Ring am Finger geht nicht mehr ab...?!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Finger gut mit Seife oder Oel einreiben, dann geht der Ring meistens ab. Aerzte haben so Tricks mit einem Faden, um bei geschwollenen Fingern Ringe runter zu kriegen. Im Notfall muss man sie halt aufbohren.

Ich habe es mit dem Faden, mit kaltem Wasser und mit Seife probiert, das Ende vom Lied: ich habe mir den Ring beim Juwelier suber aufsägen lassen und mir den gleichen in 2 Nummern größer bestellt, das passiert mir nicht nochmal.

0

den arm nach oben ausstrecken. dann schwellen die finger ab. ich denke das schnellste ist flüssige seife auf den Finger und dann geht der Ring wie von alleine ab.

Bandscheibenvorfall HWS mit unklaren Symptomen in den Händen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wäre in folgender Angelegeneheit für einen professionellen Rat sehr dankbar, da die behandelnden Ärzte nicht weiterkommen. Ich hatte bereits vor 10 Jahren einen Bandscheibenvorfall an der HWS zwischen C6 und C7 (links), der sich im Laufe der Jahre zurückgebildet hat. Während einer Nasen-OP Ende 2012 ist während der Vollnarkose wahrscheinlich mein Kopf verdreht worden. Eine Kernspintomographie hat jetzt bestätigt, dass ich dort erneut (C6/C7 links) einen Bandscheibenvorfall habe. An der HWS selbst habe ich keine großen Probleme, außer einem Knacken bei bestimmten Kopfbewegungen.Das Hauptproblem sind aber die beiden Hände. Abhängig von der Kopfstellung habe ich Taubheitsgefühle in den Fingern oder Kribbeln Auch habe ich Schmerzen beim Benutzen Schmerzen in den Händen und in den Fingern,. Die Probleme sind jeweils am stärksten direkt nach dem Aufstehen, reduzieren sich dann oft tagsüber.Wenn ich z.Bsp. im Bett Taubheitsgefühle in der rechten Hand habe, reicht es, wenn ich mich so drehe, dass der Kopf auf die anderen Seite zu liegen kommt, und das Gefühl geht sofort weg. Manchmal kann ich keine Faust machen, und die Finger sind geschwollen.Die Taubheits-Kribbelgefühle sind mehr in den ersten drei Fingern, aber ab und zu auch im Ring-und kleinen Finger. Bei der neurologischen Untersuchung der rechten Hand wurden Störungen der Nervenleitgeschwindigkeit diagnostiziert (die linke Hand, die die gleichen Probleme macht, wurde nicht untersucht). Der Neurologe meint, dass es sich um ein Karpaltunnelsyndrom handelt und schlug eine OP beider Hände vor. Der Generalist meint, dass es unwahrscheinlich ist, dass zur gleichen Zeit ein Bandscheibenvorfall und das Karpaltunnelsyndrom in beiden Händen auftreten. Er meinte auch, dass der Mediannerv, der von C6/C7 ausgeht, in die ersten drei Finger führt. Außerdem: Wenn der typische Punkt am oberen Handballen in der Mitte gedrückt wird, dann habe ich dort keine Schmerzen, und wenn die Hand stark abgewinkelt wird, wird dadurch kein Kribbeln und kein Taubheitsgefühl hervorgerufen. Ich bin 62 Jahre alt und habe immer ein sehr gutes Feingefühl in den Fingern und Händen gehabt. Meine Fragen wären: Wenn die Nervenleitgeschwindigkeit in der Hand gestört ist, handelt es sich dann eindeutig um das Karpaltunnelsyndrom?
Kann die Nervenleitgeschwindigkeit der Hand auch durch einen Bandscheibenvorfall der HWS gestört werden? Was kann ich gegen die Schmerzen in den Händen machen (ich habe bereits 7 Tage einen Entzündungshemmer ohne Erfolg genommen)? Gibt es Behandlungsmethoden, um einen dauerhaften Schaden an den Händen zu vermeiden? Gibt es Untersuchungsmethoden, die das Problem eindeutig diagnostizieren? Ich habe starke Bedenken, dass ich einen irreparablen Schaden an den Händen bekomme. Ich wäre Ihnen für Ihren Rat sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Ringfinger dauerhaft geschwollen - was kann das sein?

