Reizdarm was kann man tun?

1 Antwort

Wenn Du dann durch die Krämpfe geweckt wirst, ist dann auch viel Luft im "Spiel", die raus muss?

Und hast Du dann auch Durchfall, oder ist alles normal?

Denn viele Gase oder Durchfall, erst recht wenn beides gleichzeitig, deuten auf eine Unverträglichkeit hin.

Hast Du denn noch keinen Unterschied bemerkt, wenn Du an einem Abend z.B. etwas Gekochtes gegessen hast und am nächsten Abend nur Abendbrot? Wenn Die Darmreizung unabhängig vom Essen ist, kann es wohl kaum am Essen liegen.

Im Zweifel mal an einem oder zwei Abenden nichts essen und abwarten, was sich dann nachts/morgens tut.

Wenn das alles unklar ist, dann führe mal Tagebuch. Schreib jeden Abend auf was Du gegessen (und getrunken) hast und wenn´s dann wieder losgeht, dann alles genau aufschreiben oder ankreuzen, wie z. B. : Blähung ja/nein, Durchfall ja/nein, usw. Durch solch ein Tagebuch kann sich dann irgendwann so eine Art roter Faden erkennen lassen, also für Ursache und Wirkung. LG

Danke ja inkl. Durchfall und ja beides gleichzeitig, wenn ich Tagelang nur Brot mit Butter esse war das komischweise nicht. Nur wenn ich warm esse.Ich probier mal zu testen woran es liegen kann , bei warmen Essen Abends, ich kann doch nicht auf gekochte Speisen reagieren oder? Da wird nur irgend eine Chemiekeule drin sein die man nicht verträgt ?

0
@Ripperlord

Naja, die Chemiekeule ist halt umso größer, je fertiger das Gericht ist.

Aber da kannst Du ebenfalls ein Tagebuch führen und im Laufe der Zeit die Unterschiede herausfiltern, auf welche Warmgerichte Du mehr oder weniger mit den o.g. Symptomen reagierst. LG

0

Reizmagen wirklich so heftig?

Hallo meine Lieben .

ich fange mal an , vor 2 Jahren wurde bei mir Reizmagen Reizdarm und stiller Reflux diagnostiziert . Ich leider aber eher häufiger an Problemen im Darm bereich.

nun habe ich seit 4 Tagen Schmerzen . Angefangen hat alles mit brustkorbschmerzen . Die sind momentan besser geworden nun habe ich aber sooo starke oberbauchSchmerzen . Ich esse zb um 22 Uhr und habe die GANZE Nacht dieses vollegfühl und so starken Druck im Oberbauch. Nun mache ich mir Sorgen das es Gallensteune sind oder eine Gastritis und mein Termin beim Arzt ist erst morgen und meine Magenspieglung erst in 2 Wochen . Ich habe meinen Arzt informiert aber er spielt alles eher runter . Er weiss das ich etwas dazu neige sofort panisch zu reagieren und hypochondrisch veranlagt bin . Diesmal ist es aber so heftig ich kann garnicht schlafen seit 3 Tagen . Immer Schmerzen Schmerzen . Kann ein Reizmagen so lange nach dem Essen anhalten Über 6 Stunden Druck ?

ic würde mich freuen einen Rat von euch zu hören . PS letzte Spiegelung von Magen war im Januar . Und es wurde nichts gefunden .

...zur Frage

Magenschleimhautentzündung oder doch Geschwür?

Hallo,

momentan bin ich ein wenig verunsichert. Alles fing ca. am 16.08 an. Ich bekam starke Schmerzen im Magen, eher so ein Nüchternschmerz, wenn ich was gegessen hatte war es in Ordnung und wenn der Magen leer war fing dieses Stechen an, bis in den Rücken und so ein komisches verkrampfen. Das ganze hatte ich damals schon mal bei einer Magenschleimhautentzündung und deswegen ging ich davon aus, dass es wieder eine ist. Da ich sowieso öfters Reflux habe und Sodbrennen hatte ich vor paar Monaten Pantoprazol vom Arzt bekommen die ich bei Bedarf einnehmen sollte. Die nahm ich dann auch ca. ne Woche durchgängig, konnte aber auf meine Ernährung nicht so ganz achten da ich im Urlaub war und das essen nicht immer Schonkostmäßig war. Nach der Woche nahm ich die Pantoprazol unregelmäßig ein, also nicht jeden Tag nur bei Beschwerden und nahm Schonkost zu mir. Das ganze besserte sich schnell. Jetzt ist es so, das es vor paar Tagen wieder anfing, diesmal hab ich versucht normal zu essen (Nudeln mit Sahnesoße) danach bekam ich wieder heftige Schmerzen, aber nicht durchgehend, nur kurz nach dem Essen. Jetzt hab ich wieder angefangen mit Schonkost, allerdings hab ich sogar bei Fladenbrot und Putenbrust Schmerzen, also komischerweise direkt wenn ich es runterschlucke und es im Magen landet. Manchmal auch bei Bewegung nach dem Essen....

