Nichts hilft gegen meine rissigen Lippen. Könnten Ernährungsmängel daran schuld sein?

0 Antworten

Was hilft, wenn die Lippen "abhängig" von Pflegestifen sind?

Ich habe im Oktober angefangen einen Pflegestift für die Lippen zu benutzen. Jetzt werden die Lippen sofort noch schlimmer als vorher, wenn ich diesen Stift nicht mehr nehme! Was kann ich jetzt machen? Sie würde mir sofort aufplatzen, so trocken sind sie dann.

...zur Frage

Zähne verschoben von Zähnepressen / Zahnspange?

Ok nach ganz genauer Beobachtung im Spiegel habe ich eingesehen das doch nicht der Kiefer schuld daran ist das meine untere Zahnreihe rechts weiter unten ist als auf der linken Seite, sondern sich wirklich die Zähne verschoben haben!

Und zwar sind die Zähne auf der rechten Seite unten irgendwie alle ein wenig weiter nach vorne richtung Schneidezähne gewandert und haben sich zusätzlich ein wenig nach vorne Richtung Lippen verschoben...

Eine feste Spange kommt für mich nicht in Frage! Aber was zahlt man für eine lose Spange? Und kann so eine Spange irgendwie mit so einer Knirschschiene verbunden werden? Also praktisch beides in einem?

MfG, Register

...zur Frage

Ich hatte frisches Blut am Toilettenpapier nach dem Stuhlgang. Welche Gründe gibt es hierfür, außer Hämorrhoiden?

Guten Abend. Mir ist bewusst, dass dies kein angenehmes Thema ist. Vielleicht hat dennoch jemand einen Rat für mich.

Vorweg: Ich hatte im Mai / Juni eine Darmspiegelung (wg. Blut im Stuhl - damals waren Eisentabletten daran Schuld). Alles in Ordnung - ich soll frühestens mit 40 Jahren wieder kommen. Soviel ich weiß, enstehen Polypen / Darmkrebs auch nicht so rasch - somit schließe ich dies aus.

Nun habe ich heute nach dem Stuhlgang (helles) Blut am Toilettenpapier gehabt - nicht viel. Hämorrhoiden schließe ich eher aus, die hatte ich im Juni auch nicht.

Was ist es sonst? Ich halte es daweil nicht für nötig, zum Arzt zu schauen. Natürlich wenns nochmal vorkommt, werde ich das machen.

Es ich habe in den letzten Tagen weder meine Ernährung umgestellt, noch irgendwelche Medikamente genommen.

(Info: Ich bin weiblich und 20 Jahre jung - meine Periode habe ich nicht)

...zur Frage

Machen Pflegestifte für die Lippen abhängig?

Ich nehme im Winter gerne einen Pflegestift für die Lippen, weil sie sonst so schnell aufspringen. Jetzt habe ich ihn im Sommer auch immer genommen, weil ich mich so an das Gefühl gewöhnt habe und das Gefühl hatte, wenn ich ihn nicht benutze, reißen meine Lippen sofort ein. Kennt ihr das Problem? Macht ein Lippenstift also abhängig? Wie kann ich meinen Lippen das wieder abgewöhnen, ich mag noch gar nicht an den Winter denken, dann wird es ein richtiges Problem. Da habe ich wirklich spröde Lippen...

...zur Frage

Welche Wundschmerzen sind nach einem gezogenen Zahn normal?

Liebe Community,

mir wurde gestern nach langer, erfolgloser Wurzelbehandlung einer meiner oberen Backenzähne gezogen. Der Arzt musste nachbetäuben, weil er meinte, alles sei entzündet und deshalb täte es so weh. Als der Zahn dann draußen war konnte er aber nichts seltsames feststellen und verstand selbst nicht, warum der Zahn so schwierig war und die Wurzelbehandlung nicht angeschlagen hat sowie ein offenlassen des Zahnes alles nur schlimmer statt besser gemacht hat.

Nun habe ich natürlich Schmerzen, aber frage mich doch, welche davon "normal" sind, denn mein Arzt meinte, nach dem Ziehen müsste es außer dem Wundschmerz besser werden. Nur leider pocht es noch immer plötzlich ohne Grund los, als wenn der Zahn noch da wäre. Ist das normal? Der Rest ist der normale Wundschmerz, aber bei dem Pochen bin ich mir nicht sicher.

Zusätzliche Infos: Kein Antibiotika bekommen (weder vor noch nach dem Ziehen), Wunde wurde nicht genäht, Wunde sieht sauber aus (also ohne Essensreste), spüle vorsichtig mit Kamillentee da mein Arzt meinte ich bräuchte kein Chlorhexamed. Ibuprofen hilft gegen den meisten Schmerz außer gegen das Klopfen. Die Wunde hat ca. 8 Stunden geblutet, bis endlich Ruhe war, aber es gab keine Nachblutungen bisher. Das Ziehen ist jetzt 24 Stunden her. Die Schwellung ist trotz dauerkühlen deutlich (aber nicht von außen sichtbar) und ich bekomme den Mund nicht weit genug auf, um die Zähne hinter der Wunde putzen zu können, ohne an die Wunde zu kommen, weswegen ich sie bisher ignoriert habe.

...zur Frage

Kleine Narbe im Gesicht (Puder, Narbencreme?)

Hallo,

im Winter habe ich mir leider eine kleine, rote Narbe direkt an/über der Lippe zugezogen. Die Haut ist dort aufgerissen und leider nicht richtig verheilt.

Jetzt stört mich das schon sehr.

Ich schminke mich eigentlich gar nicht. Ich habe aber in letzter Zeit angefangen, nur die Lippen und die Partie darum herum mit etwas Puder abzudecken. Das sieht sofort viel besser aus, weil man das Puder nicht bemerkt, alles Rote aber matter wirkt und die Narbe überhaupt nicht mehr auffällt.

Jetzt habe ich dazu eine Frage. Das Puder trocknet leider ziemlich meine Haut aus, besonders meine Lippen. Da hilft es auch nicht, dass ich Feuchtigkeitscreme darunter benutze. Die ist innerhalb von 10 Minuten eingezogen und danach merke ich mit der Zeit, wie das Puder auf der Haut spannt.

Kann das auf Dauer der Haut um den Mund herum und den Lippen schaden?

Da die Narbe direkt an der Lippe ist, müssen die Lippen schon etwas mit Puder bedeckt sein. Leider kann ich dann aber keinen Labello etc. mehr benutzen.

Außerdem frage ich mich, wie es sich auswirkt, wenn man im Sommer braun wird, wenn ich irgendwas im Gesicht mit Puder abdecke, den Rest des Gesichts aber nicht?

Ich hoffe, ihr versteht, dass es nicht schön ist, eine Narbe im Gesicht zu haben, und könnt nachvollziehen, dass ich dagegen optisch was tun will.

Das zweite ist, ich habe mir eine Narbencreme gekauft und ca. 3 Mal aufgetragen. Ich weiß nicht, ob ich es mir eingebildet habe, aber ich hatte den Eindruck, dass dadurch die Narbe röter geworden ist. Also habe ich das wieder gelassen. Jetzt ist meine Frage; kann das sein oder soll ich es einfach weiter mit der Narbencreme versuchen?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?