Rechtes Auge tränt - und rechtes Nasenloch etwas zu ...

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich kenne so etwas, wenn ich mich zu viel in geheizten Räumen aufhalte, also besonders im Winter :-). Dann trocknet meine Nasenschleimhaut aus und mein Tränenkanal "verstopft", so dass die Tränen nicht mehr abfließen können. Wenn ich dann z.B. nach draußen gehe (in die Kälte) und meine Augen anfangen, etwas zu tränen, dann können die eben nicht auf natürlichem Wege abfließen und tropfen aus den Augen (verzeihe mir meine unbeholfene Ausdrucksweise ... ^^).

Ich helfe mir, indem ich zuhause zum einen dafür sorge, dass die Raumluft gut befeuchtet ist. Dann achte ich darauf, viel zu trinken. Und manchmal halte ich mir auch die Nase zu und baue sanft Druck in der Nase auf mit dem Atem, bis ich merke, dass die Luft durch die Tränenkanäle strömt - das ist manchmal sehr befreiend, als würden die damit "durchgepustet". Nasenspray würde ich nicht empfehlen, das trocknet nur zusätzlich aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?