Richtig Angst vor einer TIA?

5 Antworten

Hallo Julianschne,

da du ja noch jung bist und auch unter Migräne leidest, ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich bei dir um keine Tia und um keinen Schlaganfall handelt. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass deine Symptome von einer Migräneaura kommen.

Migräneaura:

  • Sehstörungen, Sprachstörungen (Wortfindungsstörung), einseitige Taubheitsgefühle (Kribbeln) oder Schwindel.
  • Dauer: zwischen 10 bis 60 Minuten.
  • Eine Migräneaura findet üblicherweise vor dem Migränekopfschmerz statt.

Nur ein kleiner Teil der Migränepatienten hat eine Aura – manche davon haben auch nur die Aura ohne nachfolgenden Kopfschmerz.

Migränekopfschmerz:

  • Anfallsartiger - meistens einseitiger – Kopfschmerz (stechend oder pochend).
  • Übelkeit (manchmal mit Erbrechen), Appetitlosigkeit.
  • Licht-, Geräusch- oder Geruchsempfindlichkeit.
  • Der Schmerz verschlimmert sich bei Bewegung / körperlicher Anstrengung.
  • Dauer einer Migräneattacke: Wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Die ersten Migräneanfälle treten bei den Meisten erst ab der Pubertät auf.
  • „Normale“ Schmerzmittel wirken oft nicht ausreichend.

Es gibt verschiedene Arten von Migräne, deshalb müssen nicht alle genannten Symptome auch immer und bei Jedem genauso zutreffen.

Mein Rat: Lasse dich von einem Neurologen untersuchen. Er ist der zuständige Facharzt für deine Symptome.

LG Emelina

Als Aura werden Zeichen bezeichnet, die dem Kopfschmerz direkt vorausgehen. Die Aura besteht häufig aus Sehstörungen, die sehr unterschiedlich sein können. Manche Patienten sehen Lichtblitze oder Farben – am häufigsten flimmernde Zickzack-Linien, die in der Mitte des Sehens beginnen und sich langsam über das Gesichtsfeld ausbreiten. Bei anderen Patienten kommt es zu blinden Flecken im Sehfeld, die sich langsam ausbreiten. Manche Patienten berichten über Schwäche, Taubheit oder ein Kribbeln im Gesicht, an der Hand oder an den Beinen einer Seite. Es kann auch zu Störungen beim Sprechen kommen. Einige Patienten geben Schwindel, Gangunsicherheit oder Doppelbilder an.
Aura-Anzeichen entwickeln sich meist über einen Zeitraum von 5 bis 10 Minuten (max. 20 Min.) und halten typischerweise etwa 15 bis 30 Minuten (max. 60 Min.) an. Meistens setzt der Kopfschmerz erst nach dem Ende der Aura ein. Manchmal überlappen sich Aura und Kopfschmerz jedoch. Teilweise kommt es auch nur zu einer Aura ohne nachfolgenden Schmerz. Alle Störungen der Aura sind nur vorübergehend, sie hinterlassen niemals bleibende Schäden.

https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/neurologie/erkrankungen/migraene/krankheitsbild/

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du bist aber ganz schön beratungsresistent...

Bitte nimm schnellstmöglich Kontakt zu deiner Psychologin auf. Ich glaube, du solltest dringend mal mit ihr über eine kurzfristige Aufnahme in eine stationäre Therapie reden solltest. Das nimmt ja hier schon extreme Züge an (schreien hilft da übrigens nicht und ist zudem noch unhöflich) und so kann es ja nicht weiter gehen.

Wie oft soll man dir noch schreiben, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass du eine TIA oder einen Schlaganfall hattest? Willst du jetzt jeden Tag dasselbe Fragen?

Wie oft willst du dir noch vom Arzt bestätigen lassen, dass alles o.k. ist, bevor du ihm glaubst?

