Reha nach Darmoperation?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach einer großen Darmoperation kann es sehr sinnvoll sein in die Reha zu gehen, damit dein Vater schneller wieder gesund wird. Das müsst ihr auf jeden Fall mit den Ärzten im Krankenhaus besprechen. Die Ärzte können euch auch bei der Antragsstellung behilflich sein.

Wie ist aktuell ungefähr die Vorlaufzeit bei Anträgen auf stationäre Rehamassnahmen?

Hallo, angenommen stellt jetzt zusammen mit seinem Haus- oder Facharzt einen Antrag auf stat. Reha (früher auch Kur genannt). Der/diejenige ist bei der BFA und der Barmer. Diagnosen sind u.a. LWS-Probleme und chron. Erschöpfungszustände. Mit welcher Vorlaufzeit muss man aktuell ungefähr rechnen? D. h. wieviele Wochen/Monate werden schätzungsweise vergehen bis zum Beginn der Reha? Für Antworten: danke im Voraus!

...zur Frage

ambulante oder doch besser stationäre Reha?

Hallo, meine Mutter hatte einen Bruch am Handgelenk. Dieser musste mehrfach operiert werden. Bei einer der OPs wurde auch eine Metallplatte eingesetzt. Die Folge ist, dass sie ihr Handgelenk jetzt kaum noch bewegen kann. Dooferweise ist es die rechte Hand. Der Arzt wird sie jetzt in die Reha schicken. Ist in so einem Fall eine ambulante Reha ausreichend? Die andere Möglichkeit ist eine stationäre Reha in Bayern. Die Anreise ist halt sehr weit für sie. Sie kann den Koffer ja auch nicht tragen mit der kaputten Hand.

...zur Frage

Genesung und Reha nach Bandscheiben OP

Hallo,

ich wurde vor 15 Tagen an der Bandscheibe LW5S1 ambulant operiert. Liege nun seit der OP zu Hause und habe seit 5 Tagen langsam angefangen alle 2-3 Stunden so 10-15 min spazieren zu gehen. Ich muss sagen, daß mir dies gut tut, habe beim laufen weit aus weniger Schmerzen.

Ich habe jetzt 3 Fragen:

  1. Ist das O.K. mit dem spazieren gehen, oder bin ich da etwas ungeduldig?
  2. Ich habe direkt an der Narbe Schmerzen, die aber erst seit dem 10 Tag aufgetreten sind. Die Narbe sieht soweit ich das beurteilen kann ok aus.
  3. Mein Arzt hat mir eine normalen Reha ( Fallpauschale 3 ) keine stationäre Reha . Jetzt haben mir einige Bekannte voll den Kopf gemacht, da die alle bei einer stationären Reha gewesen sind. Und haben gesagt ich muß das machen um wieder fitt zu werden und das diese "normale" Reha per Physio nix bringt.

Ich hoffe das waren jetzt nicht zu viele Fragen, würde mich über ein paar Antworten sehr freuen.

Gruß

Samson77

...zur Frage

Anspruch auf Reha nach Darmkrebs?

Mein Vater wurde vor zwei Jahren an Dickdarmkrebs operiert. Nach dem Krankenhaus war er noch für 3 Wochen in einer Rehaklinik. Hat er nochmal Anspruch auf eine Reha. Ich glaube, dass es ihm sehr gut tun würde. Er hat zwar Gott sei Dank seit der Operationen keine wirklichen Beschwerden, aber der Alteist er auch nicht. Wie gehen wir es am geschicktesten an, damit ihm die Reha genehmigt wird?

...zur Frage

Reha trotz Pflegestufe 3 durchsetzbar?

Hallo,eigentlich habe ich gleich mehrere Fragen.Mein Mann(51)hatte vor 18 Monaten einen schweren Schlaganfall,ist infolge dessen halbseitig gelähmt und leidet auch an Aphasie.Er war zuerst in der neurologischen Frühreha,dann noch sechs Wochen in der Anschlussreha Phase C.Inzwischen bekommt er ambulante Ergo-Physio-und Logopädie,machte bisher auch beständig seine kleinen Fortschritte.Nun musste er erneut operiert werden,er bekam einen Shunt eingesetzt.Außerdem steht ihm noch die Fixierung seiner Schädeldachplastik bevor,die sich durch den Druck des aufgestauten Nervenwassers gelockert hat.All das belastet ihn sehr und hat ihn nun auch ein ganzes Stück zurückgeworfen,heißt es geht ihm zur Zeit eher schlechter als besser.Deshalb möchte ich für ihn noch einmal eine Reha beantragen.Er hat Pflegestufe 2 und es läuft gerade ein Antrag auf Höherstufung.Außerdem bezieht er derzeit Erwerbsminderungsrente.Vom Sozialdienst der Klinik wurde mir gesagt,daß ein erneuter Reha-Antrag kaum Aussicht auf Erfolg hätte.Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht,bzw unter ähnlichen Umständen ein Reha durchsetzen können? Bringt es etwas,den Antrag auf Höherstufung zurückzunehmen?Ist sowas sinnvoll und geht das überhaupt? Und wo kann man sich da noch Unterstützung holen?

...zur Frage

Ischiasschmerzen trotz Bandscheiben OP

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen. Ich bin Profisportler, und wurde nach nicht gelungenen Behandlungen am 13.01.2011 an der Bandscheibe (L5/S1) operiert. Ich hatte davor unglaubliche Schmerzen im Gesäß und Bein. Nach der OP war alles gut soweit. Habe ein Reha programm absolviert, und mit dem Training angefangen, nun vor ein paar Tage fingen die Schmerzen wieder im Gesäß an,der Rücken fühlt sich auch fest an. So langsam verzweifel ich,bald fängt die Vorbereitung an, und weiss nicht was ich machen, bevor ich zum Arzt gehe und die es dem Arbeitgeber erzählen,wollte ich hier um Rat bitten.

Sollte ich nochmal ein MRT machen?Oder meint ihr es ist muskulär? Oder ist der Nerv nur gereizt und ich sollte kurz pausieren, weil es zu viel belastung war?

Danke im vorraus LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?