Rechtes Handgelenk dicker als linkes?

3 Antworten

Wenn deine Fragen ernst gemeint sein sollten, dann hast du tatsächlich ein Problem, aber kein somatisches. Du verbringst massenhaft Zeit damit, deinen Körper aufs Genaueste zu beobachten und eventuelle kleine Abweichungen aufzuspüren, die vielleicht, möglicherweise, allenfalls nicht ganz der Norm entsprechen könnten. Hast du schon mal was vom "eingebildeten Kranken" gehört? So in diese Richtung sehe ich das. Die Krankheit ist das Suchen nach der Krankheit. Zu empfehlen wäre da allenfalls Hilfe im psychologischen Bereich.

Woher ich das weiß:
Recherche
6

ja, ich hatte da ne Zeit lang auch mal Schmerzen, vorallem bei Belastung (Kraftsport). Die Schmerzen sind vorüber, deshalb wollt ich wissen, ob diese ,,Verdickung" noch ein Zeichen dafür ist, dass da was verletzt/entzündet ist oder es einfach nur normal ist. Deshalb frag ich das auch :/ Sonst hab ich auch schon andere asymmetrische Stellen an meinem Körper gesehen, da ist ja für mich alles gut.
Nur hier frag ich mich, ob das auch normal ist

0

Die Arbeitshand ist oft stärker als die andere.

Also mach Dir keine Gedanken deswegen .

Wo hast du denn da einen Knochen?

Schmerzen am Handgelenk, Knöchel!

Hallo Zusammen:)

Ich habe seit etwa 3 Tagen schmerzen im Handgelenk, also da beim Knöchel. Der Schmerz scheint wie in dem Knöchel drin zu sitzen und zieht sich bis etwas nach vorne in Richtung Hand.

Ich weiss, dass eine Diagnose in die Ferne ziemlich schwer ist. Aber wisst ihr was dies sein könnte? Oder schonmal etwas ähnliches hattet?

Die Ader vorne am Knöchel ist etwas angeschwollen, aber ich weiss nicht ob die sonst auch einfach etwas dicker ist, darauf habe ich bisher nie geachtet.

Wenn ich das Handgelenk drehe, dann knackt es viel lauter, als an der anderen Hand. Ausserdem knackt nicht nur das ganze Gelenk, sondern es knackt zusätzlich irgendwie im Knochen drin.

Wenn ich die Hand ruhig halte merke ich den Schmerz kaum, aber bei Belastung und Drehen tut es sehr weh.

Ich kann mich daran erinnern, dass ich diese Schmerzen vor ein paar Monaten schon einmal hatte.

Ich bin dankbar für jede Antwort:)

...zur Frage

... undefinierbare Schmerzen in den Händen

Ich habe seit ein paar Monaten undefinierbare Schmerzen in den Händen. Das fing in der linken Handinnenfläche an. Die Schmerzen verlagerten sich in der Hand und sind dann in Richtung Daumen "hängen" geblieben. Es fühlt sich an, als wenn die Sehnen oder Bänder dort weh tun ... manchmal tut es auch in dem Bereich weh, wo die mittleren Fingerballen liegen ... irgendwo dazwischen und es zieht auch schon mal die Finger hoch. Dann wieder habe ich Schmerzen in Richtung Handgelenk und auch darüber hinaus bis hoch zum Ellenbogen ...

Nach einiger Zeit fing die rechte Hand dann auch an. Und etwas später auch der linke Fuß ... Ich habe alle möglichen ärztlichen Untersuchungen gehabt (Blutuntersuchung auf Rheuma, Röntgen, MRT, Nervenmessung) ... alles super in Ordnung ... kerngesund ... keiner weiß, was das ist ... es ist inzwischen schon wieder wesentlich besser geworden. Die Schmerzen in den Füßen fast weg, nur in der linken Hand habe ich immer wieder Schmerzen ... aber das ist auch von Tag zu Tag unterschiedlich ...

Hat irgend jemand eine Idee, was das sein könnte???

...zur Frage

Zitternde Hände mit ca. 16 Jahren

Hallo!

