Rollstuhl von der Krankenkasse übernommen?

Wann voll und wann nur ein Teil (wieviel)? Mein Onkel ist sehr schlecht zu Fuß mit seinen 83 Jahren. Hat er die Möglichkeit einen Rollstuhl zu beantragen. Einen Rollator hat er schon.

...zur Frage

Schmerzen rechtem Knie und Hüfte nach erstem Halbmarathon-Probelauf

Hallo Ich bin 28 Jahre, 163cm groß, 62 Kgschwer, bin regelmäßige Hobbyjoggerin und trainiere zur Zeit für einen Halbmarathon für den ich mich Ende Semptember angemeldet habe. Bin gestern das erste Mal nun 21 km gejoggt - was ich auch durchgehalten hatte. Nur gegen Ende hatte ich Knieschmerzen und Hüftschmerzen rechtsseitig. hab aber die 21 km noch durchgehalten... Einen Tag später schmerz mein rechts Hüftgelenk und rechtes Knie immer noch, vor allem wenn ich Treppen laufe oder wenn ich im Bett liege und mein Bein ins Bett legen möchte... hab kaum Kraft, weil meine Hüfte dann weh tut. Vor ein paar Wochen hab ich neue Laufschuhe bekommen - wurden durch Laufbandanalyse angepasst. Bin eigentlich damit zufrieden. Zwicken im Knie hatte ich auch zuvor schon ab und an mal. Ging aber schnell wieder weg. Nun zu meiner Frage... Ist einfach Überlastung - weil ich es nicht gewohnt bin, so eien große Strecke zu joggen.... Kann mit eine große Pause eigentlich nicht leisten, weil ich mitten im HM-Training bin :(

Was soll ich tun?? Gruß K1985

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?