Reflux was tun?

2 Antworten

Abends achte darauf, möglichst auf Kohlehydrate und Fett verzichten. Wobei es wichtiger ist, auch tagsüber möglichst scharfes Essen meiden.

Was du noch ausprobieren kannst, ist eine Woche mit Kamille/Fench/Pfefferminz als Tee und Zwieback mal eine Woche eine Kur durchziehen. Dazu darf auch eine Haferflockensuppe dabei sein.

Einerseits schreibst du, dass man "nix gefunden" hat. Was willst du operieren?

Naja stiller reflux bzw geht mein pförtner nicht mehr richtig...Danke für deine Antwort ich probiere es aus

0

Trinke früh nach dem Aufstehen warmes bis heißes Wasser. Nach dem Essen immer mal einen Schluck Öl nehmen. Sehr gut ist MCT Öl. Das ist ein geschmackloses Kokosöl oder auch Leinöl, wenn du den Geschmack nicht ablehnst.

Danke für deine Antwort... nur so richtiges saures aufstoßen ist es Garnicht... zur Zeit eher Magen und kehlkopf Schmerzen und es nervt mich nur noch ... hab seit 2 Tagen kein pantropazol mehr genommen aber merke keine Besserung bzw ein wenig außer Grad in nachtdienst sind die scherzen wieder da

0

Druck am Hals

Das wird jetzt wahrscheinlich ne lange Geschichte.... Am 21. Januar bin ich krank geworden, schlimmer Erkältung mit Mittelohrentzündung und so, das was jetzt grad immer noch umgeht. Ich musste eine Antibiotikatherapie machen (Cefuroxim) Das hat aber leider zu einer Speiseröhrenentzündung geführt, seit vorletzter Woche Donnerstag oder so nehme ich jetzt täglich 20 mg Pantoprazol. Hat schon geholfen, keine Halsschmerzen mehr, kein Sodbrennen. Aber jetzt habe ich irgendwie das Gefühl, als würde jemand auf meinen Hals drücken oder als wäre da was drin, ob das ein Fremdkörpergefühl ist, weiß ich nicht. In der Nacht geht es weg, es kommt erst nach dem Mittagessen wieder, wenn ich was Süßes brauche, aber nichts kriege. Wenn ich dann was esse, egal was, geht es weg, aber kurze Zeit später kommt es dann wieder. Ich dachte mir, das kommt vielleicht auch von den Weisheitszähnen, die gerade einen Wachstumsschub haben (und weswegen ich wahrscheinlich auch krank geworden bin, weil meine Abwehrkräfte runtergegangen sind). Aber dann würde das ja nicht beim Essen weggehen....... Wenn ich auf meinen Hals beim Kehlkopf draufdrücke, tut es manchmal weh, manchmal nicht, aber ich glaube, es tut nur etwas weiter rechts weh. Ich hab einfach keinen Bock, immer irgendwas zu haben. Meine Familie meint, ich steigere mich da in was rein, stimmt ja auch, aber ich will endlich mal sorglos leben können. Sonst habe ich ja auch immer was. Irgendwelche Magen-Darm-Probleme, außerdem habe ich ein Malabsorptionssyndrom.

Freue mich auf hilfreiche Antworten!! =)

Symbiose

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?