Röntgenbefund MR Schädel: Arteria cerebri posterio embryonale Versorgung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

es gibt dies bei Patienten nicht so ganz selten das Blutgefässe hier "unterentwickelt" sind Also ein Blutgefäss was nicht voll ausgebildet ist  ja und wo ein anders Gefäss die Versorgung des Gehirnbereiches übernimmt.

Als embryonaler Versorgungstyp wird der ein- oder beidseitige Abgang der A. cerebri posterior aus dem Karotisgebiet (1) bezeichnet, wobei dann die A. communicans posterior  dessen erste Strecke bildet und das Gefäßbett des Großhirns im  letzteren Fall vollständig über den vorderen Kreislauf gespeist wird.  (siehe Skizze im Link die genannten Blutgefässe liegen oben)

Viele Personen haben eine einseitig schwach oder gar nicht angelegte Wirbelarterie.

http://www.ihdsl.de/2015/05/27/blutversorgung-des-gehirns-wikipedia/

----------------

https://de.wikipedia.org/wiki/Arteria_cerebri_posterior

(Skizze anklicken)

(1) Als Karotisgebiet bezeichnet man das Versorgungsgebiet der Arteria carotis interna (innere Halsschlagader) sie  gehört zu den  hirnversorgenden Schlagadern.

Gruss Stephan

Was möchtest Du wissen?