Regelmäßige Kopfschmerzen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Teddy2185199. Ich befürchte, dass deine Schilderungen der Symptome zu unspezifisch sind, um irgendeinen Verdacht zu äußern. Täglich Kopfschmerzen zu haben, ist beileibe sehr unangenehm und schränkt dich sicherlich auch in deinem Alltag ein. Kopfschmerzen sind wahnsinnig schlecht zu durchschauen, oft wird die Ursache auch niemals herausgefunden leider. Was du tun kannst, zum Arzt gehen und eine Blutwerteuntersuchung durchführen lassen, ob dir irgendwelche Nährstoffe fehlen, oft ist hier schon die Ursache gefunden! Kopfschmerzen können aber auch mit einer Migräne einhergehen, gegen die man oft schlecht etwas tun kann. Dennoch gibt es einiges was man hier ausprobieren kann! Ebenso können sie auch psychischen Ursprungs sein. Geh bitte zu einem Arzt und lass dich beraten, wie man dagegen vorgehen kann! Gute Besserung. Dicsi

Teddy2185199 18.06.2014, 22:08

Danke sehr für die Antwort :) Ja dann geh ich vielleicht bald mal zu einem Arzt..:)

0
Dicsi089 18.06.2014, 22:23
@Teddy2185199

Ich bin zwar eher ein Freund der Schulmedizin, aber viele Leute schwören, gerade bei solchen Beschwerden, deren Ursprung nicht ganz klar abzugrenzen ist auch auf andere Heilmethoden, wie Homöopathie, Yoga, Sport, Meditation, Schüßlersalze, Akupunktur, .... kannst dich auch einfach mal bisschen durchgoogeln, zu diesem Thema mit dem Kopfschmerz gibt es wahnsinnig viel zu lesen im Internet!

0

Hallo Teddy2185199,

immer wiederkehrende Kopfschmerzen in Verbindung mit Übelkeit können Hinweise auf Migräne sein.

Migräne:

Meistens einseitiger Kopfschmerz, Übelkeit (manchmal mit Erbrechen), Licht-, Geräusch-, oder Geruchsempfindlichkeit. Der Schmerz verschlimmert sich bei Bewegung / körperlicher Anstrengung. Dauer einer Migräneattacke: Wenige Stunden bis zu 3 Tagen. Die ersten Migräneanfälle treten bei den Meisten erst ab der Pubertät auf. „Normale“ Schmerzmittel wirken oft nicht ausreichend.

Es gibt viele verschiedene Arten von Migräne, deshalb müssen nicht alle genannten Symptome auch immer und bei Jedem genauso zutreffen.

Es ist wichtig, den Grund für Kopfschmerzen herauszufinden, denn bei Migräne helfen ganz andere Medikamente und Therapien, als z. B. bei Spannungskopfschmerzen. Ich würde dir zu einem Besuch bei einem Neurologen raten – das ist der Facharzt für Migräne.

Falls ein Neurologe bei dir Migräne diagnostiziert, kannst du in einem anderen Beitrag von mir nachlesen, was man dagegen machen kann:

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/migraenehausmittel#answer742416

LG Emelina

Kopfschmerzen könnten auch durch Rückenprobleme ausgelöst werden. Oder durch Stress. Wenn du permament unter Stress oder unter Druck stehst, wäre es ebenfalls nicht verwunderlich, Kopfweh zu bekommen. Gut dass du ausreichend trinkst.Du weißt ja, wie wichtig das ist. Wegen der Wirbelsäule könntest du einen Orthopäden aufsuchen und ihm von den Dauerkopfschmerzen berichten. Ansonsten käme auch ein Neurologe in Frage, was die Kopfschmerzen angeht.

Das riecht ganz stark nach Migräne…

Wurden denn vom Arzt schon Nahrungsmittel-Intoleranzen ausgeschlossen? Was ändert sich wenn Sie im Essen auf jegliche Geschmacksverstärker (auch Hefeextrakt) verzichten? Manchmal liegt bei Kopfschmerz auch Magnesiummangel vor. Dieser wird am besten mit Fußbädern aufgefüllt: http://wp.me/p2Lqxt-2I

Was möchtest Du wissen?