reibeisenhaut-was hilft WIRKLICH??!?!

1 Antwort

Hallo Zusammen,

Ich bin weiblich leide seit meiner Pubertät an Reibeisenhaut/Keratosis Pilaris an den Armen. Ich bin jetzt 21 und habe schon viel ausprobiert! Kerapil (diverse andere Cremes), Heilerde, verschiedene Peelings. Jetzt habe ich etwas gefunden, was mir wirklich hilft: Allgäuer Latschenkiefer Hornhaut Schälsalbe !! ( http://www.medpex.de/hornhaut-fusspflege/allgaeuer-latschenkiefer-schaelsalbe-p9507657?gclid=COrBs_X4wMQCFSYYwwodvF4A6g#ai300 ), ist wie der name schon sagt eigentlich eine Salbe für Hornhaut an den Füßen, aber da sie mit 10% Salicyl-Vaselin ist, dachte ich es wäre einen Versuch Wert. Und siehe da.. nach 3 Wochen REGELMÄßIGER Anwendung ist die Haut soooo viel besser geworden. Es sind allerdings noch rote stellen zu sehen und auch noch ein paar "Pickel" aber das Gesamtbild ist um einiges schöner! Ich hoffe der Rest verschwindet auch noch :)

Meine Anwendung:

Nach dem Duschen, epiliere ich die Haare an den Armen und danach trage ich die Salbe auf. Meistens auch noch einmal vor dem Schlafengehen.

Ich hoffe es hilft dem ein oder anderen der das liest auch so gut wie mir. Ich weiß wie man sich fühlt wenn man ständig seine Arme verstecken will, die Lebensqualität wird in meinen Augen extrem eingeschränkt und es ärgert mich, dass sich die Forschung nicht damit auseinandersetzt und sich die Betroffenen mit Selbstexperimenten selber helfen müssen!!

Euch allen viel Erfolg!

Liebe Grüße!

Hi Mila, das klingt interessant. Das werde ich auch mal ausprobieren. Klappt es immer noch so gut ? Wie oft wendest du die Salbe an ? Liebe Grüße bibi

0

Was möchtest Du wissen?