Riesige Angst vor Insulininjektionen!

1 Antwort

Bitte, Du muss Dich nicht fürchten. Insulin spritzen ist nicht mit "normalem" Spritzen zu vergleichen, für eine Diabetiker-Schulung muss Du nicht unbedingt stationär ins Krankenhaus und das "Zucker berechnen" ist auch eine Kleinigkeit. Ich selbst habe es mit 46 Jahren lernen müssen, hatte auch furchtbare Angst, genau wie Du, vor dem Spritzen, vor der Blutuckerbestimmung und vor allem anderen auch. Das Stechen merkst Du, wenn Du einmal den Dreh heraus hast, überhaupt nicht mehr. Die Nadel des Insulin-Pen's ist so kurz und so dünn, dass man es wirklich kaum bis überhaupt nicht merkt. Denk an Dein Kind, Du schaffst das.

Panische Angst Schwanger zu sein

Hallo! Wie der Titel schon sagt...bin ich grad einfach nur fertig weil ich echt panische Angst habe schwanger sein zu können. Ich bin 18 und hatte am 6.2 zum ersten mal GV mit einem Kumpel (keine Beziehung, Bindungsängste, bla, spielt hierfür keine Rolle). Ich nehme nicht die Pille, wir haben mit Kondomen verhütet die (soweit ich weiß) nicht gerissen sind, er ist nicht zum Höhepunkt gekommen. Auf Grund der Unregelmäßigkeit meiner Periode habe ich es irgendwann aufgegeben meinen Zyklus zu dokumentieren, weshalb ich nichtmal exakt sagen kann wann ich sie das letzte mal hatte (Datum), geschweigedenn wann genau sie wieder einsetzen sollte.

Und nun...bin ich so ziehmlich fertig mit den Nerven. 'Es' ist jetzt 3 1/2 Wochen her und ich hab schon ganz Google näch ähnlichen Fällen abgegrast; klar stimmt man so ziehmlich überein dass eine Schwangerschaft unter diesen Umständen möglich, aber sehr unwahrscheinlich ist und auch meine Freundin sagt ich soll aufhören mir Sorgen zu machen, aber ich hab solche Angst?! Ich kann meine Periode normalerweise zuverlässig an bestimmten Vorzeichen erkennen und so wie ich es deute müsste sie heute oder morgen einsetzen aber was wenn nicht? Was wenn ich mir das jetzt nur einbilde weil ich will das sie kommt? Oder sie gar nicht kommt weil ich wirklich schwanger bin oder sie sich unnormal verschiebt weil ich mir so einen Stress mache? Können Schwangerschaftstests überhaupt zuverlässig sein wenn man sie 'zu früh' anwendet?

Zum Fa würd ich gehen aber ich war da noch nie und bin mit meinem Vater Privatversichert -der würde das dann doch sicher rausbekommen, oder?

Fuck, ich weiß nich was ich machen soll, bitte helf mir!

...zur Frage

Scheinschwanger?? Periode bleibt aus, Bauch ist angespannt

Hallo liebe Community :)

und zwar habe ich ein ziemlich großes Problem was mich seit Anfang März beschäftigt ...hatte GV mit Kondom (das war wie gesagt Anfang März), nehme die Pille nicht, da die zusammen mit den Schilddrüsentabletten die ich nehmen muss zu viele Nebenwirkungen verursachen würde ...) naja auf jeden Fall kam dann die Periode zwar pünktlich Mitte März und nochmal Mitte April, ging aber nur 1 Tag und war extrem schwach und das beide Male ...jetzt kommen sie irgendwie gar nicht mehr. Nun hab ich irgendwie das Gefühl mein Bauch wird dick und ist angespannt, tut auch weh (keine Ahnung ob das von den vielen versuchen kommt den Bauch einzuziehen?) immer wenn ich darüber nachdenke wird mir schlecht und ich bekomme regelrecht Panikanfälle wofür ich sowieso schon recht anfällig bin ... Ich habe im letzten Monat 3 SS Tests gemacht und alle waren eindeutig negativ, aber habe gehört dass die oftmals falsch anzeigen ... Ich bekomme einfach immer mehr Angst und es ist so weit dass ich mich nicht davon ablenken kann und egal was ich mache ununterbrochen über eine mögliche SS nachdenke und andauernd schaue ob mein Bauch normal ist ... ich habe gehört bei einer Scheinschwangerschaft treten die selben Symptome auf und dass sie durch Angst hervorgerufen werden kann und ich kann mir schon vorstellen, dass ich mir sehr viel einbilde aber was mich stört ist eben dass die Periode einfach nicht kommen will ...ich will Anfang nächste Woche zum Frauenarzt gehen, aber ich brauche einfach nochmal Rat! hat jemand von euch Erfahrung damit oder kann mir sagen wie wahrscheinlich es ist, dass es eine Scheinschwangerschaft oder vllt. etwas ganz anderes ist?

ich bin übrigens 18 Jahre alt, falls das irgendwie helfen sollte

...zur Frage

Bauch dick, als ob man schwanger ist.

