Rippenbruch geholt ?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo spoog25, die Rippen kann man doch tasten - wahrscheinlich hat @mahut recht, und Du hast eine schwere Prellung, das kann ziemich starke Schmerzen verursachen. Unten rechts am Bauch sind keine Rippen, die sind am Brustkorb, weil sie die Lunge und das Herz schützen. Geh lieber vorsichtshalber zum Arzt und lass das mal begutachten. Wenn er nur eine schwere Prellung diagnostiziert, solltest Du Dir in der Apotheke Heparinsalbe oder Arnicasalbe besorgen, dann löst sich der Bluterguss schneller auf. Gute Besserung. Gerda

Die Rippen sind am Brustkorb, du solltest morgen zum Arzt gehen wenn du so einen grossen tiefblauen Bluterguss hast, wenn es aber schlimmer wird solltest du den Notärztlichen Dienst anrufen. Nicht das du innere Blutungen hast.

Die Rippen spürst du wenn du mit den Fingern vorsichtig am Brustkorb entlang tastest. Du kannst die Rippen (wenn du nicht ziemliches Übergewicht hast) einzeln mit den Fingern spüren. Dann weisst du ja, ob der blaue Fleck mit den Rippen in Zusammenhang steht oder nicht. Wenn du den Verdacht hast, dass da ein Zusammenhang besteht, dann solltest du allerdings zum Arzt gehen, denn eine gebrochene Rippe kann für die Lunge gefährlich werden. Gute Besserung wünsche ich dir.

Habe ich mir eine Blutvergiftung zugezogen?

Hey Leute,

Erst einmal hallo, habe dieses Portal eben erst gefunden und mich dann mal registriert.

Also ich habe mich vor 5 Tagen versehentlich sehr tief mit einer Reißzwecke in den Finger gestochen. Es hat sehr doll geblutet, hatte Desinfektionsmittel zum Glück zur Hand und habe es direkt desinfiziert. Am Anfang war es noch nicht entzündet, die Entzündung kam erst 3 Tage später. Es hat sich Eiter da drauf gebildet, was ich ausgedrückt habe. (Mit heftigen Schmerzen verbunden). Heute 2 Tage später ist die Stelle noch nicht kleiner, sondern eher dicker und drum herum ist es etwas Blau, die "Einstichstelle" ist blau bis schwarz. Seit 4 Tagen bin ich dauerhaft müde, ich schlafe am Tag über 10 Stunden, sonst immer nur max 7 Stunden. Ob es damit was zu tun hat weiß ich nicht, kann auch eine kommende Erkältung sein, schreibe es trotzdem mal dazu.

Kann es eine Blutvergiftung sein? Oder hätte ich es schon längst merken müssen und nicht erst nach 5 Tagen? Finger ist genauso dick wie noch vor 3 Tagen, nicht wirklich eine Besserung. Immer noch stark entzündet, genauso wie vorher.

Lege mal ein Foto bei.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen oder jemand hat Ähnliches erlebt.

Gruß

...zur Frage

Brennen und Druck in der Kniekehle und Wade!

Guten Tag, Vor zwei Wochen habe ich mir an einer harten Stuhlkannte das Schienbein links innen, geprellt und gequetscht. War dick und blau und tat höllisch weh. Der Arzt sagte ist eine Prellung. Ich konnte das Bein nicht wirklich schonen und bin vielleicht zuviel gelaufen damit, auf jeden Fall habe ich nun seit über einer Woche einen Druck und ein Brennen in der Kniekehle, es zieht und drückt auch in der Wade und teilweise im Oberschenkel, mal hier mal da.... Ich habe Angst dass es eine Thrombose sein könnte die sich durch die Prellung entwickelt hat, der Arzt sagte aber ist so gut wie ausgeschlossen da ja nichts heiss, geschwollen oder dick ist in dem Bereich. Wer hat Erfahrung mit Thrombose? Hat man da immer Schmerzen und immer an der selben Stelle oder kann der Schemerz mal hier mal da sein? Oder könnte der Bluterguss am Schienbein sich einfach nach innen verlagert haben und irgendwo drauf drücken? Vielleicht hatte ja einer von Euch schon etwas ähnliches und kann mich beruhigen.

