Reitz Husten Extrem

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, das könnte an zu trockener Raumluft liegen, da helfen Wasserverdunster, Pflanzen, ein Luftbefeuchter oder einfach ein Zimmerbrunnen. Oder es liegt an Schadstoffen, die von bestimmten Möbelstücken oder Teppichen ausgehen. Ein weiterer Grund sind Allergien - ich würde an Deiner Stelle bei einem Dermatologen einen Allergietest vornehmen lassen. Gegen Reizhusten hilft es, ständig die Speichelproduktion anzuregen. Das erreicht man durch das Lutschen von Isla Mint, Isla Moos oder anderen Geschmacksrichtungen; diese Lutschtabletten gibt es auch in zuckerfreier Variante. Vielleicht würde es auch helfen, wenn Du öfters mal einen Schluck Tee oder Wasser trinken würdest. Wenn das alles nichts bringt, könnte ein HNO-Arzt eine Kehlkopfspiegelung durchführen, damit man sieht, ob nicht da die Ursache zu finden ist. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimmst du eventuell einen ACE Hemmer gegen zu hohen Blutdruck ein, der hat als Nebenwirkung einen Reizhusten, Ich kann ein Lied davon Singen, denn ich hatte den Reizhusten auch jahrelang, bis mein Arzt endlich auf die Idee kam mir ein Sartan zu geben, schlagartig war dann mein Husten weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es schon seit einem Jahr da ist, solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Zu linderung von Husten oder Reizhusten wirkt ein Zwiebel-Zuckersaft sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

zur Ursachenklärung sollte eine HNO-ärztlich Untersuchung erfolgen, um Erkrankungen des Kehlkopfes auszuschließen. Ggf. ist auch lungenfachärztliche Untersuchung ratsam. Nimmst du zufällig ACE-Hemmer, wie z. B. Ramipril, Captopril oder Enalapril, gegen zu hohen Blutdruck ein. Reizhusten ist eine häufig Nebenwirkung von ACE-Hemmern.

Weitere Ursachen für Reizhusten können sein:

  • Erkrankungen der Luftröhre.
  • andere Medikamente - Betablocker (z. B. Metoprolol, Bisoprolol oder Propranolol) oder NSAR (z. B. Ibuprofen, Diclofenac oder Naproxen)
  • Asthma bronchiale
  • Refluxkrankheit, durch aufsteigende Magensäure.
  • Reizungen der Atemwege, durch Chemikalien, Dämpfe, Gase oder Nikotin.
  • Lungenfibrose
  • Fremdkörper in den Atemwegen.
  • Tumore sind leider als Ursache auch möglich.
  • Bronchitis
  • chronische Herzinsuffizienz

Eine fachärztliche Abklärung ist also dringend empfehlenswert, da das Problem ja schon länger besteht!

Ohne Diagnose mach es auch keinen Sinn eine Therapieempfehlung abzugeben!

Liebe Grüße und gute Besserung

Medicus92

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, nimmst du vielleicht gegen Bluthochdruck ACE-Hemmer? Die können nämlich diese Nebenwirkungen haben. Dann wird es Zeit andere Mittel auszuprobieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du es immer also draußen und drinnen? Sonst könnte es ja an irgendwelchen Schadstoffen liegen in der Innenluft, Möbelausdünstungen usw.?

Ist er trocken oder schleimig? Wenn man an der Schilddrüse hat hat man auch oft Reizhusten sagte eine Freundin, stimmt tatsächlich.

Ich kenne das nur weil ich nicht wußte das ich Histamin-Intoleranz habe. Und Weizen nicht vertrage. Wenn ich das esse bekomme ich auch immer Reizhusten. Also ernährungsbedingt-Nahrungsmittelunverträglichkeit eben. Wenn ich mich an die Histamin-Diät halte sowie kein Weizen dann ist er komplett weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?