Reisetabletten, Nebenwirkungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe vor kurzem viel Erfahrung mit Vomex A sammeln können. Die wirken super, machen aber leider wie du schon vermutet hast, sehr müde, was ich auch als Problem empfunden habe. Allerdings musste ich abwägen, was mir wichtiger ist: entspannt 12 Stunden in Südostasien mit dem Bus unterwegs sein, ohne Erbrechen oder Erbrechen und dafür zwar wach, aber trotzdem nicht so richtig fit in einer Stadt ankommen. Man muss immer Nutzen und Kosten abwägen. Manchmal reichen natürlich auch die guten Ingwerstäbchen von Alnatura.

Ja, Reisetabletten machen müde, weil sie auf das Nervensystem gehen um den Gleichgewichtssinn lahm zu legen. Besser sind Reisekaugummis. Es gibt aber auch Tabletten, die nicht so stark müde machen, danach musst du aber in der Apotheke fragen. Ein anderer Tipp: Ingwer. Du solltest vor der Fahrt einen Tee aus Ingwer trinken. Dazu einfach ein paar Scheiben Ingwer mit kochendem Wasser aufgießen und je nach Geschmack mit Honig süßen. Die Bitterstoffe und Schärfe wirken gegen die Übelkeit.

meine Empfehlung ist Emesan.

Sie helfen gut und haben nicht diese Nebenwirkungen. Unsere Tochter hat sehr stark an Reiseübelkeit gelitten und wir haben ne Menge ausprobiert. Mit Emesan war sogar eine Fahrt mit einem Schnellboot und die Serpentinen im Gebirge kein Märtyrium mehr. Sie nicht schläfrig geworden und auch sonst gabs keine Nebenwirkungen.

die meisten Mittel gegen Reiseübelkeit dürften in ihren Beipackzetteln HInweis auf eine Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens entahlten und eine Warnung, nach der Einnahme Auto zu fahren. Ebenso finde sich Hinweis eauf Mundtrockenheit. Die Ausprägung ist unterschiedlich und hängt auch vom Einzelfall ab.


Ich empfehle den Gang zu Hausarzt bzw. Apotheke und eine eingehende individuelle Beratung.

Was möchtest Du wissen?