Reizdarm, Darmverschluss?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich würde dir empfehlen das Movicol wegzulassen, das macht den Darm nur träge. 

Starke Bauchschmerzen können auf eine Blinddarmreizung hindeuten. Daher auch vorsichtig mit Abführmitteln. Dies wäre unbedingt von einem Arzt abzuklären. Die Schmerzen können aber auch überall hin ausstrahlen.

Sollte es sich jedoch tatsächlich um eine Verstopfung handeln, dann würde ich die Darmtätigkeit versuchen wieder in Gang zu bringen:

  • durch morgendliches Wassertrinken (1/2 l klares kaltes Wasser nüchtern getrunken), 
  • Darmmassagen (der Dickdarm liegt im nach unten geöffneten Hufeisen im Bauchraum - solltest du wirklich unter Verstopfung leiden kannst du den harten Stuhl fühlen)
  • Gemüse und Obst und 
  • ggf. Glycerin-Zäpfchen.

Das Trinken von klarem Wasser ist auch bei Sodbrennen hilfreich. Hierbei ist wichtig, nicht ständig an der Flasche zu nuckeln, sondern immer wieder 1/2 Liter zu trinken.

Gute Besserung

Zauberbluete 04.08.2017, 01:46

Seitdem ich das Movicol weglasse sind die Bauchschmerzen besser geworden. Sie kommen zwar ab und an wieder, lassen sich aber mit einem Wärmekissen schnell wieder bessern. Heute allerdings hat mich etwas anderes beunruhigt und zwar hatte ich nach fast 1 Woche wieder etwas Stuhlgang, aber der hat mich sehr verunsichert. Er war nicht wie normal bräunlich sondern kamen weiße kleine Klünpchen, es sah wirklich komisch aus und war auch sehr klebrig. Es beunruhigt mich total und ich weiß nicht ob ich mir einfach zu viele Sorgen mache..

0

Was möchtest Du wissen?