Regen heiße Bäder positiv die Durchblutung an?

2 Antworten

Heiße Bäder trocknen nicht nur die Haut aus, sondern können auch den Kreislauf belasten. Ein kaltes Abduschen danach ist immerhin nützlich fürs Immunsystem ("Abhärtung" und Engstellung der Venen). Aber es sollte Dir schon klar sein, daß zu heiße Bäder eher schädlich als nützlich sind.

Heißes Baden trocknet die Haut aus, aber die kalten Güsse am Ende und Wechselduschen regen die Durchblutung an.

Fußgelenkschwellungen nach Kreuzband-OP?

GUten Tag Zusammen,

leider hat es mich im September erwischt und ich habe mir leider mein Knie sehr ramponiert, sprich: Vorderer Kreuzbansdriss, Innenbandriss, Einriss des Außenmeniskus und "Infraktionen" des Schienbeins und des Oberschenkels durch einen Sturz. Es folgte leider erst Ende Oktober eine Knie-OP, bei der das Kreuzband durch Semi- und Gracillissehne ersetzt wurde. Die Heilung verlief soweit bisher (fast) ohne Komplikationen, und ich bin auch voll im Soll was den Reha-Plan angeht. Ab der 9. Woche nach OP und Kontroll-Röntgen (wg. der Infraktionen) konnte ich auch ohne Gehhilfen laufen - mit Schiene.

Leider habe ich seit der OP immer mal wieder Probleme mit meinem Sprunggelenk, dieses wird nämlich ohne ersichtlichen Grund immer wieder dick. Vor einigen Wochen war sogar die Wade dazu angeschwollen und ich hatte höllische Schmerzen und bin zum KH (Sonntags). Muss dazu sagen, dass ich bis dahin täglich meine Thrombosespritzen gesepritzt habe... Im KH wurde Blut abgenommen und die Werte usw. deuteten alle auf Thrombose. Entsprechend bekam ich nochmals eine Thrombosespritze und Macumar verabreicht und musste im KH bleiben. Am folgenden Morgen wurde das komplette Bein per Ultraschall untersucht, aber nichts gefunden, sodass sich der Verdacht nicht bestätigt hat und ich keine weitere Behandlung bekommen habe - außer weiterhin die Thromboseprophylaxe.

Das st aber nun schon einige Wochen her. Mittlerweile ist es so, dass mein Knöchel immer noch ständig anschwillt. Lt. Azt und Physiotherapeut kann das schon mal vorkommen, ich soll weiterhin meinen Thrombosestrumpf für die Durchblutung (die wohl sehr schlecht ist laut Messungen) tragen und MOrgens und Abends Kalt/WarmDuschen am Bein durchführen, um die Durchblutung anzuregen... Ohen nennenswerten Erfolg.

Habt ihr evtl. noch Tipps oder so? Ich werde das Thema bei der nächsten Kontrolle auch definitiv nochmal ansprechen, aber was gibts evtl. noch für Sachen, die man machen kann, um das Anschwellen zu verhindern?

LG und Danke vorab für eure Tipps!

...zur Frage

Wielang kann man Thrombose spritzen, was für Risiken entstehen, Was kann ich unterstützend zu meiner Genesung beitragen?

Hallo, ich hatte Ende August diesen Jahres einen Unfall. Die Diagnose nach MRT, avaskuläre Knochennekrose rechtes Sprunggelenk (laterale Talusschulter), Talusfraktur ohne Verschiebung. Seit Ende August Spritze ich nun Mono Embolex 3000. Nach meinem letzten Blutbild wurde ich nach 74 Tagen auf arixtra 2,5mg umgestellt. Jeden Monat erfolgt ein MRT, ich bekam Ultraschalltherapie und einmal Manuelle Therapie. Gefühlt verändert sich jedoch mein Zustand nicht. Ich habe um den Köchel immer wieder brennende Schmerzen und auch meine Ferse schmerzt bei unterschiedlicher Lagerung. Belasten soll ich den Fuß bereits mit dem 1/2 Körpergewicht... Meine Frage nun... Wieland kann ich die Thrombosespritzen problemlos nehmen und auf was sollte ich eventuell achten? Was kann ich tun um den Genesungsprozess positiv zu beeinflussen?

...zur Frage

Probleme mit Schultergelenk....

