Röntgenstrahlen!

1 Antwort

Kann, aber bitte nicht in Hysterie verfallen. Röntgen nur so oft wie wirklich nötig,mit Röntgen sparsam sein.Man kann auch mit der gleichen Röntgenaufnahme( Original oder Kopie oder CD verlangen) zu mehreren Ärzten gehen.

Wie oft Lunge Röntgen?

Hallo, habe mal eine Frage zum Thema Lunge Röntgen. Letztes Jahr im Spätsommer ca. hat mich der Hausarzt zum Lungenfacharzt überstellt, der Asthma ausschließen sollte, was der HA vermutetet hat, verschiedene Diagnostiken ergaben - kein Asthma. Außerdem wurden aufgrund von Rückenschmerzen und blutigen Sputum 2x (ca. 4 Wochen unterschied die Lunge geröntgt), welche laut Aussage des Arztes "eine super Lunge" ist. Zur Zeit leide ich wieder stark an Rückenschmerzen, sollte wieder die Lunge geröntgt werden um eine evt. Erkrankung auszuschließen? Wurde wie gesagt 2x letztes Jahr gemacht.

Gruß

...zur Frage

Gefahr von häufigen CT/Röntgen-Aufnahmen

Hallo zusammen! Aufgrund meiner Erkrankung und den ganzen Komplikationen in diesem Jahr (PEG-Sonde, Bauchfellentzündung, Verwachsungen, Schmerzen), wurden von Jahresbeginn bis jetzt schon recht viele Röntgenaufnahmen und CTs bei mir gemacht. Die CTs vom Kopf und vom Bauch und Röntgen auch vom Bauch und von der HWS.

CTs vom hatte ich im Januar drei (davon 2 an einem Tag, das andere 2 Tage vorher), eins im Februar, eins im April (alle Abdomen), drei im Juni (2xKopf und 1xBauch) und 2 im August (1x Kopf, 1x Abdomen), also insgesamt schon 10 Stück(!) dieses Jahr.

Röntgen wurde auch recht oft gemacht, kann gar nicht mehr alle so richtig nachvollziehen, aber mindestens im Januar 3x, im Februar 1x, im April 1x, im Mai und Juni je eine Röntgen-Durchleuchtungs-Untersuchung (Bauch) dazu im Juni 1x Röntgen und im August 2x Röntgen.

Außerdem wurde auch noch eine Szintigraphie im Januar gemacht (ist ja soweit ich weiß, auch Strahlenbelastung).

Insgesamt war ich also dieses Jahr schon einer wie ich finde erheblichen Strahlenbelastung ausgesetzt.

Ab wann wird sowas denn "gefährlich", also ab wann können die immer wiederholten Rönten bzw. CTs auch Schäden verursachen? Und welche? Das würde mich mal interessieren. Leider gab es zu den Aufnahmen nie eine Alternative...

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Wieviel Röntgenaufnahmen im Jahr sind noch in Ordnung?

Beim Zahnarzt war eine Röntgenaufnahme fällig, beim Orthopäden kürzlich auch und demnächst steht eine Mammographie auf dem Programm. Das wären dann schon drei Mal Röntgen in einem Jahr. Wird das nicht langsam zuviel?

...zur Frage

Handschmerzen aber kein Arzt weiß wieso?

Ich wurde vor einem Jahr gegen die Hand getreten. Ich bin dann zum Arzt der hat das geröngt da kam nichts raus. Beim MRT kam nur raus das mal eine Kapsel gerissen war und habe dann Krankengymnastik bekommen. Als danach nichts besser wurde bin ich zum Neurologen gegangen. Da war alles in Ordnung. Ein Jahr später habe ich jetzt immer noch die Schmerzen und mein Arzt will mir nicht mehr helfen. Ich habe die Schmerzen immer wenn ich die Hand bewege und z.b. beim Auto fahren. Beim Praktikum konnte ich nicht wirklich etwas machen. Hoffe es kann mir irgendjemand helfen!!

...zur Frage

Kann man Lungenkrebs immer im Röntgen sehen?

Meine Oma hat Lungenkrebs. Der Tumor ist auch sehr groß, 8 cm oder so. Was mich wundert ist: sie wurde ein dreiviertel Jahr davor schon operiert und da hat man, weil sie alt ist, zur Sicherheit vor der OP schon ein Röntgenbild machen lassen. Warum hat man das da noch nicht gesehen? Kann es sein, dass der Tumor da noch zu klein war? Ab welcher Größe erkennt man das denn im Röntgenbild?

...zur Frage

Wie oft Kontroll Röntgen vom Kiefer beim Zahnarzt?

Hi, ich war heute beim Zahnarzt, der meinte beim nächsten Mal sei schon wieder ein Kontrollröntgen von meinen Zähnen bzw. dem Kiefer nötig. Dabei haben wir erst eines vor einem Jahr gemacht. Ist das wirklich nötig? Wie ist das mit der Strahlung? Oder will der nur Geld verdienen? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?