Frage von Anne41, 20

Rheumatoide Polyarthritis?

Hallo an alle User,bei meinem Mann wurde vor kurzem eine seropositive CP festgestellt. Der Rheumatologe hat ihn eingehend untersucht und einige Röhrchen Blut abgenommen.

Heute nun kam der Befundbericht.Dort stand zu lesen:

-V.a.rheumatoide Polyarthritis

-DD:Kollagenose a.e.Sjörgensyndrom

-incipiente Polyarthrose

Ich weiß was das alles heisst.Was ich nicht weiß ist,wie kommt der Arzt zu der DD Kollagenose und Sjörgensyndrom? Anhand des Blutes was abgenommen wurde? Davon stand im Befundbericht nämlich nichts.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GeraldF, 7

Hmm. Ein Befundbericht ohne Befunde...sehr seltsam ;-)

Ich lese das so: Als annehmbar wahrscheinlichste Ursache der Gelenkbeschwerden vermutet der Auftraggeber (also der Rheumatologe Ihres Mannes) eine Rheumatoide Arthrits. Als mögliche Diffentialdiagnosen erwägt der Rheumatologe aber auch die anderen aufgeführten Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises. Die angeforderten Laborparameter sollen helfen, die Differentialdiagnosen auszuschließen oder zu erhärten. Für mich sind das also nicht feststehende Diagnosen, sondern Fragestellungen.

Wie Sie vielleicht wissen, ist die Abgrenzung der verschiedenen Erkrankungen in dieser Gruppe nicht immer einfach (und gelingt manchmal auch gar nicht). Es gibt zahlreiche "Überlappungs-Syndrome" mit Anteilen verschiedener rheumatischer Erkrankungen, es gibt "abortive" Verläufe, bei denen einzelne typische Veränderungen für eine Erkrankung völlig fehlen usw. So gibt es auch beim Sjörgren Syndrom eine Gelenkbeteiligung, ein Lupus geht in 80% der Fälle mit Gelenkbeschwerden einher...

Kommentar von Anne41 ,

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Gewundert hatte mich dieser Bericht auch.Was die einzelnen Blutergebnisse nun ergaben,wurde mit keinem Wort erwähnt.

Deswegen meine Frage.

Antwort
von Dinosaurier, 14

Bei einem Sjögrensydrom können bestimmte Blutwerte positiv sein wie z.B.. SS-A, SS-B Antikörper. Evtl. schließt der Arzt vllt. auch wegen bestimmter Symtome, trockene Schleimhäute oder Augen usw. auf diese Erkrankung. Ein Sjögren-Syndrom kann sich aber auch auf eine andre rheumatische Erkrankung wie z.B. die Polyarthritis dazu gesellen. Muß also keine eigenständige Erkrankung sein. Ein Sjögren-Syndrom ist eine Kollagenose. Die Kollagenosen gehören alle zu den rheumatischen Erkrankungen.

Antwort
von Tigerkater, 15

Um Dir eine halbwegs vernünftige Antwort geben zu können, müsste man schon die Ergebnisse der Blutuntersuchung kennen sowie die Beschwerden Deines Mannes !!

Kommentar von Anne41 ,

Das ist es ja.Im Befundbericht stand eben nichts von den Blutwerten.

Deswegen frage ich mich wie sie darauf kommen.

Die Beschwerden meines Mannes sind die der rheumatoiden Arthritis.

Sprich,Gelenkentzündungen an mehreren Gelenken.Zur Zeit die Sprunggelenke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten