Ritalin von 20 auf 30mg hoch dosiert. Welche Wirkung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich habe Dir erst gestern einen Artikel aus Wikipedia zukommen lassen, wo die Dosiserhöhung genau erklärt wird. Hier nochmal der für Dich wichtige Ausschnitt

Die medikamentöse Therapie wird mit einer niedrigen Einzeldosis (z. B. 2,5 oder 5 mg bei Kindern) begonnen und wöchentlich um 5−10 mg pro Tag gesteigert (sog. Titrationsmethode), bis die optimale Dosis erreicht ist. Die durchschnittliche Dosis für Kinder liegt bei 10−20 mg/Tag[36], für Erwachsene bei 20−30 mg/Tag[10]. In vielen Fällen ist nach einigen Monaten eine neue Einstellung auf eine höhere Dosis erforderlich. Die Höchstdosis liegt bei 1 mg pro kg Körpergewicht, höchstens jedoch 60 mg bei Kindern bzw. 80 mg bei Erwachsenen pro Tag.[37] Zu Beginn der Therapie wird Methylphenidat in einer rasch freisetzenden, kurzwirksamen Form verabreicht, weil es so besser zu steuern ist. Später kann dann auf ein Retard-Präparat umgestellt werden. Eine grundsätzliche Aussage über die richtige Dosis zu treffen ist nicht möglich: in manchen Fällen genügt bereits eine Tagesdosis von 5−10 mg, während in anderen Fällen bis zu 60 mg (MPH-HCl) erforderlich sind. Gewöhnlich wird die Tagesdosis auf zwei bis drei Einzeldosen einer kurzwirksamen Arzneiform oder eine bis zwei Dosen einer retardierten Form verteilt. Zur Behandlung von ADHS im Erwachsenenalter wird anfangs gewöhnlich eine Einzeldosis von 10 mg gegeben. Eine Steigerung auf höhere Dosierungen als die für Kinder empfohlene Obergrenze von 60 mg/Tag ist keine Seltenheit. Verschreibungen von mehr als 92,5 mg/Tag (MPH-HCl, entsprechen 80 mg/Tag MPH) sind nach BtMVV nur in begründeten Einzelfällen und unter Wahrung der erforderlichen Sicherheit des Betäubungsmittelverkehrs zulässig.

lg Gerda

Hier noch ein Link, wie Ritalin bei ADHS wirkt bzw. wirken sollte. Dieses Medikament ist sehr umstritten. Wäre ich an Deiner Stelle, würde ich mir eine Zweitmeinung eines anderen Psychologen einholen.

http://www.mydoc.de/news/medikamente-gegen-adhs-so-wirken-ritalin-co-1687

Hast du Dir schon mal die ganzen Nebenwirkungen durchgelesen? Aufgrund einer einzigen Arztmeinung würde ich persönlich kein Ritalin einnehmen.

0

Also ich habe mit 18mg Retard angefangen, und meine auch das alles andere keinen Sinn macht. Ich will doch keine 3 Tabletten am Tag schlucken. ^^

0

Ich weiß nur, dass man Ritalin einschleichen muss bis du richtig eingestellt bist. Und das wird dein Arzt bei dir gerade machen.

Gruß rulamann

Was möchtest Du wissen?