Reagiere sehr empfindlich auf warme Heizungsluft.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo drosophila, kann dein Problem gut nachvollziehen. Mir wird auch sofort zu warm, wenn ich mich länger in geschlossenen Räumen aufhalte. Ich hab es auch gerne ein paar Grad kälter und versuche oft durchzulüften.

Das kannst du evtl. auch machen, dir quasi ein Raumklima schaffen, dass du es angenehm findest.

Versuche auch ein wenig darauf zu achten, welche Materalien du trägst. Polyester und Syntethikstoffe und auch Wolle machen schnell war. Baumwolle ist da etwas angenehmer zu tragen. Und natürich ist der Zwiebellook, also mehrere Schichten zum Aus- und wieder anziehen perfekt.

Gegen das Schwitzen an sich könnten evtl. Schüssler-Salze helfen. Hier findest du einen guten Überblick http://www.vitanet.de/homoeopathie/schuessler-salze-haut/schwitzen

Hoffe ich konnte dir helfen, gruß petra

Noch ein Tipp: Trage Funktionsunterwäsche aus Microfaser, die transportiert Schweiß nach außen und bleibt auf der Haut trocken, das ist ein angenehmes Gefühl und du schwitzt auch nicht mehr so leicht. Die meisten Sportler tragen solche Kleidung.

0

Tja, auch ich kann ein Lied davon singen. Aber wie Petra schon gesagt hat, luftige leichte Kleidung aus Naturfasern, Baumwolle, Viskose oder Leinen, lieber 1 oder 2 Schichten übereinander als zu dicke oder warme Pullover. Öfter mal lüften (meinen Arbeitskollegen graut es manchmal regelrecht vor meinen Lüftattacken)oder in den Pausen kurz hinaus an die frische Luft gehen.

Was möchtest Du wissen?