Ganz kurz zur Vorgeschichte: Habe für ca. 5 Jahre intensives Krafttraining betrieben so ca. 3-4 mal die Woche für ca. 2 Stunden. Habe immer auf die korrekte Ausführung geachtet bzw. auf gutes Aufwärmen, nicht zu viel Gewicht und genug regeneration. Hatte dann schon leichte schulterprobleme auf der linken seite. Knirschen und leichte schmerzen wenn nicht aufgewärmt. Muss dazu sagen dass ich vielleicht noch etwas mehr dehnen hätte können. Jetzt 3 Jahre danach, mache ich zu Hause Klimmzüge und Körperspannungstraining, da ich jetzt Boden/Geräteturnen mache. Da ist die Belastung für die Schulter natürlich auch recht hart. Wenn ich die Schulter kreisen lasse bzw. sie von hinten nach vorne bewege hört man es laut knacksen und knirschen und es schmerzt wenn ich sie kopfüber nach hinten dehne. Hab nächste Woche einen Termin beim Orthopäden aber wollte mal vorab fragen ob jemand ähnlich probleme hat? Vielleicht ist es ja eine Gelenksentzündung, verkalkung etc....Bin übrigen 31 und naja es nervt!!! Vielleicht muss ich ja mit dem sport aufhören, aber das wäre sehr hart für mich!!! Möglicherweise hat ja jemand auch gute empfehlungen für entspannungsübungen bzw. Anwendungen zur Entspannung oder auch Regeneration. Früher hat mir Sauna und heiße Bäder ganz gut geholfen aber mein Kreislauf spielt da nicht mehr so ganz mit mit großer Hitze.....

...zur Frage

Bei mir wurde Eisenmangel festgestellt und ich schwitze extrem. Besteht da ein Zusammenhang, und was kann ich gegen das Schwitzen tun?

Ich hab letztens ein Blutbild machen lassen und es ist rausgekommen, dass ich einen enormen Eisenmangel habe. Deshalb bin ich auch immer müde, erschöpft und mir ist kalt. Nur das komische ist, dass mir oft von innen heraus kalt ist und manchmal sogar kurz zitter und das, obwohl ich in einem beheizten Raum mit der Winterjacke sitze. Andererseits schwitze ich unter den Achseln aber sehr stark und es riecht auch. (Den Schweiß hab ich ca seit Ende Oktober) Es ist mir wirklich unangenehm und ich weiß nicht was ich tun soll. Deo hilft da nicht, es wird, hab ich das Gefühl, sogar schlimmer. Ich wurde auch schon angesprochen heute von meiner Arbeitskollegin (muss jeden Mittwoch von der Schule aus in ein Büro helfen) und das ist mir soooo peinlich einfach! wie ich nach hause gekommen bin habe ich geweint, weil ich mich so geniere. Komischerweise renne ich zu Hause oft in meiner kurzen Jogginghose herum obwohl mir im Büro trotz Heizung oft kalt ist. Ich weiß nicht wovon es abhängt, wann mir kalt ist und wann nicht.

Habt ihr Tipps gegen den Schweiß? Oder Ideen was das sein kann? Oder liegt es nur am Eisenmangel? Kann das sein, dass in mir vll schon etwas steckt und mein Körper dagegen ankämpft und ich deshalb so schwitze? Sollt ich mal einen Tag von der Schule zu Hause bleiben und mich ausruhen? Mir ist das soo unglaublich peinlich. Sogar dass ich das hier geschrieben habe ist ein Wunder. Danke schonmal für jede Antwort!

...zur Frage

furchtbare enddarmbeschwerden

Hatte im dezember 2010 einen Afterriss ( Fissur ) der laut Proktologe ende Januar 2011 narbig verheilt war. Seit einem halbem Jahr leide ich ( bis auf wenige Tage ) an unerträglichen Schmerzen u. brennen. War bei unzähligen Ärzten, Spezialisten, sogar einem Professor. Keiner konnte mir bislang helfen, auch kein Novalgin, Tramal usw. Auch Schmerzterapie mit Novalgin u. Procain nicht. Die Diagnosen sind fast immer gleich : Keine Fissur keine Haemorroiden. Interner Schleimhautvorfall u. Beckenbodenschwäche ( Rectocele ) Keine OP Indikation. Nehme Movicol, manchmal ist der Stuhl zu weich dann wieder zu hart u. ich muss pressen. Habe immer ein Wundsein Gefühl. Nach dem Stuhlgang , zum abend u. zur Nacht hin sind die beschwerden am ärgsten. Auch Bäder u. Salben ( Betäubungssalben ) u. Zäpxchen helfen nicht. Habe es auf anraten einer Forenärztin mit Zinkpaste ohne Wollwachs probiert, leider ohne Erfolg. Herzlichen Dank für jeden hilfreichen Rat u. Hinweis. LG, leila8

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?