...zur Frage

Vereiterung nach Zahn Op? ! Brauche bitte dringend Rat!

Hallo ihr Lieben

Mir wurde am Freitag ein Backenzahn und eine Mukozele die in der Kieferhöhle war entfernt. Die Wange ist übers Wochenende ziemlich angeschwollen und wurde auch blau. Diese Schwellung ist zum Großteil ziemlich hart. Mein Freund entdeckte gestern, als er mit der Taschenlampe in meinen Mund schaute, ob die Wunde entzündet ist, dass innen auf der Wangenseite eine gut sichtbare gelbe Fläche ist. Es tut auch so weh, als wäre es entzündet bzw. vereitert (ich hatte schon mal eine Vereiterung).

Ich war dann heute früh sofort bei dem Chirurgen. Er schaute aber gar nicht richtig. Um die gelbe Stelle zu sehen hätte er die Lippe weiter hochheben müssen. Tat er aber nicht. Er schaut nur kurz in den Mund und meinte, es sei normal. Als ich was sagen wollte sagte er ohne mich ausreden zu lassen "das ist alles normal so". Und er sagte, dass die Verhärtung ein Bluterguss sei.

Zuhause angekommen schaute mein Freund noch mal und die gelbe Stelle ist auf jeden Fall noch da. Und es tut auch sehr sehr weh. So richtig entzündet. Und ist auch sehr hart.

Was soll ich nun tun? Soll ich zu meinem Zahnarzt gehen (ich wurde in einer Zahnklinik operiert). Oder soll ich abwarten? Ich nehme zur Zeit Ibu 600 und Antibiotika. Und ich kühle natürlich aber es bringt irgendwie nichts.

...zur Frage

Einblutung bei Zerrung?

Hallo,

ich wollte mal fragen, ob es bei einer Muskelzerrung schon zu einblutungen kommen kann. Hatte mich vor 2 Monaten verletzt, nach 1 Monat Pause wieder und dann nach noch 1 Monat zum dritten Mal. Immer die selbe Stelle. Beim ersten sowie zweiten mal, hatte ich keine Verfärbungen und ich konnte normal gehen, hatte nur ab und zu ein stechen. Als ich beim 3x wieder beim Arzt war, hab ich eine Massage verordnet bekommen. Auf dem Zettel steht immernoch die Diagnose vom ersten mal: Muskelzerrung und -verhärtung. Als ich da beim Arzt war, war nur ein kleiner eigentlich nicht nennenswerter brauner Strich. 2-3 Tage später wurde es dann um einiges mehr und die Verfärbung wurde schwarz. Hab jetzt von mehreren Leuten gesgagt bekommen, dass es bei Zerrungen nicht zu solchen Einblutungen kommt. Ich kann auch mein Bein nicht komplett durchstrecken. Kann mir bitte jemand sagen, dass es auch bei Zerrungen zu solchen Einblutungen kommen kann? :D

...zur Frage

Einnahmezeitpunkt von Clindamycin verschieben?

Guten Abend,

an dieser Stelle herzlichen Dank an diese Plattform und die Möglichkeit, hier Fragen zu stellen. Seit gestern Morgen (früh, in der Nacht) nehme ich Clindamycin, 3x tägl. eine. Das Problem ist, dass ich um ca. 2 Uhr 30 damit begonnen habe und dass sich die Einnahme heute Mittag berufsbedingt nochmal um ca. eine Stunde verschoben hat. Soweit ich das weiß, ist eine Stunde im tolerablen Maße, allerdings müsste ich heute zu zivilerer Zeit (gegen 0 Uhr) zu Bett gehen. Eigentlich steht die nächste Einnahme um ca. 20 Uhr 30 an, danach eine Einnahme um 3 Uhr 30 morgens. Wäre es sehr tragisch, wenn ich die Einnahme von 3 Uhr auf ca. 9 Uhr verschiebe? Ansonsten würde ich mir wohl den Wecker stellen, aber das ist in meinem Falle schwierig, da ich ohnehin Einschlafprobleme habe. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen und vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?