Reicht täglich ein Apfel als frisches Obst aus?

4 Antworten

Du solltest am Tag 3 Portionen Gemüse, wie Tomaten, Gurken, Paprika, oder anders Gemüse und 2 Portionen Obst essen.

Ein Apfel ist wohl eher das mindeste, um einen ausgeglichenen Vitaminhaushalt zu erreichen. Außerdem ist das von weiteren Faktoren abhängig, wie zum Beispiel ob Du schwer arbeitest, viel Sport treibst, viel Flüssigkeit zu Dir nimmst. Setze lieber auf eine gezielte Vitamineinahme in Form von liposomalem Vitamin C. Das ist eine konzentrierte Form von Vitamin C, verkapselt in mikroskopischer Größe und als orale Darreichungsform erhältlich. Liposomales Vitamin hat eine Bioverfügbarkeit von 900-950 %, das ist wesentlich mehr als wenn vitaminreiches Obst verzehrt wird. Mehr Infos zu diesem Thema erhältst Du unter anderem auf dieser Seite: http://www.liposomal-vitaminc.net/

Als Obstration reicht das. Nimm aber einen heimischen Apfel, eine Sorte die noch genügend Vitamine hat. Ein Delicius aus dem Supermarkt kann das nicht mehr bieten. Zusätzlich zum Obst solltest du aber auch noch Salat und Gemüse essen. Sonst wird die Sache zu einseitig.

Ist zuviel Vitamin C schädlich?

Ich esse z.z. ziemlich viel Mandarinen, so ca 10 stück am Tag. Kann das neg. Auswirkungen haben? Ist zuviel Vitamin C ungesund oder scheidet das der Körper automatisch wieder aus?

...zur Frage

Übelkeit nachdem ich Obst esse?

Hallo erstmal,

Ich habe kann ich ein kleines Kind bin, um genauer zu sein soweit ich mich zurückerinnern kann, bestimmtes Obst nicht essen. Am schlimmsten ist es bei Äpfeln, aber später war es auch bei jeglichen Sorten von Beeren so, dass mir schlecht wird. Zum Beispiel bei Erdebeeren und mittlerweile auch schon bei Kirschen wird mir schlecht, und ja, ich weiß dass Erdebeeren keine Beeren in dem Sinne sind, aber auf meine Nussallergie kann man das ja eigentlich auch nicht zurückführen, da z. B. Äpfel und Kirschen schließlich keine Nussholzgewächse sind.

Mir kam auch schon Mal der Gesänge dass es eine Fructoseintoleranz sein könnte, jedoch beginnt die Übelkeit nicht erst wenn ich anfange das Obst zu verdauen, sondern auch schon wenn ich darauf herumkaue und runterschlucken ist dann immer schon eine riesengroße Herausforderung, da ich dann immer total Wiegereiz bekomme.

Kann mir vielleicht einer von euch sagen, woran das liegen könnte?

Danke schön Mal im voraus,

LG V

...zur Frage

Haarausfall von Unterernährung?

Habe seit Monaten Haarausfall was ich an vielen Haaren auf dem Kissen jeden morgen merke. Vor ein paar Wochen habe ich dann Fresubin gekauft und täglich 2 mal getrunken und auch jeden Tag mal einen Apfel gegessen und Gemüse.

Nach einer Woche hatte ich kaum noch Haare auf dem Kopfkissen! Dachte aber nicht das es damit zu tun hat? Dann hörte ich wieder auf mit Fresubin und dem Obst für zwei Wochen und ich hatte wieder extrem viele Haare auf dem Kopfkissen!

Jetzt trinke ich seit 3 Tagen(!) wieder Fresubin und esse wieder etwas Obst, achte darauf 2 Liter zu trinken und nehme Zinktabletten, Kieselerde, Magnesium, Vit D6 und ich hatte heute wieder kaum Haare auf dem Kopfkissen???

Kann das so schnell gehen das der Haarausfall aufhört wegen der Ernährung? Esse sonst schon sehr wenig.

