Reicht ein normaler Staubsauger zum absaugen von Matratzen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man sollte grundsaetzlich ab und zu mal seine Matratzen und Polster absaugen. Ein normaler Staubsauger ist dafuer ausreichend. Wenn Du Deine Matratzen und Polster absaugst, dann benutze mal einen neuen Staubbeutel, und nach Beendigung des Absaugvorganges schaust Du Dir mal den Beutel an, bzw, hinein. Da wirst Du sehen, wie rein Deine Matratzen waren.

Fast alle neuen Staubsauger haben Feinstaubfilter eingebaut. Was würde es denn nützen wenn die kleinen Partikel hinten immer wieder rausfliegen? Dann wäre der komplette Akt des Staubsaugens ja für nichts und wieder nichts. Wir nutzen schon immer die Siemens Staubsauger aus der Premium Kompaktklasse (http://www.siemens-home.de/produktsuche/bodenpflege/bodenstaubsauger.html). Die sind mit einem Feinen Filter ausgestattet und eignen sich auch von der Stärke her um die Matratzen abzusaugen

Kann man alle Polster mit Milbenspray behandeln?

Da ist Hausstauballergiker bin, versuche ich meine Wohnung soweit wie möglich milbenfrei zu machen. Bezüge fürs Bettzeug und die Matratze habe ich bereits. Es gibt doch dieses Milbenspray. Ich gehe mal davon aus, dass das Zeug relativ aggresiv ist und daher würde ich gern mal wissen, ob man es auch auf alle möglichen Polster sprühen kann, denn einen Allergiebezug für Sofas gibt es ja nicht....

...zur Frage

Krank durch Schimmel?

Hallo, ich brauche dringend Rat.

Als wir vor ca. 3 Jahren hier in die Wohnung neu einzogen, gab es Schimmelbefall an Fenstern und Wänden. Mein Vermieter hat Jemanden beauftragt, der den Schimmel an besagten Orten entfernt hat. Nun geht es mir aber seitdem ich hier wohne immer schlechter. Seit einem Jahr geht es mir besonders schlecht. Ich habe trockene, gerötete, geschwollene, rissige Lippen und Hautprobleme an Armen und Beinen (Neurodermitis) bekommen und habe außerdem noch 15kg Körpergewicht verloren. Seit einigen Wochen fühle ich mich benommen. Aufgrund meiner Erkrankung bin ich gezwungen den ganzen Tag zuhause zu verbringen. Meine Mutter ist oft draußen. Sie hat nun auch trockene Lippen bekommen, jedoch nicht so stark ausgeprägt wie bei mir. Eine weitere interessante Feststellung: ich habe Fliegen und Bienen beobachtet, die innerhalb kürzester Zeit hier in meinem Zimmer gestorben sind.

Einmal sah ich eine Fliege, die in meinem Zimmer noch gesund herumflog. Am nächsten Tag bemerkte ich ein untypisches Verhalten der Fliege. Als ich dann duschen ging und ca. 20 Minuten später in mein Zimmer kam, sah ich die Fliege auf meinem Bett, völlig regungslos. Ich nahm die Fliege auf die Hand, ging mit ihr für ca. 2 Stunden an die frische Luft und sie stand plötzlich auf und flog weg.

Eine Biene, die bei mir im Zimmer über Nacht eingesperrt war und einige Stunden zuvor noch völlig gesund und fit in meinem Zimmer flog, lag am nächsten Tag halb tot auf dem Boden. Ich machte die Balkontür auf, brachte sie näher an die frische Luft, woraufhin sie sofort aus dem Zimmer auf den Balkon ging und später wegflog.

Nun habe ich seit Kurzem eine Pflanze hier stehen. Diese hat schon am nächsten Tag an einem Zweig alle Blätter verloren. Nach und nach fallen weitere Blätter ab.

Das finde ich sehr besorgniserregend. Was kann das sein? Ist es Schimmel, der sich noch irgendwo versteckt? Wie kann ich den finden?

...zur Frage

Wann ist eine Wohnung hygienisch und keimfrei?

Hey, seit wir ein kleines Kind haben sind wir ganz schön empfindlich geworden und achten sehr auf Hygiene und Keimfreiheit in unserer Wohnung. Wie oft muss ich die Wohnung in der Woche putzen damit sie wirklich hygienisch und keimfrei ist und unser Kind sich nicht mit irgendwelchen Straßenkeimen infiziert? Zum Putzen benutze ich auch einen Spezialreiniger, der eine antibakterielle Wirkung hat.

...zur Frage

Fußpilz - Hygienetipps für zuhause?

Mein Mann hat sich blöderweise einen Fußpilz im Sportstudio geholt. Er hat jetzt eine Salbe,aber noch ist es nicht weg. Seine Socken wasche ich schon getrennt auf 60 Grad. Was sollte ich zu hause beachten, damit ich mich nicht noch anstecke?

...zur Frage

Gibt es Menschen, die keine "Schmerzgrenze" kennen?

Vor wenigen Tagen habe ich leider die Wohnung einer Frau aufgesucht, es war geschäftlich, die lebte allein. Sie ist Mitte 40 und die Wohnung war in einem Zustand dass man sagen kann, ein Müllplatz ist sauber dagegen. Sie lebte sozusagen in ihrem eigenen Kot. Unvorstellbar aber wahr. Die Frau war stark übergewichtig, okay, aber das kann doch kein Grund sein, dass man derartig abartige hygienische Zustände als normal erachtet? Müsste man so eine Frau nicht einweisen? Sie stellt nicht nur für sich selbst eine Gefahr dar. So viel Dreck - da muss man doch krank werden? Kann man da gar nichts tun??

...zur Frage

Birgt eine Messi-Wohnung gesundheitliche Risiken?

Ein Kumpel hat mich kürzlich eingeladen. Nicht zum Essen oder so (zum glück) einfach mal so ein Bier trinken. Mann bin ich erschrocken, als ich dem seine Bude gesehen habe. Überall nur Müll. Auch in der Küche, Müll überall Müll. Da wird man doch krank, dachte ich mir. Habe ich recht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?