Ringfinger - Nerv eingeklemmt?`

1 Antwort

Hallo, ich tippe da auf eine Sehnenscheidenreizung - wenn nicht gar -entzündung. Sport solltest Du zur Zeit besser nicht auch noch machen, sondern Deine Hand schonen. Ich würde an Deiner Stelle sogar damit zum Arzt gehen - vielleicht wäre es sinnvoll, Dich mal für kurze Zeit krank zu schreiben, ehe die Sache chronisch wird. Er könnte Dir bestimmt auch entzündungshemmende Salben empfehlen, falls ich mit meiner Vermutung richtig liege. Ich würde mich um eine andere Maus bemühen, notfalls selbst kaufen. Wahrscheinlich ist Deine zu klein oder lässt sich nicht ausreichend leichtgängig handhaben. lg Gerda

On-Off-Schmerzen im rechten Handgelenk

Hallo erstmal,

ich habe seit einigen Wochen Schmerzen im rechten Handgelenk.

Zunächst mal zu mir: Ich bin 18 Jahre alt (1,79m groß, 62kg schwer), studiere Informatik und Mathematik und spiele in meiner Freizeit auch gerne Gitarre. Sprich ich benutze meine rechte Hand recht häufig --> Tastatur und Maus für Info, Stift und Papier für Info und Mathe und dann auch noch die Gitarre ;)

Vor einigen Wochen hatte ich urplötzlich Schmerzen im rechten Handgelenk (urplötzlich in dem Sinne, dass ich nichts außergewöhnliches getan hätte, nichts schweres gehoben, die Hand nirgendwo angehauen oder verdreht oder sonstwas). Schmerzen konnte man es eigentlich weniger nennen, eher Schmerzen vermischt mit einem Taubheits-/Müdigkeitsgefühl in der Hand, ich konnte kaum mehr ein Glas heben.

Das hat sich dann nach ein paar Tagen gebessert, ist jetzt aber nie "vollständig" "verheilt". D.h. immer wenn ich etwas schweres hebe oder nachdem ich einige Zeit lang "die Hand belastende" Tätigekeiten gemacht habe (Schreiben, Tippen, Maus bewegen, Gitarre spielen, Abspülen etc.), bekomme ich im Handgelenk (oder auch ein wenig drunter beim Unterarm) so ein Ziehen/teilweise auch Schmerzen.

Ich hab mal ne Zeit lang Voltaren draufgepackt, das hat vielleicht eine Placebo Wirkung gehabt, weil dann ging es 2 Tage lang, allerdings objektiv wohl nicht so viel, weil weg ist der Schmerz jetzt auch nicht.

Nunja, nachdem das jetzt schon einige Wochen lang so geht, spiele ich mit dem Gedanken, zum Arzt zu gehen, aber ich weiß auch nicht so recht, ich meine der Hand fehlt ja nix, ich kann sie ja normal bewegen, nur eben nach einiger Zeit habe ich besagte Beschwerden.

Könnt ihr mir da auch noch ein paar Tipps geben, was könnte das evtl. sein. Bilde ich mir das nur ein?

Grüße!

...zur Frage

Starke Schmerzen im rechten Mittelfinger

hallo, seit einigen Monaten habe ich zunehmend schmerzen im rechten Mittelfinger, ganz besonders schlimm ist es während des schlafens oder nach dem aufstehen, habe dann heftige schmerzen wenn ich die Hand zu einer Faust balle und der Mittelfingel "springt" beim lösen der Faust hörbar nach vorne (Gelenk?). Außerdem ist es nachts ein Gefühl des taub-seins der rechten Hand, als ob ich mir ein Nerv eingeklemmt habe aber die Hand liegt ganz normal. Muss dann manchmal aufstehen oder die Hand hängen lassen weil ich durch den Schmerz nicht mehr schlafen kann. Tagsüber geht es (noch) einigermaßen, wird aber zunehmend auch schlimmer.

Was kann das sein? Gelenkentzündung? Zu welchem Arzt geht man da?

falls relevant: beruflich bin ich monteur am fließband.

vielen dank.

...zur Frage

Griffkraft in der rechten Hand verloren?

Hey Leute.

Ich versuch mich so kurz wie möglich zu fassen:

Vor einigen Monaten hat bei Bizepscurls mit SZ-Stange (Stehend und mit Ablage) angefangen, mein rechtes Handgelenk stark zu ziehen. Dies geschah immer während dieser Übungen, danach war der Schmerz vorbei. Zusätzlich hatte ich danach bei Drehbewegung der Hand einen leichten Schmerz, der aber auch nach spätestens 2 Tagen weg war. Ich hab viel rumprobiert an der Übungsausführung und auch andere Dinge ausprobiert, aber es hat nur minimal geholfen. Ich hab die Übungen letzlich gemieden. Ich hatte leider trotzdem einige Male in den Schmerz reintrainiert, welcher aber noch erträglich war.

Meinem rechten Handgelenk gehts nun aber wieder viel besser. Allerdings fühlt sich meine rechte Hand immer noch nicht zu 100% so geschmeidig wie das linke an. Ich merke es teilweise, wenn ich meine Handgelenke so rotiere/ Kreisbewegungen mit mache. Mit der linken ist es bei mir viel geschmeidiger, die rechte führt die Bewegung einen wenig abrupter und ruckeliger aus.

Und wenn ich beide Hände so fest wie möglich zu einer Faust balle, merke ich, dass ich die linken Finger viel fester zusammendrücken kann als die rechten. Bei der rechten fühlt sich das in etwa 10-20% schwächer an, was Griffkraft/ Zusammendrücken der Finger angeht.

Kann das ein Langzeitschaden sein oder was meint ihr? Beim Orthopäden war ich zuletzt vor ca. 2 Monaten, als ich noch die Bizepscurls durchführte mit Schmerzen.

Werde aber nochmal zu nem anderen, wo ich dann auch mehr fragen werden, aber ich wollt mir nochmal Infos von euch einholen, weil mich das doch echt belastet und deprimiert, ich kann an nichts anderen denken. Ich grübel stundenlang darüber rum, recherchier im Internet, mache mir Vorwürfe, habe Angst, dass es für immer so bleibt und ich in anderen Bereichen (Schreiben, Zeichnen, Sportarten) eingeschränkt sein könnte ... Vielen Dank fürs Durchlesen.

...zur Frage

fingerspitze seit 2 tagen etwas taub

Ich habe einen harten job in der industrie angefangen wo man viel schwere sachen zT auch platten tragen muss. Nun spüre ich seit ein paar Tagen beim linken Zeigefinger die untere Seite nur ganz wenig. Ich denke ich habe einen Nerv beim Platten tragen eingeklemmt. Es ist aber nicht das erste mal dass mir das passiert. Wenn ich etwa 30min mit dem Benzin Rasentrimmer den Rasen schneide dann habe ich auch am gleichen Finger die Symptome für ein paar Tage. Das Teil vibriert schon heftig.

Muss ich mir sorgen machen? Nun ich gehe davon aus dass es nichts schlimmes ist aber trotzdem habe ich bedenken dass das in zukunft wieder passiert wenn ich mit der linken hand etwas schweres hebe oder den finger zu stark beanspruche. Die Nerven sind beim Finger wohl etwas schlecht positioniert :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?