Letztes Jahr habe ich beim Arzt Blut abnehmen lassen, aber er stellte keinen Mangel fest. Schilddrüse habe ich scho 2 mal testen lassen, sogar Ultraschall (aber nur diese Standartwerte). Dabei kam auch nichts raus. Liegt es echt nur an der Ernährung? Habt ihr viellicht sonst noch irgendwelche Tips für mich?

...zur Frage

Allergie gegen FRISCHES Obst, gekochtes Obst geht aber?

Hallihallo! Ich habe mit der Zeit eine Allergie gegen Obst entwickelt. Wirklich jedes. Ob Apfel, Orange oder selbst Wassermelone, sobald ich es esse schwillt kurz darauf mein Hals von innen an, fängt an zu jucken und das Atmen fällt mir schwer. Das war noch nicht immer so, ich habe immer viel und gerne Obst gegessen, das ging auch bis ich ca 12 Jahre alt war. Danach hat sich das so langsam gesteigert. Ich habe ansonsten auch viele Allergien (beispielsweise Heuschnupfen, Pferde- und Katzenhaare, etc.). Jedoch kann ich gekochtes Obst (eingekochtes, Apfelmus, o.Ä.) problemlos essen! Kennt jemand einen ähnlichen Fall oder weiß woran das liegen könnte, bzw. was man dagegen tun könnte?

Dankeschön schon mal im Voraus :) Liebe Grüße, Milo.

...zur Frage

Außenknöchelfraktur / Röntgenkontrolle

Hallo, ich habe mir eine nicht verschobene Weber A Fraktur zugezogen. Außerdem wird aufgrund eines Schmerz Punktes ein Anbruch der Fibula oder Tibia (ich weiß es nicht mehr, Schmerzen jedenfalls oberhalb des Außenknöchels) vermutet. Vermutet, da sich dies in der Röntgenaufnahme nicht abzeichnete. Der Bruch ist jetzt 2 Wochen alt und heilt gut ab. Tatsächlich hab ich keinerlei Druckschmerz mehr an der Bruchstelle; darüber, wo im Röntgen nichts zu sehen war, hingegen schon. Allerdings auch nur beim Draufdrücken. Laufen ist kein Problem. Die erste Röntgenkontrolle war nach 1 Woche. Da der Heilungsverlauf offensichtlich so gut läuft, hat mir der Doc gesagt, ich hätte Chancen bereits nach insgesamt 4 Wochen die Aircast Schiene loszuwerden. Dies erfahre ich dann bei meinem Termin in 2 Wochen. Allerdings soll dann keine Röntgenkontrolle mehr erfolgen, sondern nur der Fuss betrachtet werden. Ist das so ausreichend? Ich dachte immer, es wird ein Abschlussröntgen nach Heilung vorgenommen. Wäre nett, wenn mir hier jemand was dazu sagen könnte. Vielen Dank. Gisela

...zur Frage

Typ-4-Allergie (Apfel, Kiwi und mehr), was ist erlaubt (Pektin, Apfelsäure, Konzentrate)?

Hallo ihr Lieben, bei mir wurden vor Kurzem mehrere Typ-4-Nahrungsmittelallerien diagnostiziert, unter anderem eine Apfel- und eine Kiwiallergie. Hat jemand Erfahrung damit und kann mir sagen, was erlaubt ist und was nicht? Wie verhält es sich beispielsweise mit Pektin, welches ja nur ein Ballaststoff ist, und mit Apfelsäure? Oder auch mit Konzentraten, welche z.B. in Gummibärchen enthalten sind?

Es ist leider sehr wichtig, dass ich die Allergene meide, da sie meine Schleimhäute stark angreifen, doch nun habe ich gelesen, dass die Allergene des Apfels hauptsächlich in der Schale und im rohen Produkt stecken und sich bei Erhitzen bzw. Verarbeiten zersetzen, ist das richtig?

Ich freue mich über jegliche Informationen.

Liebe Grüße, Caiwen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?