Ich glaube, außer einer intensiven pspychologischen Therapie wird dir gar nichts helfen. Und das Internet solltest du lieber ganz abschalten, damit du nicht ständig nach irgendwelchen Symptomen und irgendwelchen schlimmen Krankheiten googelst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Gut hast recht ich muss das googlen sein lassen. Aber ich gehe eben immer wieder drauf, dass ist mein Fehler. Aber wenn es tia wäre das gehtcdoch gar nicht oder 3 tia innerhalb 2 wochen

0
@Julianschne

Du hattest keine Tia. Da ist auch egal, ob es grundsätzlich öfter geht oder nicht. Das braucht dich nicht zu interessieren. Und jetzt mach mal den Computer aus und geh eine große Runde spazieren. Das wird dir gut tun und dann wird es dir besser gehen. Und wie gesagt: sprich dringend mit deiner Psychologin. Vielleicht zeigst du ihr auch mal, was du hier so alles schreibst...

0

Deine Symptome sprechen eher für eine Migräne mit Aura, da ich das selbst habe kann ich das gut einschätzen, bei mir waren die schlimmsten Aura Symptome welche mir überhaupt die Diagnose brachten, weil mein damaliger Psychiater mich deswegen ins Krankenhaus überwiesen hat, wo meine Migräne mit Aura diagnostiziert bekam gleich die eines Schlaganfalls. Also komplette einseitige Lähmungen, verwirrte Person und durch Lähmung Sabbern die Symptome meiner Aura

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Aber lähmung habe ich nicht. Ich habe beim rechten Bein immer mal so ein taubheitsgefühl, also war bis jetzt 2 mal immer nur rechts aber wenn es taub wäre würde ich es ja nicht spüren oder? Ich habe schon lange migräne immer mal Kopfschmerzen aber was ist denn eine Aura?

0
@Julianschne

Eine Aura sind zusätzliche Symptome neben der Migräne selbst. Ich habe zum Beispiel nicht immer die selben Aura Symptome. Aber das es einmal wie beim Schlaganfall so heftig ausfällt ist nicht immer, manchmal sind es nur begrenzte Taubheit Gefühle wie bei dir.

Die Aura kann sich unterschiedlich präsentieren und das kann von Anfall zu Anfall Unterschiedlich zeigen nicht nur von Person zu Person.

0
@Sunny1997

Aber ich habe ja keine Kopfschmerzen wenn das auftritt es geht los mit ein plötzliches gefühl das mein Bein taub wird dann stehe ich auf renn kriege übel Panik und dann geht es wieder weg na ca 15 Minuten oder so

0
@Julianschne

Auch wenn es selten ist, auch bei mir ist schon passiert das nur die Aura aufgetreten ist

0

Hat das Krankenhaus nichts in Richtung TIA festgestellt? Wenn Blutwerte und EKG ohne Befund sind, dürfte es dich beruhigen. Alle Symptome sprechen für eine Migräne. Mein Partner hat z.B. die Sprachfindungsstörung sehr oft. Da weiß er manchmal nicht mal mehr meinen Namen. Die Angst steigert deinen Stresspegel und somit können die Symptome nicht abklingen. Schlaf und genügend Flüssigkeit sind meist die beste Medizin bei solch einer Migräne. Wenn es nicht besser wird, solltest du erneut ein Arzt bzw. Krankenhaus aufsuchen.

Alles Gute!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Na ich war ja nicht beim Arzt aber ich war Ende Dezember beim artzt da hatte ich auch immer herzrasen und so die haben blutbild alles gemacht und ekg aber die symptome sind erst ab 1.1 losgegangen

0
@Julianschne

Wenn die Symptome so lange nicht nachlassen ist ein Arztbesuch empfehlenswert. Da die Beschwerden jetzt akut sind, lässt sich so eine sichere Diagnose stellen, vielleicht ist es nur Migräne. Ein Anruf beim Arzt kann nicht schaden.

0

Man kann Deine Sorge nachvollziehen, aber eine richtige Diagnose wird Dir hier niemand geben können, nur Vermutungen, die Dir nicht wirklich weiter helfen !

Du solltest einen Termin bei einem Neurologen machen.

Was möchtest Du wissen?