Seit ca. 2 Wochen fällt mir auf, dass meine rechte Hand sehr stark zittert und meine linke Hand momentan auch anfängt, ein bisschen zu zittern. Alles fing an, als wir in Sport angefangen haben, Badminton zu spielen. Nach einiger Zeit fing das Zittern an. Jetzt machen wir nicht mehr Badminton. Trotzdem bleibt das Zittern.

In der Schule ist es meistens so: Ich höre dem Lehrer zu und auf einmal höre ich ein Lachen von meinem Banknachbarn, der mit dem Finger auf meine zitternde Hand zeigt. So ist es jeden Tag. Ich will damit ausdrücken, dass ich es meistens nicht wirklich merke.

Er meint, dass ein Magnesiummangel dahinter stecken könnte.

In der Deutschschulaufgabe, welche wir diesen Freitag geschrieben haben, war es am schlimmsten. Meine rechte Hand zitterte genauso wie bei einem Parkinsonerkranten, wirklich sehr stark. Die Lehrerin schaute schon auf meine Hand. Dachte wohl, dass ich sehr nervös bin, was ich aber nicht war.

In Chemie, also nach der Schulaufgabe, musste ich mit meiner linken Hand meine rechte festhalten, damit ich was schreiben könnte, ohne dass es zittrig aussieht.

Was soll das sein? Magnesiummangel oder doch was anderes?

Ich bin männlich und werde in einem Monat 16.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Mein Ohr ist "beschädigt"

Guten Tag, mein linkes Ohr ist ein bisschen kommisch. (Ich bin 15) Ich kann höhe töne nicht wirklich damit hören stattdesen spühre ich etwas unangenehmes wenn ich genau hinfühle. Außerdem wenn ich die Nase zu halte und druck aufbaue, verliere ich leicht luft aus diesem Ohr. Und letztendlich fühlt es sich auch anders an. wenn ich versuche mit dem Finger in das Ohr zu kommen, merke ich, dass es viel enger als das rechte ist. wenn ich nicht mein rechtes ohr zu halte, merke ich nichts von diesen schäden.

...zur Frage

Sos! Sehnenscheidentzündung?

Hallo zusammen!

Ich habe seit heute früh zunehmende Schmerzen in meinem rechten Handgelenk. Der Schmez lässt sich als Druckschmerz bezeichnen und sitzt innen am Rand zwischen Hand und Arm (Handgelenk). Zudem geht ab und zu ein Ziehen durch den Arm.

Die Hand an sich fühlt sich "schwach" an, ein bisschen taub. Zudem sind die Finger deutlich kälter als auf der linken Seite. Was mich zudem beunruhigt ist ein roter Fleck (Beistift-Durchmesser) der ca. 3 cm unter meiner Hand auf dem inneren Unterarm sitzt. Ich dachte erst, es wäre eine Druckstelle, aber ich trage an dem Arm nie etwas und es ist im laufe des Tages nicht verschwunden. Das Handgelenk ist nicht dicker oder wärmer.

Ich bin rechtshänder und schreibe momentan sehr viel, da ich für Prüfungen lerne. Das ist allerdings nicht das erste Mal und ich hatte bisher noch nie solche Erscheinungen.

Hat jemand das auch schon mal gehabt oder weiß was es genau ist? Ich bin ein bisschen in Sorge.

Vielen Dank schon mal!!

...zur Frage

Geschwollene Finger, rückenschmerzen, muskelschmerzen...

Hallo, wie oben beschrieben, sind seit 3 wochen auf linke hand der zeigefinger und auf der rechte hand mittelfinger geschwollen.Kurz danach war mein linkes knie auch dick und es schmezte ganzes körper.Morgens könnte ich kaum aufstehen da ich Rückenschmerzen hatte die mich nachts auch wach gemacht haben.Bin zum arzt gewessen und laut Blutergebnisse ist eine entzündug zu sehen. Dementsprechend hab ich Antibiotika und schmerztableten bekommen. Jetzt ist aber auf der rechte hand auch Daum und Gelenk geschwollen und scherzen beim bewegen. In Rücken sticht es immer wieder und in ganzen körper hab ich schmerzen sowas wie muskelkatter.Bewegen fählt mir sehr schwer da die muskeln und becken weh tut.

Was könnte das sein???

Gruss CRO

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?