Ringfinger nachts gekrümmt. Tagsüber kaum Beschwerden. Sehne rutscht beim Krümmen über den Knöchel

2 Antworten

Hallo Bergfreundin,

gehst Du freeclimben? Da ist oft so eines der Ringbänder an den Fingergelenken durch Überlastung gerissen. Oft sind bei den Freeclimbern auch die Beugemuskeln der UA verkürzt, oder zumindest verkrampft. Kommt beides o.g. zusammen, dann sind solche Symptome, wie Du sie schilderst an der Tagesordnung, - besonders nachts ;-)

Mein Rat: Die Beugemuskeln der UnterArme dehnen und lockern, den Ringfinger nur auf der Oberseite nachts kräftig tapen, oder aber mit einem der Nachbarfinger zusammenbinden. Dabei ein Holzspatel oder ähnliches ( Stiel vom Lutscheis ) miteinwickeln, um die nächtliche Krümmung mindestens zu vermindern. Und jede ursächliche Überlastung der Hände möglichst vermeiden. GB und lG

Dann wird es aber auch mal höchste Zeit, das du deinen Finger mal bei einen Orthopäden oder Chirurgen vorstellst und vlt. ist ja auch mal eine Ruhigstellung angezeigt.

Gute Besserung wünscht Bobbys.)

On-Off-Schmerzen im rechten Handgelenk

Hallo erstmal,

ich habe seit einigen Wochen Schmerzen im rechten Handgelenk.

Zunächst mal zu mir: Ich bin 18 Jahre alt (1,79m groß, 62kg schwer), studiere Informatik und Mathematik und spiele in meiner Freizeit auch gerne Gitarre. Sprich ich benutze meine rechte Hand recht häufig --> Tastatur und Maus für Info, Stift und Papier für Info und Mathe und dann auch noch die Gitarre ;)

Vor einigen Wochen hatte ich urplötzlich Schmerzen im rechten Handgelenk (urplötzlich in dem Sinne, dass ich nichts außergewöhnliches getan hätte, nichts schweres gehoben, die Hand nirgendwo angehauen oder verdreht oder sonstwas). Schmerzen konnte man es eigentlich weniger nennen, eher Schmerzen vermischt mit einem Taubheits-/Müdigkeitsgefühl in der Hand, ich konnte kaum mehr ein Glas heben.

Das hat sich dann nach ein paar Tagen gebessert, ist jetzt aber nie "vollständig" "verheilt". D.h. immer wenn ich etwas schweres hebe oder nachdem ich einige Zeit lang "die Hand belastende" Tätigekeiten gemacht habe (Schreiben, Tippen, Maus bewegen, Gitarre spielen, Abspülen etc.), bekomme ich im Handgelenk (oder auch ein wenig drunter beim Unterarm) so ein Ziehen/teilweise auch Schmerzen.

Ich hab mal ne Zeit lang Voltaren draufgepackt, das hat vielleicht eine Placebo Wirkung gehabt, weil dann ging es 2 Tage lang, allerdings objektiv wohl nicht so viel, weil weg ist der Schmerz jetzt auch nicht.

Nunja, nachdem das jetzt schon einige Wochen lang so geht, spiele ich mit dem Gedanken, zum Arzt zu gehen, aber ich weiß auch nicht so recht, ich meine der Hand fehlt ja nix, ich kann sie ja normal bewegen, nur eben nach einiger Zeit habe ich besagte Beschwerden.

Könnt ihr mir da auch noch ein paar Tipps geben, was könnte das evtl. sein. Bilde ich mir das nur ein?

Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?