Guten Tag, mein rechter Ring finger ist dauerhaft geschwollen, zwischen den letzten beiden Gelenken, also der "Mittelteil". Röntgen beim Chirurgen ergab keine Auffälligkeit an den Gelenken. Ergebnis Blutabnahme: keine erhöhten Entzündungswerte (auch in Bezug auf Rheuma). Ich kann den Finger nicht komplett schließen und habe darin weniger Kraft bzw. kann ihn nicht richtig benutzen. Ab und zu schmerzt er, eher pochend. Was kann das sein? Die Schwellung ist doch nicht normal, ich bin mir auch nicht sicher welcher Arzt mir da weiterhelfen kann..

Vielen Dank! Freundlichen Gruß,

...zur Frage

kleiner linker Finger durchgehend taub

Hi, hab ein Problem das mich ziemlich beunruht. Mein Finger ist seit Ca. 3 Tagen fast durchgehend taub. Meistens im liegen, im stehen oder sitzen eher selten, aber auch das kommt vor! Er ist nicht ganz stark taub, sondern ich fühle nur ganz feine schmerzlose "Nadelstiche" und kann ihn auch ganz normal bewegen. Manchmal schlafen die zwei Finger(Ring- Mittelfinger) auch ein. Ansonsten hab ich keine Beschwerden. Und es kann auch kein Herzinfarkt sein weil ich 1. Erst 14 bin und 2. Keine stiche in der Brust fühle. Und ein nerv ist da auch nicht eingeklemmt, weil ich lieg ja nicht drauf oder halte ihn in einer unangenehmen Position. Ist es das wert zum Arzt zu gehen? Was kann das sein? Kriege fast ne panikattacke ich hab so angst hoffentlich ists nichts ernstes!!

...zur Frage

Fibromyallgie

****Nach jahrelangem Suchen einer Diagnose, wurde vor ein paar Wochen festgestellt, das ich Fibromyallgie habe. Mittlerweile bekomme ich schon morphinhaltige Medikamente.Morgens ist es ganz schlimm, wenn ich aufstehe habe ich das Gefühl total unausgeschlafen zu sein. Meine Hände sind dick geschwollen, die Finger kann ich nicht krumm machen.Ich laufe rum als wäre ich gerade verprügelt worden. 2-3 Stunden brauche ich um halbwegs fit zu sein. Das schlimme an der ganzen Sache ist, das mein Rheumatologe mir ein Prospekt über Fibromyallgie in die Hand gedrückt hat, mit der Bemerkung --- ab sofort sind Sie auf sich alleine gestellt, machen Sie was daraus!!---- Vielleicht hat er das gesagt, weil ich in Griechenland wohne, egal, ich war wie vor den Kopf gestossen,hatte keine Ahnung wie ich damit umgehen soll und fühlte mich sehr alleine gelassen. Von meinem Hausarzt habe ich Targin verschrieben bekommen,jetzt schon die mittlere Dosis, ziemlich stark und ich bin immer Müde. Vielleicht kann mir jemand helfen und sagen ob es andere Medikamente gibt ( außer Cortison,das darf ich nicht nehmen.)Gleichzeitig habe ich SLE,Lupus, da vertragen sich nicht alle Medikamente. Es wäre schön, von Euch ein paar Worte zu lesen,Tipps wie ich meine Lebenssituation verbessern kann oder auch nur Leidensgenossen, die sich mit mir Austauschen wollen.****

...zur Frage

Kiefer schmerzen seit enem jahr.

Hi ich habe mal ne frage. Also ich habe nun seit einem Jahr auf meiner rechten Kieferhelfte schmerzen mal sehr schwach mal so stark das ich bis zu 20 Ibupropfen am tag neheme. NUn dachte ich es kahm von meinem weißheitszahn der mit der Kauflache in richtung zähne gewachsen ist. Den habe ich mir also vor 4 Monaten ziehn lassen. Keine besserung. vor einem Monat war ich beim HNO der sagte es kommt vom kiefer. wenn man den Finger in mein rechtes ohr steckt. und ich kaubewegung mache spürt man ein deutliches knacken. Also wieder ab zum Zahnarzt. und der konnte nichts merken. kann es sich nicht erklären. CT Normal. nun einen Monat später fällt mir auf das die schmerzen immer stärker werden und ich meine Zähne nicht mehr zusammen bekomme. Als verschiebt sich der unterkiefer. Was kann das sein? Oder zu welchem arzt kann ich noch gehen? Das alles hat vor einem Jahr erst mals angefangen. Vorher nie probleme gehabt. Bin 23 Jagre männlich.

Danke für hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?