Retalin bei ADHS?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Folgen, wenn nur ein solches Medikament gegeben wird, sind unabsehbar und möglicherweise ernsthaft. Ich kenne mehrere Mütter von ADS/ADHS Kindern, die vor 10-15 Jahren Ritalin oder ähnliches bekamen und heute mit Psychosen / Schizophrenie Patienten der Psychiatrieklinik sind.

.

Besser ist, die wahren Ursachen zu schauen und diese zu beheben. Aus energetischer Sicht fehlt den betreffenden Kindern Liebe / Lebens-Energie. Sie leiden unter dem Streß von (Über-)forderung bzw. schwingen mit im kollektiven Streß ihrer Umwelt. Ich denke dabei an die massenpsychologischen Phänomene, die schon lange Zeit wissenschaftlich untersucht und literarisch belegt sind.

.

Ansonsten kann man sich die Zunahme dieser Phänomene in der Gesellschaft erklären aus der Weiterverbreitung und -vertiefung der "kollektiven Zivilisations-Neurose". Siehe mein GF-Tipp. Ebenso wie meine Tipps zu Streß, Liebe, Glück(lichsein) und Lebens-Energie.

Sehr geehrte Damen und Herren,

als ADHS-Betroffener und mit langjähriger Erfahrung im psychiatrischen Arbeitsumfeld ausgestatteter Bürger kann vorangegangener Antwort nur zu einem geringen Teil zugestimmt werden! Es stimmt, die "modernen Zeiten" bringen verschiedene Massenphänome hervor, aus seriösen Studien kann allerdings auf eine andere Sichtwiese geschlossen werden, ADHS kann nicht mit einem Zuwendungsdefizit erklärt werden. Ich bin auch deswegen so verwundert, weil vorangegangene Aussage in Stein gemeißelt wirkt, mir geht es nicht um ein Abwerten anderer Meinungen, deswegen begrüße ich auch solche Plattformen. Jede Meinung zählt!

Freundliche Grüße

Christopher Mühlbauer

Knubbel an Ferse-Fersensporn?

Hallo, vor drei Wochen war ich mit meiner Familie eine Woche wandern. Als ich wieder heim kam, hatte ich erstmal natürlich Wochenende. Am Montag wollte ich dann joggen gehen und plötzlich hatte ich starke Schmerzen an der Fersen unter der Achillessehne. Bin dann gleich heim un hab geschaut. Habe an der schmerzenden Stelle eine Art Knubbel, sieht aus wie ein Knorpel am Knochen. Meine Mutter meinte sofort , dass das nach Fersensporn aussieht. Ich war bis jetzt noch nicht beim Arzt, da ich durch den Sommer auch Flip-Flops trage und deswegen die Schmerzen ja nciht verspüre. Aber der Knubbel ist noch immer da nach drei Wochen. In den Sportschuhen habe ich fast gar keine Schmerzen. Nur wenn ich meine Einlagen in meine normalen Straßenschuhe einlege un versuche zu gehen, ist der Schmerz unerträglich. Ich habe Senk-Spreizfüße , die durch Einlagen korrigiert sind, aber leider kriege ich durch alle Schuhe immer wieder auch genau an der Stelle Schmerzen, weil die Schuhe nicht gemacht sind für Einlagen anscheinend. Muss ich damit zum Arzt oder kann mir jemand ein paar alternative Heilmethoden vorschlagen?( bin nicht so beigeistert von allem ärztlichen und heile mich gern selbst xD) Meine Mutter meinte viel kühlen, nicht belasten( also keine Schuhe die dort drauf drücken) und Quarkwickel. Ansosnten habe ich noch Schmerzsalben , die ich drauf machen könnte. Jemand hilfreiche Tipps?

...zur Frage

Wie am besten ein blaues Auge behandeln?

Habe gestern mit meiner Schwester geblödelt und dabei ihre Faust abbekommen und habe jetzt ein blaues Auge. Wie soll ich dass denn am besten behandeln? Meine Mutter hat mir vorhin Fleisch drauf gelegt, das finde ich aber ziemlich ekelig, gibt es auch andere Alternativen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?