Rechtes Hüftgelenk schmerzt?

2 Antworten

Ich würde eher sagen das hat mit den Muskeln zu tun. Hatte selbst nach einem Unfall lange Zeit Schmerzen an der Hüfte, die am schlimmsten im sitzen oder liegen waren. Bewegung hat geholfen. Bei mir hatte es damit zu tun, dass das Gelenk nicht richtig in der Pfanne lag. Glaub aber nicht, dass das bei dir der Fall ist. Also eher was muskuläres.

Das werden wohl die Muskeln sein, Gesäßmuskel evtl. oder Piriformis. Wie dehnst du denn rein ? Verstärke diese Dehnung, halte sie 2 Minuten und bau mal für ein paar Sekunden Kraft in der Dehnung auf.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Angst frisst mich noch auf??Hirntumor???

Guten Morgen, es geht darum habe seit 3 monaten fast ständig kopfschmerzen meist rechts,meist an einer stelle es fühlt sich an wie ein Fremdkörper auch wie so ein stichgiges gefühl,wie wenn was in meinem Kopf arbeitet auch so ein brennen manchmal,es schmerzt bei kopfbewegung beim beugen,beim bücken beim laufen der schmerz ist ständig da,ich kann nachts schon nicht mehr richtig schlafen weil es da auch so weh tut es schmerzt offt bis in denn hinterkopf und in denn Nacken,mein rechtes Auge tut schon offt weh,druck auf dem rechten ohr,ich fühle mich auch so benommen,Dann habe ich immer so ein kommisches gefühl links zwischen nase und wange,meine finger links ringfinger und kleiner finger fühlen sich so kommisch offt an und jetzt zucken meine muskeln so viel im linken bein.. Dann habe ich auch offt einen druck auf dem Kopf... war schon beim HNO,ZahnarztAugenarzt... CT hatte ich schon MRT aber es ist nichts zu finden... Am Donnerstag habe ich einen Termin nochmal beim Neurologen... Jeder sagt da ist nichts.. aber ich habe was von einer PAD-MRT gelesen kennt sich damit jemand aus? Grüsse

...zur Frage

Ich bin in Untersuchung und weiß nicht was ich hab, habt ihr eine Idee?

Meine komplette rechte Seite (von Kopf bis Fuß) fühlt sich ohne zeitliche Unterbrechungen taub bzw. geschwollen (offen) an leblos, Gefühllos, steif, schwach, oft auch schmerzhaft (als ob diese Körperhälfte abstirbt und von mir geht😄🙂) meine feinmotorik ich bin Rechtshänder ist auch beschissener geworden..

Weitere symptome die teils seltener auftreten: mein rechtes auge das fühlt sich generell geschwollen an schmerzt öfter und die Sicht ist manchmal plötzlich wie als wäre ich unterwasser.. Und mir wird schwindelig.. Und manchmal habe ich einen hörsturz.. Ich habe eine stelle am Rücken unter meiner schulter die konsequent schmerzt und drückt... Mein knie fuß arschknochen und becken (rechte seite) schmerzen extrem einfach nur so.. Aber nicht nur die knochen auch alles drum herum das fleisch ist irgw. Taub und schmerzhaft.. Selbst die rechte seite meines geschlechtsorgans ist von diesem schmerz und der taubheit betroffen und von der anderen seite gefühlt seperat😄🙂 Und ich hatte letztes jahr im herbst eine nierenentzündung.. Falls das irgw.. Damit zusammen hängt.. Kein plan.. Was denkt ihr? Lg

...zur Frage

Schmerzen im Oberschenkel nach sitzen?

Hey,

ich habe die Frage zwar vor 2 Wochen schon einmal gestellt habe, aber da ich seitdem beim Arzt war und alles etwas genauer beschreiben möchte, stelle ich sie nochmal:

Ich habe seit knapp über einem Monat seltsame Schmerzen im Oberschenkel. Es lag weder ein Unfall noch sonst irgendwelche Belastung vor, welche das ganze hätten auslösen können.

Von einem Tag auf den anderen schmerze mein Oberschenkel bei den ersten paar Schritten, nachdem ich etwas länger gesessen bin oder geschlafen habe. Nach einigen Schritten merkt man den Schmerz allerdings kaum noch, nur noch ein komisches Gefühl im Bein was nicht weiter stört.

Auf jeden Fall ist das ganze seit über nem Monat konstant, hat sich weder gebessert noch irgendwie verschlechtert. Beim Orthopäden wurde ich zwischenzeitlich eingerenkt (wegen Rückenproblemen), welcher meinte die Schmerzen im Oberschenkel sollten dadurch auf wieder verschwinden.

Hausarzt meinte der Muskel sei wohl etwas verkürzt, und ich soll mich etwas mehr bewegen (auch nichts geholfen bisher, bzw. bezweifel ich dass es daher kommt).

