Reizmagen/darm oder doch etwas anderes?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Dorania!

Vielleicht kannst Du mit Hilfe der Bioresonanz die genaue Ursache Deiner Beschwerden herausfinden. Schau mal in diesen Tipp hinein. Damit habe ich selbst seit Jahren die besten Erfahrungen gemacht und kann es sehr empfehlen.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/chronische-infekte-unklare-beschwerden-bio-frequenz-therapie-hilft-bestimmt

Viel Erfolg auf der Suche wünscht walesca

Dorania 14.12.2012, 16:05

Hallo walesca,

danke - davon habe ich schon mal gehört. Wenn sich in meinem Körper nie etwas finden lässt. Werde ich so etwas wohl mal durchführen lassen.

Man hört ja auch immer wieder von einer Somatisierungsstörung, ob sich so etwas dadurch auch aufspüren/heraus finden lässt ?

0
walesca 15.12.2012, 17:31
@Dorania

Mit einem Test der Bioresonanz können alle Störungen im Körper - ggf. auch auf psychischer Basis - herausgefunden werden. LG

0

Ich stimme voll und ganz zu! Deine Beschreibung der Symptome die du hast (die da wären):

  • stark metallisch/-bitteren Geschmack
  • belegte Zunge
  • Hoher Puls
  • Schwitzen
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust (!!!!)
  • Angespannt/aufgewühlt
  • verstärkende Übelkeit

Sind sehr besorgniserregend. Vor allem die, die ich Dir nochmal fett markiert habe! Ich würde Dir wirklich raten, schnellstens bei einem Internisten (ansonsten gerne auch Chirurgen) vorbei zu gehen.

Ich würde damit auch nicht noch eine Woche warten, sondern - wenn es gar nicht anders geht und niemand sich Zeit nehmen kann- in die nächstgelegene Ambulanz des Krankenhauses gehen!

Viele der genannten Symptome weisen auf sehr ernste Erkrankungen hin, die dringend einer Abklärung bedürfen, um ggf. auch ausgeschlossen werden zu können!!!

Hi Dorania,

wer hat Dich denn auf die Idee "Reizmagen" gebracht? EIn Arzt oder ist das eine Selbsteinschätzung?

Das ist wirklich wichtig, weil ein Reizmagen immer nur eine Ausschlussdiagnose sein darf.

Das heißt, ehe nicht alle möglichen körperlichen Auslöser für Deine Symptome ausgeschlossen sind, darf nicht von einem Reizmagen gesprochen werden.

mögliche Ursachen Deiner Beschwerden, incl. Berücksichtigung Deines Zungenbelags sind:

  1. Gastritis
  2. Enteritis
  3. Colitis
  4. Magenreizung
  5. Hepatitis
  6. Karzinom

Und erst, wenn das alles ausgeschlossen werden kann, dann lkann man sich dem Verdacht auf einen Reizmagen oder eine psychosomatische Ursache zuwenden.

Dein Gewichtsverlust, das Schwitzen etc sind mit allen anderen Symptomen eigentlich - wenn ich ehrlich sein soll - mehr als alarmierend.

Bitte suche dringend einen Arzt auf, der einen kompletten Check incl. Blutbild, wahrscheinlich auch Gastroskopie etc. veranlassen sollte.

(Alle o.g. Angaben sind natürlich hinfällig, falls Du an einer manifesten Esstörung wie Anorexie oder Bulimie leiden solltest, dann sollten sich allerdings trotzdem Arzt und Therapeut dringen um dich kümmern)

Dorania 14.12.2012, 13:21

Hallo,

ich war bereits bei mehreren Ärzten (ebenfalls in der Notaufnahme) dort hieß es auch das es wohl ein Reizmagen/darm ist.

Bis jetzt wurden folgende Untersuchungen gemacht:

Blutwerte inkl. großes Blutbild: alle in Ordnung Ultraschall: alle Organe in Ordnung 1.Stuhluntersuchung: leichte Schwäche der Enterokokken (was ich wohl immer noch der Antibiotika zudanken habe). Seit dem nehme ich schon fleißig Symbioflor 1 2.Stuhluntersuchung auf Candida: negativ 3.Helicobacter Atemtest + Bluttest - negativ 4.HNO - Zunge ok, es wäre kein Candida

Ehrlich gesagt, zieht sich die ganze Gesundheitsstory schon seit dem Sommer. Der Auslöser war ein starker metallischer Geschmack, wie schon oben beschrieben. Dazu muss ich erwähnen, das ich ein sehr ängstlicher Mensch bin. Jedoch kommen mir all die Symptome überhaupt nicht bekannt vor, besonders das Schwitzen macht mir zuschaffen. Ich habe sonst fast nie geschwitzt! Gegen Abend verbessert es sich etwas, so das ich auch etwas mehr Essen kann.

