Rezept auf normalem Papier?

1 Antwort

Ja das geht. Es müsse aber in jedem Fall der Arztstempel und die Unterschrift des Arztes vorhanden sein.

44

Wenn der Arzt sich legitimiert, braucht er keinen Stempel. Den hat man eh selten dabei.

0

Hilfe mein Mann kommt mit dem Standardrollator nicht zurecht! Zu schwer, zu unhandlich! Was tun???

Hallo zusammen, vielleicht kann mir ja hier einer helfen. Mein Mann ist an Parkinson erkrankt und verliert seine Muskelkraft. Mittlerweile kann er ohne Rollator gar nicht mehr laufen. Er war gerade in einer stationären Parkinson Therapie und hatte dort eine Arthritis-Rollator aus Alu und zusammenfaltbar. Das ging so toll. Er war wieder richtig mobil. Nun hat der Arzt ein Rezept ausgestellt und wir haben leider das Standardmodell bekommen. Super schwer das Teil und total unhandlich. Wenn man den zusammenklappt ist er immer noch fast genauso groß wie vorher. Ich bekomme den kaum ins Auto gehoben und durch die breite (der aus Alu ist wesentlich schmaler) kann er sich im Haus auch schlecht damit fortbewegen. Gebit es eine möglichkeit den anderen ohne Zuzahlung zu bekommen und wenn ja, was muss ich tun? Ich habe leider niht das Geld um die Zuzahlung von fast 400,- Euro zu tragen. Ich freue mich auf Eure Antworten

...zur Frage

Darf ich um ein anderes Antidepressiva bitten?

Hallo, mein Psychiater hat mir heute ein Antidepressivum namens Edronax mit dem "Wirkstoff" Reboxetin verschrieben und ich soll morgen damit anfangen. Bisher konnte ich über Reboxetin im Internet nur negatives herauslesen und ich will nicht so eine unverträgliche Tabletten zu mir nehmen, die auch möglicherweise keine Wirkung zeigt. Nachzulesen kann man das z.b. auf :

Blockquote

Blockquote> http://www.informedhealthonline.org/depressionen-koennen-die-antidepressiva-bupropion-mirtazapin-und.683.de.htmlBlockquote

Ich zweifel ja nur ungern an seiner Arbeit, denn er hat ja jahrelang studiert und ich lese etwas im Internet und missachte einfach seinen Rat. Mein Rezept habe ich noch hier, darf ich meinen Psychiater um eine andere Lösung bitten? Oder würde er mir das übel nehmen? Und was denkt ihr darüber? Blockquote

...zur Frage

Therapeut verweigert Überweisung in Klinik?

Hallo, mein ambulanter Psychotherapeut verweigert mir eine Aufnahme in eine Klinik, die ich gerne aufsuchen möchte. Er meint, es sei aktuell nicht indiziert und ich stoße ungeachtet meiner Argumente auf Granit. "Sie werden dort ohnehin keinen Erfolg haben und wir müssen dann die Scherben gemeinsam auflesen." war eines seiner Argumente.

Was soll ich tun? Ich habe am Freitag ein Vorgespräch dort und mein Hausarzt (mit Zusatzqualifikation für Psychosomatik) hat ausnahmsweise einen Einweisungsschein dafür ausgestellt, nachdem ich ihr mein Anliegen geschildert habe. Damit muss ich noch zur Krankenkasse.

Ich habe von meinem letzten Klinikaufenthalt noch den Abschlussbericht, worin veranlasst wurde, dass ich zum jetztigen Zeitpunkt wieder stationär gehen soll und auch mein Gefühl sagt mir, dass es angebracht ist. Ich halte es ambulant nicht mehr aus. Darf er überhaupt so handeln? Soll ich den Therapeuten wechseln oder überreagiere ich? Und was soll ich tun, wenn ich in die Klinik kann aber niemanden habe, der mir einen Einweisungsschein ausstellt?

LG Psychosomat

...zur Frage

Sportunterricht trotz Attest

Hallo Ihr :)

Folgendes Problem: Seit ca. April habe ich Knie-/Schienbeinprobleme (kann ich nicht genau sagen, da noch keine genau Diagnose steht). Im Krankenhaus wurde gesagt ich soll bis zum nächsten Termin bei ihnen keinen Sport machen und auch nicht großartig viel belasten etc, wegen wahrscheinlicher OP. Mein Orthopäde hat mir nun bis zu dem Tag, an dem ich den Termin im Krankenhaus habe, ein Attest für den Sportunterricht ausgestellt, wo ausdrücklich drauf steht "..kann nicht aktiv am Sportunterricht teilnehmen". Heute jedoch hat mir der Lehrer (1.Stunde Sport,die wir in diesem Schuljahr haben!) gesagt, ich solle mitmachen, weil man sich beim Völkerball nicht großartig bewegen muss und belasten muss. Fazit nach dem Sportunterricht: Zunehmende Schmerzen mit Schwellung und leichtem Hämatom.

Darf er das überhaupt? Und was kann ich machen, wenn ich trotzdem mit machen muss und es dadurch schlimmer wird?

Vielleicht kennt sich da jemand aus :) Wäre echt cool :)

Liebe Grüße!

...zur Frage

Physiotherapie von zwei Ärzten für gleiche Diagnose

Hallo, ich wurde vor einigen Montagen im Krankenhaus operiert und wurde nach meiner Entlassung gebeten meinen Orthopäden aufzusuchen, damit ich eine Verordnung für MT/KG oder ähnliches bekommen kann. Gleichzeitig sollte ich mich alle 6 Wochen in der Ambulanz vorstellen um den Genesungsprozess zu überprüfen. Von meinem Orthopäden bekam ich in den folgenden 6 Wochen zwei Verordnungen. Anschließend war ich nach 6 Wochen wieder in der Krankenhausambulanz wo mir ab diesem Zeitpunkt auch regelmäßig Rezepte ausgestellt wurden. Beide Ärzte wussten, dass ich jeweils zusätzlich auch beim anderen in "Überwachung" bin und ich habe je nachdem wo ich gerade war ein neues Rezept geholt. Ich habe allerdings wirklich meine zwei Behandlungen pro Woche eingehalten daher kein Rezeptbetrug oder ähnliches versucht. Obwohl es für die Ärzte wohl kein Problem war, scheint es nun ein Problem für die Physiotherapie zu werden. Stimmt es dann die Krankenkasse der Praxis nur die Verordnungen eines Arztes übernehmen wird? Kann ich der Praxis irgendwie helfen? Schließlich wusste sowohl der Orthopäde als auch die Krankenhaus-Ambulanz voneinander und ich sollte ausdrücklich beide aufsuchen. Kann mir jemand Aufschluss zu den geltenden Regelungen geben, sodass ich mich selber weiter informieren kann?

viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?