Auf jeden Fall lässt sich der Schmerz provozieren, wenn ich mein linkes Bein im ausgestreckten Zustand leicht anhebe und auf Spannung halte. Auch wenn ich mein linkes Bein im sitzen auf mein rechtes lege, anwinkle und leicht nach unten drücke schmerzt es.

Der Schmerz befindet sich zwischen Oberschenkel und Knie, kann aber nicht genau lokalisieren woher genau (eher seitlich / oberseite).

Beim Autofahren wenn das Bein permanent angewinkelt ist, verspüre ich auf der betroffenen Seite permanent das Gefühl das Bein strecken zu müssen (als ob irgendetwas verspannt wäre).

Jemand eine Idee?

Nächster Termin beim Orthopäden leider erst in einem Monat :/

...zur Frage

Auge schmerzt - warum?

Hallo, ich habe ein "kleines" Problem mit meinem Auge. Und zwar brennt mein linkes Auge und es fühlt sich an als würde etwas mit der Sehstärke nicht stimmen. Das kann aber nicht sein, da ich erst vor einer Woche beim Augenarzt eine Routine-Untersuchung der Sehstärke hatte (bin Brillenträger). Es kam heraus, dass die Werte unverändert geblieben sind. Also mein Linkes Auge ist schon immer etwas schlechter gewesen (ca. 80% Sehleistung, also kleinere Texte sind mit dem linken Auge schwer zu lesen), dafür ist mein rechtes Auge umso besser (100%). Das merkt man im Alltag eigentlich kaum, da das rechte Auge das ja mit ausgleicht. Nun, da ich viel am Computer sitze und viel lese, werden die Augen dementsprechend beansprucht. Kann es also sein, dass das linke Auge einfach etwas überbeansprucht ist, da es ja schlechter sieht als das andere? Dafür würde zumindest sprechen, dass die schmerzen nur auftreten, wenn ich etwas lese oder am PC sitze, sprich die Augen gefordert sind. Da reicht schon das schauen auf den Fernseher, damit es losgeht. Wenn ich hingegen draußen bin und praktisch entspannt schaue, dann tut das Auge fast gar nicht weh. Ich dachte schon an einen Zug oder eine leichte Reizung des Auges, da ich zurzeit auch eine Erkältung habe. Aber das mit der Überanstrengung kommt mir immer noch am plausibelsten vor, da z.B. ein Zug ja keine 5 Tage andauert (Ich habe mein Auge zwischenzeitlich auch nicht geschont, das heißt ich habe weiterhin am PC gearbeitet).
Nun frage ich mich nur ob das auch wirklich das sein kann und ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Ich muss dazu sagen, dass ich ein wenig Hypochondisch veranlagt bin und deshalb etwas besorgt bin und mir schon die typischen Hypochonder-Krankheiten wie MS und ähnliches eingeredet habe.

MfG

...zur Frage

Was ist mit meinem Auge los?

Seit April wird mein rechtes Auge immer schlechter. Am Tag fällt der Unterschied nicht sonderlich auf, aber sobald es dunkler wird sehe ich mit meinem rechten Auge eher verschwommen, tagsüber wie durch eine Art konstanten Schleier oder eine beschlagene Scheibe, der/die das Bild auf dem rechten Auge vergleichsweise dunkler macht und das Erkennen erschwert.  Dazu kommt, dass das betroffene Auge oft schmerzt (Fremdkörpergefühl). Ich war schon zweimal beim Augenarzt. Die Diagnose war Verdacht auf Glaskörpertrübung und eine leicht verletzte Hornhaut. Die Netzhaut schien auch in Ordnung zu sein. Glaskörpertrübungen scheine ich zu haben, da im Blickfeld bei Bewegen des Auges immer Fäden und Punkte "hinterherschwimmen". Gebessert hat sich aber nichts. Inzwischen sehe ich Lichtquellen mit dem rechten Auge im Dunkeln oft doppelt, teilweise sogar dreifach, der Schmerz ist immer noch oft da. Stutzig macht mich auch, dass es Momente gibt, in denen ich auch tagsüber für einige Minuten rechtsseitig nur sehr sehr stark verschwommen sehe. Dabei Spielt die Entfernung des betrachteten Objekts keine Rolle. Sowohl in der Nähe, als auch in der Ferne ist alles plötzlich total verschwommen. Ich konnte immer sehr gut gucken, auch in der Dunkelheit. Vergleichsweise dazu ist die Sehkraft im Dunkeln katastrophal. Man kann sich vieles einbilden, aber sicherlich nicht, dass man doppelt und dreifach sieht, oder im Dunkeln nichts mehr sieht. Die oben angesprochene Hornhautverletzung habe ich mir vermutlich zugezogen, als ich mir beim Umräumen aus Versehen meinen Sitzsack durch das Auge, dass danach sehr stark gebrannt hat, gezogen habe. Das ist aber auch schon wieder 5 Monate her. Und es war nur von einer leichten Hornhautverletzung die Rede. An Irgendetwas muss es doch liegen. Langsamn mache ich mir ernsthaft Sorgen.

MfG

metinfan56

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?