Nächste Woche habe ich dann ja endlich einen Arzttermin beim Internisten, ich hoffe er kann mir da etwas weiterhelfen. An einer Essstörung leide ich wohl nicht, da ich früher immer sehr sehr gerne gegessen habe...ich bin deshalb schon ganz traurig, dass das nicht mehr so klappt.

0
Nic129 14.12.2012, 13:41
@Dorania

Hallo Dorania,

bevor die Diagnose RDS gestellt werden darf - da muss ich nun mal die behandelnden Ärzte rügen - , muss auch eine Gastroskopie und Coloskopie erfolgt sein, um Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt ausschließen zu können. Deswegen sollte das der nächste Weg sein, den auch Dein behandelnder Arzt eingeschlagen sollte.

Es gibt durchaus viele Erkrankungen die nicht durch Labor-, Stuhl- oder Sonographieuntersuchungen festzustellen sind. Ohne Dir dabei Angst machen zu wollen.

Viele Grüße

0
Dorania 14.12.2012, 14:22
@Nic129

Hallo Nic129,

auch Dir vielen Dank für Deine Antworten. :)

Hätten sie denn wenigstens eine Hepatitis im Blutbild erkennen müssen? Ein großes Blutbild wurde gemacht. Ebenso wie Ultraschall. Alles unauffällig.

Als nächstes muss ich mich jetzt wohl wirklich einer Magenspieglung unterziehen, viele sagen ja das wäre alles harmlos.

Was mich zur Zeit eben mit verzeifeln lässt, ist dieses Zungenbrennen nach dem Essen. Die weiß belegte Zunge ist nicht mehr ganz so schlimm wie seit dem Sommer.

Ich weiß, das Ihr mir hier auch nicht helfen könnt, schließlich können die Symptome auf alles mögliche hindeuten. Trotzdem bin ich für jeden Tipp dankbar was ich noch untersuchen lassen könnte.

Dabei möchte ich gern noch hinzufügen, das diese Probleme bereits letztes Jahr angefangen haben als ich mir mehrere Amalgamfüllungen heraus bohren lassen habe (laut ZA war es nötig). Seit dem rannte ich schon ständig mit einem großen Blähbauch herum. Ich weiß ja nicht in wie fern so etwas dem Körper zusetzen kann. Vielleicht hat ja auch alles irgendwie damit zutun.

0
Nic129 14.12.2012, 16:26
@Dorania

Hallo Dorania,

ob Amalgamfüllungen oder nicht, es ist bisher nicht wirklich bewiesen, ob diese Füllungen Probleme verursachen. Ich habe beispielsweise keinerlei Probleme.

Ich weiß nicht, was alles bei Ihrem Labor gemacht wurde. Ein Hepatitis-Test gehört nicht zur Standard-Untersuchung des Labors (Blutbild ist hier die falsche Bezeichnung). Das muss man zusätzlich anfordern, hierfür wird dann auch ein viertes Röhrchen mit Blut abgenommen.

Wie schon gesagt, als nächstes sollte man eine Magen- und Darmspiegelung ins Auge fassen. Wenn das alles ohne Befund verläuft, dann kann man auch sagen, das es sich hier um ein Reizdarm handelt. Vorher würde ich mir jetzt keine so großen Sorgen machen.

Viele Grüße

0
Dorania 14.12.2012, 17:03
@Nic129

Hallo Nic129,

vorher hatte ich auch nie Probleme mit meinen Füllungen aber letztes & dieses Jahr wurden ca. 8-10 Füllungen neu gemacht. Seit dem fingen leider auch die Probleme an.

Da wurde wohl ein Hepatitis-Test nicht mit gemacht. Ich weiß nur, das meine Leberwerte mit +1 leicht erhöht waren ( ich trinke & rauche nicht).

Also als nächstes dann Magen/Darm...bin mal gespannt was mein Internist dazu sagt.

Viele Grüße

0

Was möchtest Du wissen?