rechtsmediolateraler Bandscheibenvorfall

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo habe selbst die Erfahrung gemacht. Eine OP rate ich ab,die Schmerzen werden nicht besser. Erst mal zur Reha und dann Krankengymnastik. Du wirst dein Leben lang Gymnastik,Muskelaufbau machen müssen. Nun mußt du richtige Körperhaltung einnehmen. Aber das Hilft ! viel Glück

Hallo Mondstaub,

um was geht es eigentlich also ..

rechtsmediolateraler Bandscheibenvorfall LWK 5/S1 mit intrasoinaler Kompression der S1 Wurzel rechts.

  • medio (Mitte) lateral (seitlich) Bandscheibenvorfall (Prolaps) zwischen Lendenwirbelkörpers (LWK) 5 und Kreuzbein

  • mit intrasoinaler (** eher intraspinaler** also innerhalb des Wirbelkanals) Kompression.der Nervenwurzel S1 (evtl. Beschwerden bis hin zu den Unterschenkeln ...). der Wirbelkanal ist der Bereich in dem das Rückenmark verläuft.

  • Spondylarthrose - Gelenkerkrankung ( hier Facettengelenke der Lendenwirbelsäule); häufige, verschleissbedingte (degenerative) Wirbelsäulenerkrankung, die mit Veränderungen der Wirbelgelenke, Deformierung der Wirbelkörper udgl. einhergeht .

Die Facettenblockade ist eine Schmerzbehandlung in etwa wie hier http://www.radiologie-nu.de/untersuchungen/PRT.html

Bei weitergehenden Behandlungen würde ich mir schon eine Zweitmeinung holen. Denn ich weis nicht ob die geplante FB reicht um Dich Schmerzfrei zu machen. Ja und das Problem mit Physiotherapie usw. zu mildern.

Denn die Schmerzen in dem Bereich müssen schon heftig sein!

Gute Besserung Stephan

Was möchtest Du wissen?