Zudem esse ich jeden Tag eine ganz kleine Schüssel Haferflocken mit Naturjoghurt 1,5% mit ganz, ganz wenig Zucker, manchmal auch mit einer Banane…. Könnte das schon zu viel sein? Sollte ich die Tabletten vllt noch mal ne Woche nehmen? Oder lieber Heilerde versuchen? Zum anderen hab ich wieder Probleme mit dem Darm (Reizdarm) könnte vllt auch ein Zusammenhang haben?

Weitere Symphtome: Aufstoßen manchmal mit Magensäure, manchmal auch nur Luft… Öfters Blähungen (kommen wahrscheinlich momentan vom Reizdarm) Sehr oft Stuhlgang am Tag (auch Reizdarm) Und halt dieses stechen in Magengegend links, aber meistens nur nach dem Essen… Schmerzen sind manchmal auch Bewegungsabhängig, meistens nach dem Essen wenn der Magen noch voll ist.

Wenns natürlich nicht besser wird gehe ich wieder zum Arzt. Allerdings wurde da im letzten halben Jahr wirklich alles Mögliche untersucht. Blutbild mit Bauchspeicheldrüse, Galle usw. dann Magenspiegelung im Januar ohne Befund, Darmspiegelung im Mai ohne Befund, Laktosetest, Gluten….weiß nicht was die noch machen sollen, glaube so langsam das es ein Reizmagen ist, wie beim Darm halt auch. Obwohl ich jetzt schon ein wenig Angst habe das es auf einmal ein Magengeschwür ist, da es wirklich direkt nach dem Essen weh tut. Sonst hab ich eigentlich keine Probleme und wenn ich die Tabletten nehme habe ich auch so gut wie nix….nur die Tabletten möchte ich auch nicht immer nehmen, sind ja auch nicht ohne. Vllt kennt jemand Alternativen? Heilerde wollte ich mal ausprobieren, gibt es sonst noch was?

Stress vermeide ich so gut es geht, ich glaube der war der Auslöser.

...zur Frage

Schmerzen im hamstring und morgen zum fitness

Ja also ich hab da schmerzen nach dem ich eine weile gejoggt/gerannt bin. Am rechten bein merk ich es nur wenn ich ihn anspanne oder einfach stehe im linken ist es schlimmer es sticht mehr und es sticht auch wenn ich sitze. Morgen trainiere ich beine und bauch im fitness Und ich frage mich was die folgen nach meinem training seien könnten. Also ich fange immer am laufband an ich jogge erstmal ca. 1km danach renne ich oder wie ich es nenne "Ich ziehe durch" :D und das so 800-1000m ich nehme davor immer koffeintabletten um die extra kraft zu haben. Danach trainiere ich hart und das so um die 1:30 std ich werde morgen überall also auf allem die gewichte erhöhen bis ich nicht mehr kann. Was denkt ihr wird passieren? Falls etwas passiert wie lange würde ich weg sein vom training? Ich werde morgen dahin gehen sagt nicht ich soll das nicht tun weil ich kriege dann selbstzweifel usw. :) Ich meine fußballspieler wie Ronaldo <3 kriegen ja auch solche schmerzen und trainieren weiter.

...zur Frage

Stechen im Bauch :S

Hallo, entschuldigt, dass ich schon wieder frage. Also, gestern morgen hatte ich so eine Art "Vorahnung"...so ein komisches Gefühl ,dass irgendwas nicht stimmt. Ich hab dann in der Uni seltsames Stechen im Bauch bekommen, aber nicht so schlimm, dass ich es nicht ausgehalten hätte. Es kommt schubweise und ist meistens neben dem Bauchnabel oder weiter unten. Gelegentlich auch links im Oberbauch. Ich hab zu Hause was gegessen, geduscht usw., aber es wurde nicht besser. Ich hab schon gedacht "hoffentlich nicht Magen-Darm" oder sowas, aber eigentlich war mir nicht übel. Heute morgen hatte ich dann sehr oft Stuhlgang und einmal ein bisschen Durchfall, also bin ich lieber zu Hause geblieben. Ich hab Diät gehalten usw., aber weder ist der Durchfall wiedergekommen noch hat sich das Stechen verbessert. Ich studiere in NL und würde sehr ungern hier zum Arzt, aber kann ich bedenkenlos in die Uni gehen? Es ist irgendwie seltsam...

Ah nochwas, ich hatte Reizdarm, aber Durchfall hatte ich seit Monaten nicht mehr.

Kennt jemand sowas ähnliches oder kann Tipps geben? Wenn es nicht besser wird, geh ich natürlich zum Arzt, ich hab ja keine Lust, dass es was Schlimmes ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?