Reisen für Kinder mit Asthma! Wohin könnte es gehen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Auf jeden Fall an die Norsee. Das Reizklima ist sehr gut für Asthmatiker geeignet. Und es ist sehr schön dort. Die Ostfriesischen Inseln sind wunderschön :) http://www.spiekeroog.de/ Die kids können am Strand spielen, im Sand buddeln, Muscheln sammeln usw.. Und die Eltern derweil ein Buch lesen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen und den Wind um die Nase wehen lassen.

Das hängt von vielen Umständen ab, z.B. ob das Kind zusätzlich eine Allergie hat, was oft bei Asthmatikern der Fall ist. So kann ein Urlaub auf dem Land etwa genau in das Gegenteil münden: eine Qual für das Kind anstatt Erholung, weil dort zusätzliche Gräser beispielsweise gerade oder immer noch blühen.

Deshalb mein Rat: Wirklich alle Begleiterscheinungen abchecken, z.B. ob Kind mehr Belastung durch Nebel hat beim Atmen - dann eher nicht zu weit nordwärts oder See.

Da gibt es doch verschiedene Möglichkeiten. Die See ist meistens gut. Es wird gemeinhin immer sofort die Nordsee empfohlen, wegen des Reizklimas. Bei schweren Asthmatikern sollte man zunächst die Ostsee vorziehen, da dort das Reizklima nicht so extrem ist wie an der Nordsee, denn auch die Umstellung von der heimischen Luft zum See-Reizklima kann zu Komplikationen führen. Darum sollte man bei empfindlichen Menschen vorsichtig beginnen. Insel-Urlaub ist auch eine feine Sache, besonders weil auf den Nordsee-Inseln die Pollenbelastung extrem niedrig ist. Dies gilt auch für die höheren Lagen der Mittelgebirge, wie z.B. den Harz und den Schwarzwald. Auch hier ist ein Familienurlaub mit einem Asthmatiker gut möglich. Und das nördliche Afrika, Tunesien, wird verschiedentlich auch empfohlen, allerdings wenn in der Region "Winter" herrscht, sprich, nicht in der grossen Hitze. Es ist allerdings auch möglich, dass der Asthmatiker sich gerade in der für ihn vermeintlichen "guten" Region gesundheitlich verschlechtert. Daher sollte man in jedem Fall schon bei der Anreise vorsorglich Kontakt zu einem einheimschen Arzt aufnehmen, der in "Krisensituationen" für den Patienten da sein kann. Am Urlaubsort muss man sich erst einfinden und wenn eine Notsituation eintritt, ist man oftmals zunächst hilflos: Wo ist der nächste Arzt? Wie erreiche ich ihn? Notdienst? Darum empfehle ich die vorsorgliche Kontaktaufnahme mit einem Arzt am Urlaubsort.

Ich kann Dir Grömitz ans Herz legen. Wir waren da mal mit der Familie Urlaub machen und es hat allen super gefallen. Und die Ostsee ist gerade für Kinder mit Asthma sehr gut geeignet, da sie eine Spur milder ist als die Nordsee. Grömitz hat den Vorteil, dass Du eine nette Uferpromenade hast mit vielen Restaurants, Shops etc. Außerdem ist im Ort selbst immer was los und es gibt da diese Tauchgondel und andere nette Ausflugsziele in der näheren Umgebung. Schau mal am besten da http://www.ostsee-vermittlung.de/ostsee/ausflugsziele.html

Ich würde mit einem Kind, das unter Asthma leidet, nicht unbedingt fliegen. Wegen des ungünstigen Kabinenklimas im Flugzeug wie extrem niedriger Luftdruck und geringe Luftfeuchtigkeit besteht ein erhöhtes Anfallsrisiko. Als Reiseziel könntest du die Nordsee auswählen, oder auch einen Ort im Hoch- oder Mittelgebirge. Der hohe Salzgehalt der Luft am Meer tut Asthmatikern gut, auch veränderte Höhenlage oder Abkühlung sind Klimareize, die das Immunsystem stärken und die Atmungsfunktion verbessern.

Ich würde ans Meer, Nord- oder Ostsee fahren, dort ist ein gutes Klima für Personen mit Atemwegsbeschwerden. Außerdem gibt es auch für die übrige Familie tolle Ausflugsziele.

Ich schließe mich meiner Vorrednerin an und empfehle Euch See- und Berglage. Wir fahren mit unserem Kind zum Beispiel häufiger in den Harz. Mittlerweile haben wir dort mit dem Panoramic Hotel in Bad Lauterberg auch ein Stammhotel gefunden, da die Unterkunft perfekt auf Familien mit Kindern eingestellt ist. Anstelle von gewöhnlichen Hotelzimmern könnt Ihr dort auch Ferienwohnungen für Harz-Urlaub (http://www.panoramic-hotel.de/de/ferienwohnung.html) buchen.

Das Familienhotel liegt am Ortsrand von Bad Lauterberg und die gesunde Harz-Luft lindert die Beschwerden unserer Tochter spürbar deutlich.

So wie Lena schreibt Nordsee - oder Mittelgebirge - es gibt auch in Österreich im Bundesland Salzburg "Bad Reichenhall! welche einen Salzstollen für Therapiezwecken haben. Aber das gibt es sicherlich auch in euren Umgebung auch . schöne grüße bonifaz

In die Türkei. Dort nach Anlanya. Dort kann man Bootsfahrten in eine Höhle mieten, die deutliche Linderung bieten... Das klappt wirklich !!!!! Alanya ist ebenso eine Reise wert.

hallööchen, meerluft ist eine sehr gute empfehlung. .... alles gute

Liebe/r 8rosinchen,

ein Teil Deiner Antwort habe ich gelöscht.

Bitte nehme in Zukunft bei der Beantwortung, Bezug auf die gestellte Frage und lasse allgemeine Weisheiten weg. Der Fragesteller wünscht sich eine hilfreiche Antwort auf sein Anliegen.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Linda vom gesundheitsfrage.net-Support

0
@GesFsupport

woher wisst ihr, was der fragesteller wissen will? vielleicht ist ja gerade das, was auch mir geholfen hat, hilfreich für den fragesteller!!!

0
@8rosinchen

Liebstes 8rosinchen:

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Das wollte Petra99 wissen: "Wo kann sich ein Kind mit Asthma gut erholen? Und welcher Ort ist trotzdem auch für den Rest der Familie attraktiv?"

Eine klar umgrenzte Frage.

0
@Borg13

hallööchen, bisher ist meine frage "und was ist nach dem urlaub" von dir unbeantwortet geblieben! warum? fällt dir dazu nichts mehr ein?

0

Was möchtest Du wissen?