Rente abgelehnt

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Monika,

auch in Deinem Fall gilt Reha vor Rente. Dies gilt sowohl für KK als auch für die DRV. Wenn es keine Klärung gibt und Du hin und her geschoben wirst zwischen KK und DRV und auch der VDK....wäre es sinnvoll sich einmal von einem Fachanwalt Sozialrecht sich beraten zu lassen! (Beratungsschein vom zuständigen Amtsgericht) .

Vorher sollte man sich die Fragen genau aufschreiben. Was den Petitionsausschuß des Deutschen Bundestages kann eine Antwort schon einmal sechs bis neun Monate dauern. In Deinem Fall hätte ich noch eine andere Idee gehabt so kurz vor den Wahlen. Man könnte sich auch einmal an eine/n Abgeordnete/n wenden.

Allerdings wäre es bei CDU/ FDP vergebens....

Es wäre aber sinnvoll auf Gesetze und Urteile hin zu weisen Teilhabe am Arbeitsplatz ...oder das unten genannte Urteil Anspruch auf Zuweisung..... Nach einer Reha müßte man mit den Ärzten zusammen Farbe bekennen und Stellung nehmen Erwerbsminderungsrente ja oder nein.... Ich habe das Gefühl das man Dich noch gerne etwas zappeln läßt bis Du Anspruch auf Altersrente hast!

http://www.schwbv.de/ ( - Anspruch auf Zuweisung eines leidensgerechten Arbeitsplatzes)

Sabine Laudahn Luisenstraße 32-34, Zi. 1041

Persönliche Erreichbarkeit: 07:30 - 12:30 Uhr Telefon: +49 (0) 30 227-33684 oder 030 -227-33691

Fax: +49 (0) 30 227-36390

Postanschrift:

Deutscher Bundestag Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen in der Bundestagsverwaltung Platz der Republik 1 11011 Berlin

VG Stephan

PS. anrufen bringt nicht immer etwas am Besten selbst vorbei gehen nach Möglichkeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monikap
04.09.2013, 16:17

Hallo Stephan,vielen Dank für deine hilfreiche Antwort.Nun da werde ich das alles mal in die Wege leiten.Ich habe die Absage am 29.08. erhalten und nun erst mal einen Formlosen Wiederspruch bei der DRV eingereicht,mit dem Hinweis das die Begründung noch schriftlich erfolgt.Es ging mir darum die Frist zu wahren.Beim VDK habe ich erst am 17.09. einen Termin wegen dem Wiederspruch,das war wohl nicht klar rüber gekommen,aber ich bin durch meine Medikamente etwas durcheinander.Ich kann leider dort in Berlin nicht selbst vorbei gehen,aber werde mich mit denen schriftlich in Verbindung setzen.Nun ich dachte gerade wegen der anstehenden Wahlen ,wird der Petittionsausschuss sich vielleicht etwas eher rühren.L.G.

0

Was möchtest Du wissen?