Ich hab schon viel gegooglet, aber nie wirklich was gefunden. Ich weiß auch, dass ihr hier nicht viel sagen könnt, aber einen Versuch für mich ist es wert, denn ich kann jeden Rat gebrauchen. Wäre nett, wenn mir hier vernünftige Antworten geliefert werden. Mein Problem: Ich hatte Anfang/Mitte Dezember meine Periode, das war auch der Zeitpunkt, als ich mit meinem Freund zusammenkam. Ich weiß nicht genau, seit wievielen Tagen/Wochen, jedoch ist mein Bauch extrem gewachsen/angeschwollen, auch in der Gegend der Gebärmutter und er sieht tatsächlich wie ein Schwangerschaftsbauch aus. Zu dem Zeitpunkt, an dem mir das auffiel (ich bin mir so unsicher...), hatte ich nur Petting mit meinem Freund. Ich nehme keine Pille. Einige Tage später hatten wir GV mit Kondom. Mein Bauch hat sich seitdem nicht geändert. Ist weiterhin echt "schwangerschaftsdick", jedoch habe ich keine Gewichtszunahme. Meine Periode lässt jedoch auf sich warten. Ich hab extreme Angst, schwanger zu sein, aber das ist doch beinahe unmöglich. Ich weiß, ich muss einen Test machen und zum Arzt gehen, aber das ist auch so eine Überwindungssache. ich würde mir hier jedoch gerne noch Rat holen. Es ist doch unmöglich, dass der bauch, bei einer möglichen Schwangerschaft, wirklich so dick ist. Ich hab auch keine Ahnung, ob ich mir die Härte in der Gebärmutter- und Bauchgegend ab und zu einbilde, die ich weiter drin spüre... Kann es vielleicht eine Scheinschwangerschaft (Symptome bleiben wochenlang und Periode lässt auf sich warten??) sein, oder doch eine echte? Oder ist es eine... Krankheit? Was kann man in Betracht ziehen? Was ich anmerken muss: Ich arbeite seit kurzem in der Gastronomie und ernähre mich relativ... ungesund und esse nicht wirklich regelmäßig. Jedoch ist noch einmal anzumerken, dass ich kaum zugenommen hab bzw gar nicht (nicht einmal 1kg)

Vielen Dank, schon einmal :/

MfG

...zur Frage

Pille abgesetzt - Pille wieder angefangen - Hormonchaos?

Hey liebe Community,

ich habe Anfang diesen Jahres nach ca. 1 Jahr die Pille Bella Hexal 35 (eine sehr sehr starke Pille) abgesetzt, da ich damals schon sehr lange starke Schmerzen in den Beinen und oft ein Wärmegefühl in der Lebergegend hatte.

Dann habe ich es mal ohne Hormone versucht und hatte dann ständig angst schwanger zu werden, also habe ich letzte Woche wieder mit der Einnahme der Pille begonnen, dieses Mal die Jubrele (eine schwache Pille mit geringerer Thrombosegefahr).

In dem Zeitraum in dem ich keine Pille genommen habe, hatten mein Freund und ich ganze 2 Mal geschützten Geschlechtsverkehr, weil ich ständig angst hatte ich könnte schwanger werden.

Seit dem ich mit der Pilleneinnahme begonnen habe, hatte ich noch 10 Tage lang meine Periode und jetzt (nach dem 12. Einnahmetag) zieht es in meinem Unterleib. Die Angst schwanger zu sein ist nach wie vor da, was allerdings ja gar nicht sein kann, weil wir eigentlich aufgepasst haben. Seit 2 Tagen habe ich auch ständig das Gefühl aufs Klo gehen zu müssen (Blasenentzündung ausgeschlossen) und Schwangerschaftstests habe ich schon öfters gemacht, habe mir die etwas günstigeren Tests bei Amazon gekauft und bis jetzt waren alle (wahrscheinlich schon 10 Stück) negativ, aber ich weiß nicht ob die Ergebnisse so glaubhaft sind, weil ich jetzt ein paar schlechte Bewertungen über die Tests gelesen hab, obwohl auch sehr viele gute Bewertungen geschrieben wurden.

Ist das Ganze einfach nur ein Hormonchaos oder...? Wer nimmt auch die Jubrele bzw. Cerazette und kann ähnliches berichten?

Für eine Antwort bedanke ich mich schon mal im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?