Reaktive Lymphadepathie – Was ist das genau ?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Tina,

Als Lymphadenitis oder auch reaktive Lymphknotenschwellung wird die Lymphadenopathie (krankhafte Schwellung von Lymphknoten) aufgrund von akuten oder chronischen Infektionen bezeichnet.

  • Lymphozyten ("weisse Blutkörperchen")

  • Erythrozyten (rote Blutkörperchen)

  • Hämatrokit stellt dar wieviel rote Blutkörperchen im Blut sind eine Art Maß,

  • Segmentkernige (segmentkernigen neutrophilen Granulozyten Immunsystem)

  • IGM (Immunglobuline)

  • AP (Alkalische Phosphatase)

  • Zytomegalievirus (Herpesvirus oder kurz Humanes Herpesvirus 5, HHV 5) was so ca. 70 % der Bevölkerung in sich trägt.

Ich würde einmal die Unterlagen (Befunde udgl.). Ja und würde mir eine Zweitmeinung holen. dort würde ich dann fragen Morbus Hodgkin können sie ausschließen. Dann wird der Arzt (Zweitmeinung) schon dazu Stellung nehmen und sagen nein das ist absoluter Quatsch sondern es ist....
Nun schreibst Du das Du an starken Erkältungen leidest ist da Fieber mit eingeschlossen? Ja und von Knochenschmerzen, Gewichtsverlust und schäumenden Urin sowie allgemeine Müdigkeit) durch Blutarmut (Anämie) hast Du ja nichts direkt geschrieben.

Also such Dir einen anderen Arzt und frage ihn konsequent - im Normalfall reagiert dann schon ein Arzt darauf negiert das heftig ...

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?